Ergebnis 1 bis 6 von 6

Heizung und Speicher im DG problematisch?

Diskutiere Heizung und Speicher im DG problematisch? im Forum Heizung 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201

    Heizung und Speicher im DG problematisch?

    Im vorigen Haus befand sich Heizung und Warmwasserspeicher im Keller.

    Nun werden wir keinen Keller mehr bauen, die Heizung (Gasbrennwerttherme) soll im DG an die Wand gehängt werden, der Warmwasserspeicher soll daneben stehen.

    Nun wird das aber ein Holzhaus und da habe ich schon ein wenig Bedenken, wenn da mal etwas lecken sollte (muss ja nicht gleich der gesamte Speicher auslaufen).

    Deshalb habe ich mir überlegt, ob man den Speicher in eine Wanne mit Ablauf (der Gasbrennwerter braucht ja eh einen Kondensatablauf und der Speicher wird ja wohl auch einen Ablauf fürs Ausdehnungswasser haben) stellen kann:
    Gibts so was standardmässig oder wird das gar eh gemacht oder müsste ich den Installateur was basteln lassen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Heizung und Speicher im DG problematisch?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Auf jeden Fall mit dem Statiker abklären wegen dem Gewicht das der Speicher einbringt.

    Ansonsten, das mit der Wanne ist sicherlich keine schlechte Idee. Die Frage ist, welche Komponenten so abgesichert werden können, denn der Speicher selbst wird in den seltensten Fällen undicht. Meist erwischt es irgendwelche Verbindungen, seltener Rohre, ganz selten den Speicher selbst.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall mit dem Statiker abklären wegen dem Gewicht das der Speicher einbringt.

    Ansonsten, das mit der Wanne ist sicherlich keine schlechte Idee. Die Frage ist, welche Komponenten so abgesichert werden können, denn der Speicher selbst wird in den seltensten Fällen undicht. Meist erwischt es irgendwelche Verbindungen, seltener Rohre, ganz selten den Speicher selbst.

    Gruß
    Ralf
    Das Gewicht macht mir auch Bedenken, aber die soll der Statiker ausräumen.

    Die Leitungen selber kann man natürlich so nicht absichern, die ziehen sich ja durchs ganze Haus.

    Eigentlich dachte ich da eher an die Verbindungen zwischen Wärmeerzeuger und Speicher bzw. irgendwelche Rohreinleitungen, Flansche etc. am Speicher.

    Ausserdem muss man ja vielleicht auch mal Wasser nachspeisen, dann tropft der Schlauchanschluss nach und den Schlauch selber muss man ja auch leeren.
    Im Keller liess ich das eben auf den Boden / in den Gully laufen - im DG mit Holzbalkendecke ist das aber nicht ganz so lustig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
    Ansonsten, das mit der Wanne ist sicherlich keine schlechte Idee. Die Frage ist, welche Komponenten so abgesichert werden können, denn der Speicher selbst wird in den seltensten Fällen undicht. Meist erwischt es irgendwelche Verbindungen, seltener Rohre, ganz selten den Speicher selbst.
    Es ist nicht nur eine gute Idee, sondern sogar Vorschrift, dass der Fußboden bei Aufstellräumen im DG als wasserdichte Wanne mit einem Ablauf DN 100 ausgerüstet sein müssen.

    Im Zweifelsfalle mal die Versicherung fragen.

    Schon 1996 wurde im Brennstoffspiegel ein Bericht mit folgendem Titel veröffentlicht:

    "Dachheizzentralen: Schon 100000 Hereingefallene"

    Dem Bericht zufolge wurde festgestellt, dass etliche Versicherer eine Versicherung (Leitungswasserschaden) ablehnen wenn der Aufstellraum im DG keinen fachgerechten Schutz gegen bestimmungswidrig austretendes Wasser hat.

    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Am besten den kompletten Raum mit einem als Wanne ausgebildeten Bodenbelag (z.B. aus Metall, ggf. ortsgefertigt) samt Ablauf ausrüsten lassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Ebermergen
    Beruf
    Rentner ex. Dipl. Ing (FH) Maschinenbau
    Beiträge
    201
    Zitat Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
    Dem Bericht zufolge wurde festgestellt, dass etliche Versicherer eine Versicherung (Leitungswasserschaden) ablehnen wenn der Aufstellraum im DG keinen fachgerechten Schutz gegen bestimmungswidrig austretendes Wasser hat.
    Danke für eure Hinweise!

    Die Alternative zur Aufstellung des Speichers im DG wäre in der Garage gegeben, also nur auf der anderen Wandseite und ein Geschoss tiefer.
    Dass die Garage tendenziell kühler wäre als der Abstellraum im DG wird wohl nicht die grosse Rolle spielen, die Wege zu den Zapfstellen wären praktisch unverändert.

    Allerdings bliebe die Heizung im DG (dass man die in der Garage installieren dürfte schliesse ich jetzt mal aus), damit würde sich zwar die Wassermenge im DG reduzieren, aber "bestimmungswidrig austretendes Wasser" liesse sich natürlich nicht verhindern (wobei man das natürlich auch im Leitungsnetz nicht ausschliessen kann - sonst bedürfte es ja auch keiner Versicherung...)

    Also werde ich weiter über eine Wanne nachdenken, wobei ich es schon für übertrieben halte, den gesamten Raum in eine Wanne zu verwandeln, es sollte doch wohl reichen, wenn die Heizung und der Speicher in einer Wanne stehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen