Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15

    Neubau Südhang

    Hallo liebe Fachleute,

    es ist soweit - wir machen das was wir am Anfang auf keinen Fall machen wollten, nämlich ein eigenes Haus bauen.

    Wir haben ein längliches Grundstück an einem wunderschönen Südwesthang mit unverbautem Blick ins Tal - soweit so gut. Wir brauchen ein Einfamilienhaus f. 4 Personen mit Einliegerwohnung als Büro und Arbeitsraum für meinen Partner, der selbstständig von zu Hause aus arbeitet.

    Ein befreundeter Archtitekt hat mit uns die Grundlagenermittlung gemacht und folgendes vorgeschlagen (und hier würde uns eure Meinung interessieren).

    Er sagt, wenn wir wie alle anderen die Einliegerwohnung im KG machen berauben wir uns selbst den direkten Zugang in den Garten (bei einer späteren evtl. Vermietung freut sich auch der Mieter, da er quasi einen Garten umsonst dazu bekommt, während wie oben nur eine Terasse hätten und nur über Treppen in den Garten kommen könnten.) Auch die Kinder wären sehr ausser Reichweite wenn sie im Garten spielen.

    Daher schlägt er vor, Küche und offener Wohnbereich im KG mit Gartenzugang und riesigen Fenstern (also hell wird es allemal), Technik in den hinteren unbelichteten Teil des Kellers.
    Der Zugang soll über den Flur mit einer großzügigen weitläufigen Treppe erfolgen mit kleiner Galerie (nicht zu groß), so dass man auch vom Flur im EG direkt nach unten in den Garten schauen könnte, also alles im "Flow" sei. Dann wäre es absolut nicht so, als ob man "in den Keller gehen würde" um ins Wohnzimmer zu kommen.

    Im EG dann die Schlafzimmer und im OG ein Studio - von aussen auch über Treppe erreichbar als Kundeneingang - für das Büro.

    Wir haben wie gesagt die Befürchtung, dass das Gefühl "in den Keller zu gehen" trotzdem erhalten bleibt, obwohl seine Argumentation schon logisch ist.

    Hat jemand von euch Erfahrung mit so einer Aufteilung? Wir haben sowas noch nie gesehen und können uns das nur schwer vorstellen.

    Ich hoffe, die Infos waren fürs Erste ausreichend - sorry wenn ich mich so offenkundig laienhaft ausgedrückt habe...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Neubau Südhang

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    ich kann mir sowas gut vorstellen , das mit dem wohnen im untergeschoss (ist ja kein keller im klassischen sinne ....

    wenns einer plant , der weiss , wass er tut - warum nicht ?


    gibt es bei uns im hügelland öfter
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    NRW
    Beruf
    Physiker
    Beiträge
    1,237
    Bei uns war es vor einem Jahr ähnlich, allerdings leider nicht Süden, sondern Westen, zum Hang.

    Zitat Zitat von lillyjune Beitrag anzeigen
    Er sagt, wenn wir wie alle anderen die Einliegerwohnung im KG machen berauben wir uns selbst den direkten Zugang in den Garten (bei einer späteren evtl. Vermietung freut sich auch der Mieter, da er quasi einen Garten umsonst dazu bekommt, während wie oben nur eine Terasse hätten und nur über Treppen in den Garten kommen könnten.) Auch die Kinder wären sehr ausser Reichweite wenn sie im Garten spielen.
    Da hat er recht!

    Zitat Zitat von lillyjune Beitrag anzeigen
    Daher schlägt er vor, Küche und offener Wohnbereich im KG mit Gartenzugang und riesigen Fenstern (also hell wird es allemal), Technik in den hinteren unbelichteten Teil des Kellers.
    Der Zugang soll über den Flur mit einer großzügigen weitläufigen Treppe erfolgen mit kleiner Galerie (nicht zu groß), so dass man auch vom Flur im EG direkt nach unten in den Garten schauen könnte, also alles im "Flow" sei. Dann wäre es absolut nicht so, als ob man "in den Keller gehen würde" um ins Wohnzimmer zu kommen.
    Das ist vergleichbar mit unserer Lösung, mehr gerne per PN oder Email. Allerdings ist statisch nicht ganz ohne, im KG und EG hat man wenig Wände, dann aber etliche in OG und DG. Hier muss man auf die Kosten achten, denn gehen tut vieles.

    Grüße, Ralf.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15
    Vielen Dank für die Infos Ralf!!
    Würde dich gerne per PN kontakieren, aber irgendwie "darf" ich hier noch keine Sofortnachrichten verschicken oder auf Dein Profil zugreifen. Wahrscheinlich bin ich noch zu neu hier...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    451
    Wir haben auch eine sehr ähnliche Ausgangssituation. (SW-Hang, Einliegerwohnung bzw. Büro). Wir haben uns dann doch dazu entschieden, das Wohnen im EG mit grosser Terrasse (oder Balkon, wie man's nimmt) anzusiedeln, und Einlieger/Büro nach unten zu nehmen. Ausschlaggeben war bei uns, dass wir vom Wohnbereich aus die schönere Aussicht wollten. Hängt aber natürlich von der genauen Lage, und der Steilheit des Hanges ab, nachdem wir "am Fuß des Hanges" gebaut haben, fällt das bei uns wohl mehr ins Gewicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15
    Darüber haben wir uns auch Gedanken gemacht, aber die Weitsicht unten ist nur geringfügig weniger als im EG.

    Aber vielleicht fahren wir nochmal hin und schauen es uns genauer an....

    @ralf
    email ist raus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ist denn der Höhenunterschied ein ganzes Geschoß?

    Ich hab das mal so gelöst:
    Eingang (Diele) ebenerdig auf "halber Treppe", dann eine halbe Treppe nach "oben", eine halbe Treppe nach "unten", das ganze in einem offenen Treppenhaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    451
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Ich hab das mal so gelöst:
    Eingang (Diele) ebenerdig auf "halber Treppe", dann eine halbe Treppe nach "oben", eine halbe Treppe nach "unten", das ganze in einem offenen Treppenhaus.
    Die Lösung find ich auch nicht schlecht. Dagegen hatten wir uns dann nur entschieden, weil ich ebenerdig in den Keller rein wollte, um die Gitterbox mit dem Holz direkt vor den Stückholzkessel schieben zu können .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15
    Ja, der Höhenunterschied ist ein ganzes Geschoss - der Hang ist recht steil, so dass wir dieses Modell nur kurz angedacht hatten...

    Ich kann mir sowas aber auch nur schwer vorstellen, gibt es dazu irgendwelche Bilder im www?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15
    Da such ich mit allen möglichen Suchbegriffen bei google, aber auf Hanghaus bin ich nicht gekommen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    haus am/im hang wäre auch noch was gewesen


    na ja , du hast ja uns ....


    wenn du hier vorbeikämst , könnte ich dir ein paar live zeigen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von lillyjune Beitrag anzeigen
    Darüber haben wir uns auch Gedanken gemacht, aber die Weitsicht unten ist nur geringfügig weniger als im EG.
    Je nach Nachbarbebauung/-bepflanzung kann es aber auch an einem Südhang in den unteren Geschossen "dunkler" sein, denn bspw. höhere Bäume können die Belichtung von den Seiten (Ost & West) deutlich einschränken. Bei uns hat das u.a. den Ausschlag dafür gegeben die untergeordneten Räume (Büro etc.) in das Gartengeschoss zu legen.

    Wenn Wohnzimmer&Essen etc. dann über dem Gartengeschoss im EG liegen ist es aber m.E. besonders wichtig, sich einen guten Zugang aus dem EG in den Garten zu erschließen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Trier
    Beruf
    Beamtin
    Beiträge
    15
    Aber wie sowas von innen ausschaut, weiss ich jetzt immer noch nicht...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen