Ergebnis 1 bis 1 von 1
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Elektriker
    Beiträge
    19

    Klinker, WDVS, oder?

    Hier noch einmal, war leider im falschen Unterforum

    Guten Morgen!

    Zurzeit planen wir einen Neubau mit ca. 130qm Nutzfläche. Das Haus soll ein versetztes Pultdach (25 Grad) bekommen.

    Zum Entwurf des Architekten: Die eine Seite soll geklinkert werden und die andere Seite soll ein WDVS bekommen in leicht grau und das ganze ohne Dachüberstand.

    Von der Optik das was uns gefällt, aber...

    Ist das richtig geplant?

    1) Beim WDVS muss man ein Dachüberstand machen, sonst bekommt man Probleme mit Algen etc.? Dies habe ich schon in vielen Foren gelesen. Es gibt diesbezüglich sogar ein Gerichtsurteil im Netz, da der Anstrich innerhalb von 2 Jahren vergraute.

    2) Wenn ich kein WDVS nehme, sondern ein Stein, der dann verputzt wird, habe ich das Problem nicht, da dieser dann wie ein Klinker ist? Problem mit dem Kondensat dadurch behoben?

    3) Welche Alternative gibt es zum Putzen, wenn wir zwei Farben haben möchte. Habe noch nie ein Haus mit zwei verschiedenen Klinkersteinen gesehen

    Klar kann ich den Architekten fragen (der aber nur seine eigene Meinung hat), aber ich habe lieber erstmal eine Meinung von anderen, der kann mir leider viel erzählen und ich habe nun mal keine Ahnung.

    Danke für Eure Hilfe!

    Dieter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Klinker, WDVS, oder?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren