Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Gipskarton jetzt streichen, später verputzen lassen?

Diskutiere Gipskarton jetzt streichen, später verputzen lassen? im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335

    Gipskarton jetzt streichen, später verputzen lassen?

    Guten Morgen,

    die Frage steht schon im Titel, aber hier noch ein paar Details:

    Wir haben ein Fertighaus bauen lassen und die Malerarbeiten sind Eigenleistung. In den Zimmern kein großes Problem, da wir Rau(h)faser mögen und die Wände mit Q2 wirklich ordentlich gespachtelt sind.

    Im Treppenhaus wollen wir jedoch nicht tapezieren, sondern in ein bis zwei Jahren durch einen Maler alles mit Rau(h)putz verputzen lassen. Die Kosten sind uns derzeit einfach zu hoch.

    Können die Gipskartonplatten jetzt gestrichen werden und später überputzt? Oder müssen wir die Wände so lassen, bis sie verputzt werden?
    Wenn es erheblich teurer oder aufwändiger wäre, auf Farbe verputzen zu lassen, würden wir uns halt für die nächsten ein bis zwei Jahre mit dem Charme der Platten abfinden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Gipskarton jetzt streichen, später verputzen lassen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    norden
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    344
    Lasst die Platten so wie sie sind .Putze sollen nach möglichkeit immer im System ausgeführt werden.Nach 2 Jahren weiss nachher kein Mensch mehr womit grundiert oder gestrichen wurde.( Gewährleistung dann fraglich)

    gruss stoschi
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Riedstadt
    Beruf
    Doktorand
    Beiträge
    337
    Streicht doch Quarzgrund drauf :-)
    Macht später das Aufbringen des Strukturputzes einfacher und halbwegs weiß ist die Wand danach auch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    noch besser: verzichtet einfach auf den putz. die neunziger sind schon lange vorbei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Da kannst Du ganz beruhigt draufstreichen.

    Da passiert nix !

    Und nen Putz drauf machen ist in ein paar Jahren überhaupt
    kein Problem, wenn:
    - die Vorabeiten (grundieren etc) vorschriftsmäßg gemacht werden
    - ein gutes Material (z. B. hochwertige Dispersionsfarbe) verwendet wird.


    Und alles andere ist Käse
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    richtig.

    otto-normal-untergrund muß bei einer otto-normal-beschichtung lediglich fest, tragfähig, trocken, frei von schmutz und trennmitteln, nicht zu stark saugend und ausreichend temperiert sein. diese kriterien sollte ein ordnungsgemäßer anstrich erfüllen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Maler/Lackierer
    Beiträge
    1,320
    Naja,so ganz ohne alles würd ich die Platten nicht stehn lassen.
    Bei manchen ziehts das Lignin dermaßen raus das sie fast braun werden.
    Dann hilft nur noch Isolierfarbe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von stoschi Beitrag anzeigen
    Lasst die Platten so wie sie sind .
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Da kannst Du ganz beruhigt draufstreichen.

    Und nen Putz drauf machen ist in ein paar Jahren überhaupt
    kein Problem, wenn:
    - die Vorabeiten (grundieren etc) vorschriftsmäßg gemacht werden
    - ein gutes Material (z. B. hochwertige Dispersionsfarbe) verwendet wird.
    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    richtig.

    otto-normal-untergrund muß bei einer otto-normal-beschichtung lediglich fest, tragfähig, trocken, frei von schmutz und trennmitteln, nicht zu stark saugend und ausreichend temperiert sein. diese kriterien sollte ein ordnungsgemäßer anstrich erfüllen.
    Ich mag es, wenn Experten unteschiedlicher Meinung sind. Es steht 2:1.
    Danke wir werden erstmal einziehen (in zwei Wochen und dann evtl. beide Dielen und Treppenaufgänge streichen. Sieht doch besser aus als die gespachtelten Platten.

    Zitat Zitat von dquadrat Beitrag anzeigen
    noch besser: verzichtet einfach auf den putz. die neunziger sind schon lange vorbei
    Ok, ich habe bis heute noch kein anderes Treppenhaus gesehen, nur Strukturputz wie schon in den 70'ern. Stimmt nicht ganz, aber die überwiegende Mehrheit schwört darauf. Mehrfach überstreichbar, unempfindlich,...
    Welche Alternativen gibt es? Ich würde eh einen Fachbetrieb ranlassen, schon allein wegen der Arbeitshöhe im Treppenhaus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Avatar von dquadrat
    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    leipzig
    Beruf
    malermeister
    Beiträge
    1,494
    nuja, unempfindlich und mehrfach überstreichbar sind auch andere materialien.
    wenn putz, würd ich mich eher für einen filzputz entscheiden. alternative eventuell glasfasertapete.

    nachteile rauputz:

    schwer/nicht ausbesserbar.
    bei nichtgefallen hoher arbeitsaufwand beim überarbeiten.
    rau, wie der name sagt. für mein empfinden nicht wohnlich.
    schwer(er) zu streichen. echt jetzt. abhängig von korngröße.
    je nach treppensituation ein krampf das zeug im nachgang an die wand zu bringen. noch dazu in einem bewohnten gebäude.
    unmodern. schätzungsweise auch in hessen . aber ich will dbzgl. niemanden meine persönliche meinung aufdrängen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Bautine Beitrag anzeigen
    Ich mag es, wenn Experten unteschiedlicher Meinung sind. Es steht 2:1.
    Nö .... stoschi hat hier mal definitv NICHT recht.

    Also stehts 2 zu 0.

    Kannst ja den Forums-Friedensreich mal noch fragen. Da hörst auch nix anderes.

    Spass beiseite. Wenn wir schon bei persönlichen Meinungen sind, in punkto
    Glasfasergewebe erkläre ich mich mit dem Kollegen fRechteck konform.
    Glasfasergewebe ist geil für solche Einsatzgebiete.

    Hochstrapazierfähig, tolle Strukturen, und bei der richtigen seitlichen
    Beleuchtung bei Seidenglanz und Hochglanz -> absolut edel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    ... und schon naht die Kavallerie. Ich schließe mich Sarkas vollumfänglich an.

    3:0
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,843
    ..4:0
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335

    Ich wußte es

    ...ihr seid einfach SPITZE!!!! 4:0 ist ein klarer Sieg für: Erstmal Farbe und später Glasfaser oder ähnliches.
    Da werde ich mir einen eurer Kollegen hier im Umkreis empfehlen lassen und dann DAS Material für unsere Wohnwünsche auswählen. [Ehrlich: Ich mag auch keinen Rauputz (die Narbe auf meiner Hand verdanke ich dem ....zeug), aber ich kenne sonst im Umfeld nichts anderes.]

    DANKE, ihr rettet mich vor monatelangem Blick auf Gipskarton. Ich werde beim Streichen an euch denken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Bautine Beitrag anzeigen
    .
    Da werde ich mir einen eurer Kollegen hier im Umkreis empfehlen lassen und dann DAS Material für unsere Wohnwünsche auswählen.
    ... und sag ihm er soll's ordentlich machen, sonst kriegt er ärger mit dieser Cyber-Community
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,843
    .... und wir kommen ALLE persönlich vorbei
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen