Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 39
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17

    Klinker und Fugenkatastrophe

    Hallo Experten,

    letztes Jahr wurde unser Haus verklinkert. Fertigmörtel.
    Am Anfang wurde eine Kratzfuge erstellt was wir aber nicht wollten, somit wurde der Bereich später eingefugt. Fugen dort sehr dunkel und teils sehr grobe Körnung. (rechte untere Giebelseite u. hinten)
    Der restliche Fassadenteil wurde nass in nass also im Fugenglattstrich verfugt.
    Dort ist nun die Fugenfarbe sehr unterschiedlich und die Körnung feiner.
    Die Klinkerfirma schickte uns nochmals einen der Maurer, welcher die Fassade nochmals abgewaschen hatte, da so laut Aussage die Fugen sich in der Farbe angleichen würden. Doch das Ergebniss zeigte keinen Unterschied.
    Als wir dann noch auf Klinkersteine mit Mörtel zeigten, nahm der Maurer einen Klinkerstein und rieb den an den Klinkern um den Mörtel zu entfernen. Ergebniss ist, dass der Mörtel immer noch dran ist und die Klinker beschädigt/verkratzt sind.
    Des Weiteren wurde um die Ecken sehr unsauber verfugt.
    Was wäre nun hier zu tun??? Wir wissen nicht mehr weiter. Wollen einen Gutachter beauftragen, nur ist das Problem, dass sich hier am Bodenseekreis niemand auf Klinkerfassaden spezialisiert hat.
    Wäre super wenn ihr uns weiterhelfen würdet.
    Anhang 27074

    Anhang 27075

    Anhang 27076
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Klinker und Fugenkatastrophe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    na ja , wirklich schön sieht es ja nicht aus .

    aber eine katastrofe sieht auch anders aus .

    ein SV wird sich doch finden lassen können , in bw geht doch nur hochdeutsch nicht , und klinker kommen eigentlich aus niederdeutschem raum
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    Das ist uns schon klar. Die Firma kommt ja auch aus dem norddeutschen und wie bereits geschrieben gibts in bw keine SV die auf Klinkerfassaden spezialisiert sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Zitat Zitat von mels80
    Am Anfang wurde eine Kratzfuge erstellt was wir aber nicht wollten, somit wurde der Bereich später eingefugt. Fugen dort sehr dunkel und teils sehr grobe Körnung. (rechte untere Giebelseite u. hinten)
    Der restliche Fassadenteil wurde nass in nass also im Fugenglattstrich verfugt.
    Wer ist denn auf die schlaue Idee gekommen, die Art der Verfugung mitten in der Fläche zu wechseln?

    Da kann nichts anderes als ein ungleiches Fugenbild herauskommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    Die Klinkerfirma ist auf die tolle Idee gekommen. Was wäre hier nun zu machen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Baufuchs
    Gast
    Gibt wohl Streit, weil:

    Zitat Zitat von mels80
    wurde eine Kratzfuge erstellt was wir aber nicht wollten
    Da hätte die Klinkerfirma allerdings auf Beibehaltung der angefangenen Verfugungsart bestehen müssen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von JSch
    Registriert seit
    06.2002
    Ort
    57482 Wenden Südsauerland
    Beruf
    Tischlermeister Sachverst
    Benutzertitelzusatz
    Ich verstecke mich nicht hinter einem Pseudonym...
    Beiträge
    1,640

    Was denn nun?

    Erst wollen Sie nicht:

    "Am Anfang wurde eine Kratzfuge erstellt was wir aber nicht wollten, somit wurde der Bereich später eingefugt."

    Dann ist es die Klinkerfirma:

    "Die Klinkerfirma ist auf die tolle Idee gekommen. Was wäre hier nun zu machen?"

    Was denn nun?

    Josef Schrage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    Streit wirds wohl geben. Im Frühjahr soll die Fassade ja nochmals abgewaschen werden um die Fugenfarbe anzugleichen.
    Fugen komplett raus und neu verfugen ist wohl die einzigste Möglichkeit oder täusch ich mich da???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Wie lautete denn der Auftrag an die Firma?
    Mach ma Klinker
    Oder eine ordentliche (=ausführliche) Leistungsbeschreibung mit klaren Vorgaben zu Art und Material der Verfugung?

    Wenn "Mach ma Klinker" werden Sie gar nichts machen können, weil unterschiedliche Fugverfahren zwangsweise unterschiedliche Optiken ergeben.
    Denn SIE haben ja mitten im Rennen die Pferde gewechselt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    wir wollten keine Kratzfuge somit kam die Firma auf die Idee die Verfugung zu ändern. Vor dem Bau hatten wir im Norddeutschen Raum Bemusterung wo die Klinker ausgestellt waren mit Glattstrich Verfugung und keine Kratzfuge. Wir verstanden dann sowieso nicht warum bei uns dann einfach anderst verfugt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von mels80 Beitrag anzeigen
    .......Fugen komplett raus und neu verfugen ...........
    kann mir nur schwer vorstellen , dass das dabei rauskommt .

    ich kann mich aber auch täuschen .

    wird aber auch davon abhängen , ob kratzfuge vorgesehen war und während der bauphase auf glattstrich umgeschwenkt werden musste....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    nene, das Verklinkern wurde durch eine Fachfirma ausgeführt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von mels80 Beitrag anzeigen
    Wir verstanden dann sowieso nicht warum bei uns dann einfach anderst verfugt wurde.
    Weil beide Verfahren gängig und üblich sind.
    Wenn ich einen roten Golf will und nur einen Golf bestelle, darf ich mich nicht beschweren, wenn dann ein grüner auf dem Hof steht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    daheim
    Beruf
    Verkäuferin
    Beiträge
    17
    Ich erwähnte bereits, dass eine Verfugung wie bei der Austellung ausgeführt werden sollte und nicht nur einfach irgendwie verfugen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Nein - Du hast gesagt, dass Ihr ein einer Ausstellung wart.

    Was ist denn das übehaupt für eine Konstellation? GÜ aus dem Norden (Bitte KEINE Namen!) mit Musterhauspark oder einfache Firma oder was?
    Wenn GÜ, was stand im Protokoll der Bemusterung?
    Verblender XYZ
    oder
    Verblender XYZ in ABCDE Verfugung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen