Ergebnis 1 bis 8 von 8

Gefrorene Kunststoff-Heizleitungen, FB-Heizung

Diskutiere Gefrorene Kunststoff-Heizleitungen, FB-Heizung im Forum Heizung 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    5

    Gefrorene Kunststoff-Heizleitungen, FB-Heizung

    Hallo Zusammen,

    nachdem es vor 2 wochen bei uns bis zu -14°C kalt war und wir ca eine Woche vorher den Estrich in unseren Neubau rein bekommen haben fielen uns ca 2-3Tage vor Heizungsinbetriebnahme leichte Risse im Estrich auf.
    Grund: Gefrorene Heizleitungen.
    Vor der Kälteperiode wurde unser heizungsbauer vom Architekten auf eventuelle weitere kritische Leitungen aufmerksam gemacht.
    Die Aussage war nur, wenn der Estrich keine Heizlüfter benötigt muss nichts gemacht werden.

    Wie auch immer, mittlerweile sind die Heizleitungen durch intensiven (und kostspieligen) Einsatz wieder aufgetaut, alle Kreisläufe wurden für 15min abgedrückt. Ergebnis: Kein Druckverlust.

    Nun stellt sich mir allerdings die Frage wie sieht es mit Mikrorisse, verursacht durch Materialschwächung der Kunststoffheizleitungen aus?
    Man wird sicherlich nicht nach 15min Druckbeaufschlagung etwaige Materialschwächungen mit resultierendem schleichendem Wasserverlust feststellen.
    Genau deswegen habe ich den Architekt beauftragt sich bei der Herstellerfirma der Heizleitungen zu informieren.
    Wie sind die Meinungen (eventuell sogar Kenntnisse) bzgl der oben beschriebenen Problematik?
    Ratschläge?

    Momentan läuft das Aufheizprogramm des Estrichs.

    Ich möchte mich wegen diesem stupiden Anfängerfehler nicht in 10 Jahren mit dem Heizungsbauer herumärgern müssen weil mir dann erst die Fliesne und der Parkett aufquillen oder Risse bilden.

    Danke für Meinungen,
    Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gefrorene Kunststoff-Heizleitungen, FB-Heizung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Hmmm .... -14 Grad und Estrich ne Woche drin und nicht beheizt ?
    Wie kann man nur ....
    Über die Kunststoffrohre würde ich mich weniger sorgen.
    Viel eher hätte ich Bedenken dass der Estrich hinüber ist.

    Warum wurde nicht geheizt ?
    20-25°C Vorlauftemperatur hätten gereicht und wären für den Estrich absolut unschädlich gewesen ....

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Donauwörth
    Beruf
    Freiberufler
    Beiträge
    32
    Warum habt ihr die Heizung während des Estrich einbringen und der "kalten" Zeit danch nicht die Heizung laufen lassen...? Da lässt man die Heizung mit 15- 20 °C im Vorlauf laufen, dann kann sowas nicht passieren....

    Und wenn die Heizung noch nicht funktionsfähig ist, dann muss eben mit dem Estrich entsprechend gewartet werden....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Daffy2k1 Beitrag anzeigen
    Man wird sicherlich nicht nach 15min Druckbeaufschlagung etwaige Materialschwächungen mit resultierendem schleichendem Wasserverlust feststellen.
    Nö, aber die Anlage bleibt ja unter Druck, und da kann man ja zwischendurch mal "kontrollieren".

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    5
    Tja, warum und wieso ist danach natürlich immer einfach zu fragen.

    Kann euch gern den Kontakt vom Heizungsbauer geben.
    siene Aussage war, das habe er bisher noch nie gehabt dass der Estrich gefriert.

    Der Estrichleger sagt, da der Estrich abgebunden hat (was auch immer das bedeutet) ist ihm (dem Estrich) der Frost egal.

    Grüße & danke für die rasanten Meinungen,
    Steffen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Heilbronn
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    5
    Mir hat der Heizungsbauer erklärt, es wäre üblich dass er erst wenn der Estrich drin ist beginnt die Geräte im Keller (auf den estrich) zu stellen.
    Heißt, als es kalt wurde, begann er mit dem Einbau der Heizung.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von Daffy2k1 Beitrag anzeigen
    Mir hat der Heizungsbauer erklärt, es wäre üblich dass er erst wenn der Estrich drin ist beginnt die Geräte im Keller (auf den estrich) zu stellen.
    Heißt, als es kalt wurde, begann er mit dem Einbau der Heizung.

    Grüße
    Ich kenn das irgendwie anders:
    Mein Heizungsbauer hatte den Kessel schon mal provisorisch in Betrieb genommen und auch die Kunststoffleitungen angeschlossen, weil sie sich warm einfach leichter biegen und verlegen lassen...
    Der Estrich wurde dann in der Woche vor Weihnachten eingebaut und nachdem sie mit unserem Bau fertig waren machten die Estrichleger Winterpause, da sie vom ständigen Einfrieren der Anmachwasserleitung genug hatten...
    Die Heizung lief natürlich durch, wenn auch mit niedrigen Vorlauftemperaturen, dem Estrich hats hoffentlich nicht geschadet.
    Undschön waren nur die Mengen an Kondenswasser an den Fenstern...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Es gab auch einmal Zeiten, da wurden Kessel auf ein schallentkoppeltes Prodest gestellt und auch vor dem Einbringen das Estrichs probegeheizt. Und dann wurde ein Frostbrief ausgestellt und geheizt

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen