Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Netzwerktechnik im Sicherungskasten

Diskutiere Netzwerktechnik im Sicherungskasten im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ITSE
    Beiträge
    44

    Netzwerktechnik im Sicherungskasten

    Hallo zusammen,

    ich Plane bzw. überlege zur Zeit die Neuverdrahtung unseres EFH.
    Im Keller soll ein großer Sicherungskasten mit allen Sicherungen, Automaten, FI-Schaltern usw. hinkommen.
    Nun bin ich am überlegen ob ich die Netzwerkleitungen von dort aus verteile.

    Darf man die Netzwerktechnik in den selben Kasten setzen wie den "normalen" Strom?? Oder wäre es besser anstatt einen großen einen zweiten Kasten daneben zu setzen und dort alles auf Hutschine usw. zu verkabeln?

    Ein 19"-Rack kann/möchte ich aus Platzgründen dort nicht aufstellen.

    Ein weiterer Gedankengang war, dass ich das TV-Signal (Satellit) vom Dach in den Keller ziehe, dort ein Multiswitch angebracht wird. Und dann eventuell über die selben Leerrohre wie das Netzwerkkabel verteilt wird. Das Würde die spätere Sat/Netzwerkverteilung und Änderungen vereinfachen. Oder aber in getrennten Leerrohren aber im selben Mauerschlitz.


    Es geht jetzt auch nicht um die Ausführung, die wird später vom Elektriker(bzw. mir; Schlitzklopfen) gemacht, sondern nur um die Möglichkeiten. Ich möchte nicht wegen jedem Gedankengang den Elektriker nerven und fragen ob es so oder so machbar wäre usw.

    Achso, welche Abstände zwischen Datenleitung und Stromleitung sollte man bei der Planung berücksichtigen (Mauerschlitze, Aufputzverlegung, etc.)?

    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Netzwerktechnik im Sicherungskasten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von BoomBox1 Beitrag anzeigen

    Darf man die Netzwerktechnik in den selben Kasten setzen wie den "normalen" Strom?? Oder wäre es besser anstatt einen großen einen zweiten Kasten daneben zu setzen und dort alles auf Hutschine usw. zu verkabeln?
    Jain. Bei einem entsprechend großen Zählerschrank kann man Bereiche abtrennen (Verteilfelder). Ich würde immer eine räumliche Trennung bevorzugen, also einen "kleinen" Schrank daneben setzen. Das erleichtert so manches.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    839
    ich wüerde auch zu einem eigenen Schrank raten.

    Ich verwende dazu ganz gern Schränke mit Montageplatte anstatt Hutschienenrahmen.

    Da kann man Switches, SAT Multischalter usw. viel passender einbauen, und mit Kabelkanälen verbinden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Sehe ich auch so.
    Hutschienenmaterial ist in dem Bereich um übrigen rar und extrem teuer.
    Davon würde ich die Finger lassen. Es gibt auch gute flache Patchpanels zur Schraubmontage (z.B. vom Ferngrünzeugpfleger).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Hallo,
    habe bei uns alles in einen Schrank gepackt (Absicherung/Netzwerkpannel/Multiswitch(Sat)). Entsprechend groß ist der Schrank geworden (1,30mx1,10m) man(n) gönnt sich ja sonst nix .
    Von H***r gibts da extra Multimediafelder in verschiedenen breiten. Die Abschottung zu den Sicherungsfeldern geschieht durch eine zusätzlich zu montierende Stegblende.
    Ob jetzt ein seperater Schrank für Multimedia "besser" wäre wage ich für meinen Fall zu bezweifeln, da ich so selten mal dran muss...
    Wenn Du natürlich öffters mal umpatchen möchtest kann ich mir schon vorstellen das es nervt immer eine Doppeltür (also den kompletten schrank) öffnen zu müssen nur um ans MM-feld zu kommen. Wärmestau konnte ich bis jetzt noch keinen feststellen...

    Gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ITSE
    Beiträge
    44
    Hallo,

    danke mal für die Info.
    Also gibt es entweder einen Schrank mit Trennung oder zwei Schränke. Das wird dann wohl der Markt und der Elektriker entscheiden.

    Kann man Sat und Netzwerk gemeinsam verlegen (Einrohr)?
    Würde sich das Verlegen vom Dach in den Keller (Multiswitch usw.) lohnen?

    Was mir jetzt noch so einfällt. In dem Schrank wäre ja dann auch der Router untergebracht. Stört die Blechwand das Funksignal nicht?? Oder gibts dann noch ne externe Antenne für die Router?

    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von BoomBox1 Beitrag anzeigen
    Kann man Sat und Netzwerk gemeinsam verlegen (Einrohr)?
    Kann man. Mein Fall wäre es nicht, da die schnellen (hochfrequenten) Datensignale gerne mal die schwachen analogen TV-Signale stören.

    Zitat Zitat von BoomBox1 Beitrag anzeigen
    Würde sich das Verlegen vom Dach in den Keller (Multiswitch usw.) lohnen?
    Keine Ahnung was Du damit meinst.

    Zitat Zitat von BoomBox1 Beitrag anzeigen
    Was mir jetzt noch so einfällt. In dem Schrank wäre ja dann auch der Router untergebracht. Stört die Blechwand das Funksignal nicht?? Oder gibts dann noch ne externe Antenne für die Router?
    Falls WLAN genutzt werden soll, wird´s interessant. Der Blechschrank dämpft die Signale erheblich, eine externe Antenne ist für viele Router aber nicht zulässig. Deren Zulassung beschränkt sich üblicherweise auf die integrierte Antenne.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    839
    wer hat denn heutzutage noch analoge TV Signale im Koax Kabel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von fuchsi Beitrag anzeigen
    wer hat denn heutzutage noch analoge TV Signale im Koax Kabel.
    Auch dig. TV sind analoge Signale.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    70771
    Beruf
    dipl. Ing
    Beiträge
    1,128
    Ad 1) Sat und Netzwerk in einem Rohr: Elektrisch zulässig, ob praktikabel hängt von den jeweiligen Schirmeigenschaften und den jeweils genutzten Frequenzen ab.

    Ad 2) Ich habe meine Zweifel beim duchschnittlichen Unterbringungsort des WLAN-Senders (Routers) an dem Ort, an dem der Sicherungskasten sit.
    Den Sicherungskasten setzt man dorthin, wo günstig die Kabelwege zusammenlaufen, und wo er ausd em Weg ist, also meist im UG. Den Sender fürs WLAN setzt man in die mitte der auszuleuchtenden Räume, das wäre dann z.B. das OG bei einer Kombination EG-OG-DG. Also stark konkurrierende Anforderungen an die Platzierung der Ausrüstung - was wieder zu zwei getrennten Schränken führen kann, oder einem extern montierten WLAN-Router.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    Sat und Netzwerk in einem Rohr....bei guten Kabeln die ordentlich verlegt sind kein Problem....man sollte natürlich keinen Zopf draus machen ;-)


    Zum Router....willst Du alles zentral setzen kannst Du immernoch einen weiteren Router zum Access Point konfigurieren und an eine der Dosen recht zentral hängen oder einen echten Access Point dafür nehmen....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ITSE
    Beiträge
    44
    Vielen Dank für die Infos.
    Einen Access Point könnte ich auch einfach ins Wohnzimmer stellen, da ist was dran :-).
    Und ein/ausschaltbar wäre das dann auch recht einfach.

    bezüglich Koax und Netzwerk in einem Rohr, fällt mir gerade so spontan der Rohrdurchmesser ein. Irgendwie bezweifel ich, dass ich da alle drei bis vier Kabel durch bekomme. Hat sich dann also auch erledigt.

    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    Saarpfalz
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    94
    Hallo,
    Zitat Zitat von BoomBox1 Beitrag anzeigen
    Was mir jetzt noch so einfällt. In dem Schrank wäre ja dann auch der Router untergebracht. Stört die Blechwand das Funksignal nicht?? Oder gibts dann noch ne externe Antenne für die Router?
    das ist bei uns jedenfalls kein Thema, im UG, wo der Schrank (mit Router) hängt, voller Empfang. Ein Stockwerk obendrüber wirds dann schon etwas schwieriger, kein wunder bei der Menge Stahl in der Decke...
    Aber eigentlich ist WLan bei vorhandenem Netzwerk eher zweitranging. Meine bessere Hälfte brauch momentan nur Wlan um Apps auf smartphone zu laden

    gruß
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Flensburg
    Beruf
    IT
    Beiträge
    8
    Hallo,

    ich bin neu hier und baue auch gerade neu. Es handelt sich um ein Bungalow. Ich bin mir nun auch unschlüssig, ob ich mir extra ein kleinen 19'' Schrank in den HWR hänge oder versuche einen weitere Sicherungskasten zu nehmen und da alles unterzubringen.

    Ich kann einen 19'' Schrank mit den Maßen 60*60*140 geschenkt bekommen. Ich brauche insgesamt eine 16 Port Switch, der auch Platz finden muss. Würdet ihr da den 19'' Schrank nehmen, oder eher Richtung Sicherungskasten?

    Kann man den 19'' Schrank auch auf den Dachboden stellen?

    Danke für eure Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Karlsruhe
    Beruf
    ITSE
    Beiträge
    44
    Servus,

    ich will nur aus einem Grund das 19"-Rack nicht haben. Weil in dem Altbau kein Platz dafür ist. Sonst würde ich mir auch sowas einplanen. Und wenn du das Teil sogar noch günstig bekommst, würde ich zuschlagen.

    Gruß Andreas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen