Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 31
  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    HH
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    59

    Fliesen Nassbereich nachträglich abdichten

    Hallo, wir haben einen Neubau, Wände sind Sandstein mit Kalkzementputz. Nun haben wir im Nassbereich mit Flexkleber und Fugenmörtel von Schönox verfließt, der für den Nassbereich geeignet ist. Jedoch wusste ich nicht dass man die Nasszelle in der Dusche z.B. vorher vom Untregrund mit einem speziellen Anschtrich und Bändern abdichtet. Was habe ich nachträglich für eine Möglichkeit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliesen Nassbereich nachträglich abdichten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    kappradl
    Gast
    Ist einfach. Fliesen wieder abreissen.
    Vor dem Neuverfliesen überlegen, was man noch alles falsch machen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wie ist der Bodenaufbau?
    Was befindet sich unter dem Badezimmer?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    HH
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    59
    Unter dem Badezimmer ist eine Filigrandecke mit geshüttetem Beton, dann Styropor und Estrich mit Fußbodenerwärmung. Die Wannen sind mit Silikon eingeklebt, dann gefließt und dann die Wartungsfuge Silikon.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Mhhh... Wenn du keinen Ärger haben willst: Rausreißen die Fliesen, alles abdichten, Duschwanne vernünftig einbauen mit Dichtbändern, alles neu fliesen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Thüringen
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    655
    @mulle
    Für eine Abdichtung ist es zu spät, die kann man dauerhaft nur unter den Fliesen anlegen.

    Vorausgesetzt, Du hast keine feuchtigkeitsempfindlichen Untergründe (Gipskarton, -putz, Anhydridestrich o.ä.) , ist bei normaler Benutzung nicht mir großem Schaden zu rechnen. Du kannst Dich aber auf jeden Fall darauf einstellen, daß die Fugen im Spritzwasserbereich sehr bald zu blühen anfangen - Wasser dringt in den Untergrund ein, löst diverse Stoffe und hinterlässt diese beim Verdunsten auf der Fuge.

    Das Hauptproblem besteht darin, daß über die Fugen mehr Wasser eindringt, als über die selben wieder verdunsten kann.

    Im schlimmsten Fall taucht die Feuchtigkeit in anderen Räumen wieder auf (Wasser hat einen sehr spitzen Kopf).

    Verbuch es unter Lehrgeld und lass es beim zweiten Mal von jemandem machen, der sich damit auskennt. Nicht umsonst lernt ein Fliesör drei Jahre lang seinen Beruf...

    Gruß,
    Erdferkel
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Mhhhhh... es gibt da diverse Firmen, die so Wundermittelchen anbieten, die die Fugen angeblich wasserdicht machen. Das funktioniert auch, die Frage ist immer nur wie lange.

    Wenn Ihr es unbedingt so lassen wollt, würde ich so etwas zumindest in Betracht ziehen. Aber besser ist es den Untergrund vernünftig abzudichten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    HH
    Beruf
    Arbeitnehmer
    Beiträge
    59
    Ehrlich gesagt habe ich mich dazu entschieden es so zu lassen und abzuwarten. Wenn ein Schaden auftritt muss ich eben alles neu machen. Ich muss also so oder so alles neu machen. Ich habe mit einem Fliesenleger gesprochen und der meint dass man früher auch nicht abgedichtet hat und es in Privaträumen nicht einmal vorgeschrieben ist...

    Was mich nur wundert, die Wannen waren schon vom Bauträger eingesetzt und nur mit Silikon verklebt. Keine Abdichtung gemacht. Hätte das nicht schon vom Bauträger vorher wenigstens unter den Wannen geschehen müssen?!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von mulle78 Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt habe ich mich dazu entschieden es so zu lassen und abzuwarten. Wenn ein Schaden auftritt muss ich eben alles neu machen. Ich muss also so oder so alles neu machen.
    Bleibt nur die Frage, wie viel mehr Du nach einem Schaden neu machen musst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Zitat Zitat von mulle78 Beitrag anzeigen
    Ich habe mit einem Fliesenleger gesprochen und der meint dass man früher auch nicht abgedichtet hat und es in Privaträumen nicht einmal vorgeschrieben ist...
    !
    Es ist die Frage was mit früher gemeint ist. Ich habe ein Sanitärfachbuch von 1965 da steht schon drin, dass unter die Fliesen eine Abdichtung gegen Wasser gehört. Damals wurde das halt mit einer Zementschlämme gemacht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    Wow das nenne ich mal ne Einstellung....verstehen muss man das nicht oder?

    Naja Du wirst dich dann schon doppelt Ärgern wenn der Schaden da ist und doppelt zahlen und doppelte Zeit aufwenden....ganz zu schweigen was die Dame des Hauses dann dazu sagen wird wenn das halbe Bad rausgerissen wird und evtl im Raum untendrunter eine natürliche Regenbrause in der Decke enstanden ist.....Du sollstes Dir gedanken darüber machen was für ein Schaden dadurch entstehen kann...

    Ich als Laie kann Dir aus meiner selbst gemachten Erfahrung nur sagen, mach es richtig und nicht schnell ansonsten kostets doppelt zeit und geld...und nerven...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von manno79 Beitrag anzeigen
    wird und evtl im Raum untendrunter eine natürliche Regenbrause in der Decke enstanden ist.....Du sollstes Dir gedanken darüber machen was für ein Schaden dadurch entstehen kann...
    Das gibt meist keine Regenbrause sondern schönen Schimmel und der Putz fällt von der Decke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    @klappradl....stimmt auch wieder....aber auch vom schimmel kann es tropfen, man muss nur mehr wasser von oben nachkippen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    Consultant
    Beiträge
    1,446

    Ist doch kein Schwimmbad...

    Nichts machen. Ist zwar nicht fachgerecht, funktioniert aber bei Zementputz durchaus. Alle Bauten, die ich kenne, sind so. Keine Schäden, außer bei Rigips...

    Keine Panik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Aufgrund der Massivdecke und der ausschließlichen Verwendung zementbasierter Materialien sehe ich das in diesem Fall ausnahmsweise auch nicht so kritisch.

    Am ehesten wird vermutlich die Dämmung des Badestrichs absaufen und unter der Wanne eine (unzugängliche?) Schimmelzucht entstehen.
    Aber weder wird die Hütte zusammenkrachen noch es nennenswert in darunterliegende Geschoß durchregnen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen