Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    88

    Rückspülfilter Kanalschluss

    Moin,
    Wir haben einen Rückspülfilter. Bisher wurde immer ein Eimer zur Spülung drunter gehalten, dies ist aber aufgrund der Zugänglichkeit nicht die einfachste Lösung (Eimer wird ziemlich schwer ).

    In der Herstellerinfos steht das auch der Kanalanschluss möglich ist nach DIN xxxx).

    Meine Frage nun, der Filterauslass ist ja nicht luftdicht (ist ja auch so gewollt, freier Auslauf). Wenn da nun aber unten der Kanalanschluss erfolgt, mieft es dann nicht aus diesen Öffnungen, oder muss da noch was in die Leitung (Siphon o.Ä.)?

    Danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rückspülfilter Kanalschluss

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von Flo007 Beitrag anzeigen
    ...muss da noch was in die Leitung (Siphon o.Ä.)?...
    Richtig geraten.

    Kleiner Tipp: Wenn der Eimer zu schwer wird, steck ein Stück Schlauch auf den Spülanschluß und lass den Eimer am Boden.
    Dann kannst Du das Wasser noch zum Treppewischen nehmen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    88
    Richtig geraten.
    Danke für die schnelle Antwort aber verraten Sie mir auch das Geheimnis was da in der Regel eingebaut wird? Wenns ein Siphon ist, sollte das nicht eine gemeinsam genutzter mit einem Waschbecken sein, damit der nicht austrocknet?

    PS: Würde die Eimer Methode am liebsten ganz los werden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    246
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    steck ein Stück Schlauch auf den Spülanschluß
    Schlauch, mit welchem Durchmesser?

    mfg: Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Na - einem der passt.

    @ TE. Liegt der HAR im Keller? Dann geht ohne Hebeanlage oder Rückstauverschluß sowieso nichts.

    Ausserdem - warum will man 1* p.A. einen Eimer gegen viele kleine Eimer in Gegenrichtung und zusätzlichen Wasserverbrauch fürs Syphonfüllen tauschen.

    Oder den Eimer mit ner Pumpe entleeren. Oder....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Brandenburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    88
    Liegt der HAR im Keller? Dann geht ohne Hebeanlage oder Rückstauverschluß sowieso nichts.
    Liegt im EG (oberhalb Rückstauebene)

    1* p.A.
    Laut Hersteller alle zwei Monate spätestens

    Schlauch, mit welchem Durchmesser?
    Das hab ich mich auch schon beim Anschluss an den Siphon des Waschbeckens gefragt. Der Schlauch wäre nämlich DN40.

    Eine Fallleitung mit Abzweig ist direkt daneben vorhanden, wäre also sehr praktisch, nur fragte ich mich halt was in die Leitung muss damit es nicht raus stinkt.

    Laut (diverser) Hersteller ist ja der Kanalanschluss immer kein Problem Nur keiner sagt wies geht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Damit es nicht raus stinkt muss halt ein Syphon hin.

    Grundsätzlich dürfte auch das nur mit freiem Auslauf zulässig sein, da sonst unzulässige Verbindung zwischen Trink- und Abwasser hergestellt wird.

    Eimerlösung ist eigentlich das Verfahren der Wahl.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    An manchen Rückspülfiltern ist halt gleich werksseitig eine Schlauchtülle dran.
    Wo die nicht vorhanden ist, reduziert man halt selbst und wenn man auch das nicht will, baut man dann eben einen Röhrensyphon mit Trichter und ausreichender Stauwasserhöhe ein und verbindet beides mit HT-Rohr.
    Wenn Du wirklich alle zwei Monate spülst, trocknet auch nichts ein.
    Falls es dann doch mal stinkt, ist das halt ein kostenloses Extra zur Erinnerung an vergessene Pflichten.
    Vielleicht bietet aber auch schon jemand eine automatische Syphon-Nachspeisestation an?

    Manchmal komme ich mir vor wie im alten Kinderlied: "Wenn der Topf aber nun ein Loch hat..."
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Man kann auch eine Verdunstungsschutzschicht auf dem Sperrwasser anlegen (z.B. mit Propan-1,2,3-triol).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Oder Salatöl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Grundsätzlich dürfte auch das nur mit freiem Auslauf zulässig sein,
    zitat manfred
    hallo
    genau muss mit freiem auslauf angeschlossen werden. direkter anschluss an den waschbeckensiphon geht nicht.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo guckste da

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bei manchen Rückspülfiltern ist die Trennstrecke (mit Trichter und Stutzen) unten schon fest eingebaut, bei anderen nicht.

    Ich hab aber auch bewußt auf den Abwasseranschluß verzichtet (Lage unter Rückstauebene).
    Die Erfahrung mit meinen Marken-Filtern zeigt, daß jahrliches Rückspülen völlig genügt.
    Bei - womöglich noch knapp bemessener - Billigware mag anderes gelten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von Schmitt
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Bietigheim/Baden
    Beruf
    Meister + Techniker
    Benutzertitelzusatz
    mfG. Schmitt
    Beiträge
    246
    Hallo gunther,

    das Anschlussstück am Rückspülfilter ist schon als freier Auslauf konstruiert.

    Z. B. hier, http://www.gruenbeck.de/0027_de.htm mal ansehen.


    mfG. Schmitt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Das ist aber - wie ich schon anmerkte - eben NICHT bei allen Rückspülfiltern so!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen