Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357

    Lehm verdichten?

    Hallo zusammen,

    wusste nicht wie ich das Thema nennen soll daher der komische Titel....

    Also es geht um folgendes:

    Der Keller meines Hauses (BJ1978 30cm Hohlblock Streifenfundament) wird neu abgedichtet und mit Styrodur gedämmt...matürlich wurde vorab ausgehoben und der Aushub bei Seite geschafft.....

    Der Boden bei uns ist extrem Lehmhaltig bzw besteht nur aus Lehm.

    Jetzt stellt sich mir die Frage wie die Grube verfüllt werden soll. Laut BauSV kann ich ohne Probleme den Aushub zum verfüllen nutzen muss aber verdichten....wie aber verdichte ich Lehm bzw funktioniert das überhaupt?

    Eine Drainage soll nicht eingebaut werden, hat hier auch sonst niemand und bei 99% der anderen Häuser wurde auch mit dem Aushub wieder verfüllt.

    Die Platzverhältnisse sind sagen wir leicht beengt sodass vermutlich nur der Einsatz einer schmalen Rüttelplatte oder eines Stampfers möglich wäre.
    Bekomme ich mit diesen Mitteln den Boden vernünftig verdichtet oder besteht die Gefahr von Absackungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Lehm verdichten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    Bei der erzielbaren Verdichtung kommt es auf den Wassergehalt des Bodens an.
    Wassergehalt niedriger als optimal kann man mit mehr Verdichtungsenergie auf die brachiale Art erledigen
    Zuviel Wasser geht von schlechterer Verdichtung bis nichtverdichtbar

    Das Problem beim Wassergehalt ist aber dass der bei lehmigen/tonigen Böden sehr schwer zu beurteilen ist. Der Boden mag recht trocken aussehen und hat schon genügend Wasser wenns dann noch regnet...

    Wenn der Boden sich zum töpfern eignet und man schöne lange Würstchen damit drehen kann ists schon eher zu nass.

    Zum Verdichten eigenen sich Vibrationsgeräte eher nicht, deren Verdichtungseffekt beruht vorwiegend auf der Kombination aus Umlagerung von Korn durch Vibration und Gewicht.

    Ein Grabenstampfer ist da das weitaus geeignetere Gerät.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Der Boden bei uns ist extrem Lehmhaltig bzw besteht nur aus Lehm.
    Eine Drainage soll nicht eingebaut werden,
    hallo
    das macht mir eigentlich mehr kopfweh wie die verdichtung. nicht, dass die die ganze baugrube wie eine badewanne volläuft, da ja auch die versickerung nicht funzt.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Darmstadt
    Beruf
    IT
    Beiträge
    357
    erstmal danke an Alex für die Antwort...

    Dir natürlich auch Gunther.....also die Versickerung funktioniert schon da seitdem aufgegraben ist schon eins zwei mal Wasser in drinne stand und versickert ist (Feuchtigkeit bzw Trockenheit der Wände und Bodenplatte hat sich nicht verändert)....Das Gebiet in dem das Haus steht war in den 80zigern ein Neubaugebiet und hier hat niemand eine Drainage (mein Vater wohnt ein paar Strassen weiter und er hat auch keine Drainage am Haus und trotzdem einen Trockenen Keller, zwar mit Sand verfüllt und ungedämmt aber keine Drainage)....

    Der BauSV meinte die bräuchte man nicht und zum Teil z.B. bei defektem Drainagerohr könnte man sich sogar so eher Probleme holen wie wenn man diese Weg lässt.......ca 60 cm unter dem Fundament beginnt eine Sandschicht daher denke ich das aufgrund dessen das Versickern bis zum Grundwasser funktioniert...Grundwasserstand ist ca. 3,5 Meter unterhalb der Bodenplatte (Wasserstand am Brunnen auf dem Grundstück diente als Messstelle)...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2009
    Ort
    Meissen/Dresden
    Beruf
    Selbstständig
    Beiträge
    57
    Na dann ran mit dem RaMmax
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen