Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    joerg uwe
    Gast

    Frage Schimmel in der Dämmung? Siehe Bilder!

    Hallo,
    habe folgende Frage. In unserer DHH von 1994 habe ich nun im Zuge der Informationen gerade auch aus diesem Forum meinen „kalten“ Dachboden insbeziert. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Dampfsperre der alukaschierten Dämmung mit Sicherheit schon von Anfang an unter aktiver Beihilfe des Elektrikers massiv beschädigt ist. Auf den Bildern kann man nun teilweise eine Schwarzfärbung im Dämmstoff erkennen. Eine sichtbare oder fühlbare Feuchtigkeit war in diesem Moment nicht wahrnehmbar. Bin mir nun nicht sicher ob es sich dabei um eine Schimmelbildung oder Schmutz durch eine eventuelle Kaminwirkung handelt? Kann vielleicht mal hier jemand einen Blick auf die Bilder werfen? Danke im Voraus!

    Joerg uwe







    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schimmel in der Dämmung? Siehe Bilder!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Habe geworfen

    Mineralwolle hat nur einen sehr geringen Anteil an organischen Bindemittel, und gilt als Schimmelresistent.

    Das ist kein Schimmel. Wenn da die Miwo Schimmel ansetzt, dann wäre das Holz mehr betroffen.


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,089
    Die schwarzen Verfärbungen treten an Stellen auf, wo die Mineralwolle von Luft durchströmt wird. Meistens ist verunreinigungen, da die MIWO als Filter fungiert.
    Damit es aber so bleibt, sollte man die Luftdichte ebene aber wieder herstellen, sonst kann es tatsächlich zu Schäden kommen.

    Aber was lese ich da...Elektromeister? Hoffentlich hat da nicht jemand selber Hand angelegt....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    joerg uwe
    Gast
    Danke für eure schnelle Bewertung der Bilder.
    Nein, die Elektroinstallation ist nicht von mir. War damals in der Komplettleistung des Bauträgers.
    Da kann ich also froh sein, dass bis heute nicht Schlimmeres passiert ist?
    Habe mir natürlich auch schon über eine Reparatur der Dampfsperre Gedanken gemacht. Wenn das sinnvoll möglich wäre, dann mit Sicherheit nur von unten? Also müsste in den Zimmern der Gips ab?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen