Werbepartner

Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    19

    Fenstersanierung

    HI

    ich bin neu im Forum und habe im Altbau-Forum leider nix genaues gefunden. Ich habe mir letztes Jahr ein Haus gekauft das ich jetzt Sanieren will. Jetzt komm ich zu meiner Frage an euch.

    Und zwar sind noch Uralte Fenster verbaut und ich möchte sie nun Austauschen lassen habe jetzt auch schon mehrere Vertreter dagehabt.(Wikka,Schüco).

    Es geht um 21 Fenster mit einer Glasfläche von 42m². Ich habe jetzt die Unsicherheit das die Anbieter preislich doch sehr Stark unterscheiden einer liegt bei 22k und der andere deutlich darüber. Und persöhnlich finde ich den unterschied doch heftig. Beide sind 3fach verglast und haben einen Wärmeeffizienz (u-wert kleiner 1.0)

    Jetzt meine Frage auf was muss ich den bei Fenstern genau achten? Gibt es ne Faustregel wie ich sagen kann der Preis ist gut oder schlecht.

    Entschuldigt meine Unwissenheit. Ist mein erstes Haus und möchte damit nicht auf die Nase fallen. Diese Vertreter versprechen dir ja immer das Gelbe vom Ei

    Ich bedanke mich auf jeden Fall für jede Antwort

    Gruß

    Slave
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fenstersanierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Ist die Entscheidung für ein bestimmtes Material denn schon gefallen (Kunststoff, Holz,
    Holz/Alu?)? Sollen die Fenster (später) überdämmt werden und die Einbaulage
    hierfür günstig gewählt werden? Sicherheitsklasse im
    EG? Wie werden die Fenster eingebaut? Ordentlich luftdicht oder nur einfach viel
    Schaumschlägerei? Wie reagiert der Anbieter, wenn man einen Blower-Door Test
    für die Luftdichtigkeit ins Gespräch bringt? Wie werden die Fenster innen wieder
    angeputzt/tapeziert etc., selber machen oder von der Firma mit angeboten, ggf.
    über Sub/Partner?

    Wir haben uns letztlich für den von drei Handwerksbetrieben entschieden, der
    uns mit wirklich viel Ausdauer und diversen Angebotsvarianten, die beste Beratung
    geliefert hat und in einem Handwerkerverbund (gemeinsame Messeauftritte, Webseiten
    verlinkt etc.) auch den uns am besten erschienen Malerbetrieb für die Fassadendämmung
    hatte. Auch mit dem empfohlenen Elektriker (Abrechnung diverser Kleinarbeiten
    auf Stundenbasis) waren wir sehr zufrieden. Der Hersteller der Fenster war für uns
    nebensächlich. Preislich waren die Fensterangebote vielleicht so bis 10-15%
    verschieden (haben nur von einem die letztliche gewählte Lösung anbieten lassen).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beruf
    IT Systementwicklung
    Beiträge
    163
    An Deiner Stelle würde ich mal in Frage stellen, ob 3-fach Verglasung im Altbau Sinn macht. Wenn die Hülle nicht ordentlich isoliert ist, bringt 3fach nicht viel bzw. kann sich auch negativ auswirken. Unser Haus ist von 1970 und alle Fenstebauer haben von 3-fach abgeraten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,091
    Bei den geringen Mehrkosten würde ich immer dreifach nehmen. Ich habe so im nachhinein alle optionen offen. Kerndämmung, Innendämmung oder WDVS.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    19
    Es ist so angedacht das erst die Fenster reinkommen sollen, darauf die neue Heizung und dann oder währenddessen eine 100er Dämmung ans Haus. Jedoch war gestern einer Fensterbauer da, der meinte:

    Das ich es nicht Dammen sollte, da alles was ich einpacke Anfängt zu schwitzen und man damit anscheinend Probleme hat das das Schwitzwasser aus der Isolierung nicht raus kommt und das Haus dann von außen nach innen Anfängt zu Vergammeln (Schimmeln).

    Es soll bei Neubauten Sinn machen die auch mit der Lüftungstechnik dafür ausgelegt sind aber bei Altbau macht es wirklich nur sinn wenn man Dünne Wände hat. Wir habe 360 Wandstärke also die normalen Bausteine.

    @hf40
    Das ist genau das Problem was ich habe die Vertreter die bis jetzt da waren haben alle gesagt 3-fach Verglaslung. Aber woher soll ich als Leihe wissen was mehr Sinn macht, habe es ja nicht gelernt. Ich habe mir halt das so geacht das die meinste Wärme ja durch die Glasfläche verloren geht bei 42m². Und wenn ich eine 3-fach Verglasung habe, ist dies schon nicht mehr der Fall.

    @ReihenhausMax
    Ja das Materials steht fest es sollen Kunststofffenster werden. Alu Fenster sind ja richtig Teuer. Und danke das sind schon mal Gute Frageansetzte die man dann Vor Ort sehr gut ausbauen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Den Fensterbauer, der da ins Schwitzen kommt, würde ich gleich in die Wüste schicken ...

    Eine dickere Wand dämmt auch nicht nennenswert. Konsequent lüften mußt Du künftig
    so oder so, egal ob 2-fach oder 3-fach Fenster, mit oder ohne Fassadendämmung,
    schlicht weil die Fenster hoffentlich dicht eingebaut werden. Den Schimmel gibts eher,
    wenn z.B. die Ecken ohne Dämmung dann unter den Taupunkt kommen. Wenn die
    2 fach Fenster ggf. innen beschlagen sollten, trocknen sie damit den Raum auch
    nicht genug, als daß die Wand dann keine Probleme hätte.

    http://www.iwu.de/fileadmin/user_upl...espi/espi4.pdf

    Die Broschüren der IWU haben mir allgemein als Einstieg sehr geholfen. Dieses

    http://www.passiv.de/04_pub/Literatu...ndbuch_PHI.pdf

    PDF fand ich auch sehr hilfreich, um eine Idee von der Bauphysik zu bekommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von ReihenhausMax Beitrag anzeigen
    Den Fensterbauer, der da ins Schwitzen kommt, würde ich gleich in die Wüste schicken ...
    Zustimmung.

    Vorausgesetzt die neuen Fenster werden richtig eingebaut, dann muss die Luftfeuchtigkeit rausgelüftet werden, daran führt kein Weg vorbei.

    Ohne Lüften wird die Luftfeuchtigkeit irgendwo kondensieren, ob an den Wänden oder Fenstern, das hängt von deren Dämmwirkung bzw. Oberflächentemperatur ab.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    19
    Kann jemand was über die Firmen sagen (Wikka,schüco).
    -Zuverlässigkeit
    -Lieferzeiten
    -u.s.w.

    Und was ganz wichtig ist die Zufriedenheit.
    Man liest ja im internet vieles. Pro/contra
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Zitat Zitat von Slavezero Beitrag anzeigen
    Kann jemand was über die Firmen sagen
    ...
    Man liest ja im internet vieles. Pro/contra
    Ne, weil der Forenbetreiber keine Abmahnungen haben will. Meine Empfehlung
    hast Du ja oben gelesen. Ansonsten bist Du hier halt auch nur im Internet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dillenburg
    Beruf
    Fensterbauer
    Beiträge
    170
    Hallo Slavezero,
    ich würde etwas Geld investieren und einen Planer mir holen.
    Das kann z. Bsp. ein Architekt oder Energieberater sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Slavezero Beitrag anzeigen
    Kann jemand was über die Firmen sagen (Wikka,schüco).
    -Zuverlässigkeit
    -Lieferzeiten
    -u.s.w.

    Und was ganz wichtig ist die Zufriedenheit.
    Man liest ja im internet vieles. Pro/contra
    Nutzungsbedingungen beachten. Produktbesprechungen oder Diskussionen über Hersteller gibt es hier nicht.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    19
    ..Bearbeitet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    19
    Eigentlich wollte ich Bearbeiten aber gesehen das das gar nicht geht. Ich bedanke mich auf jeden fall für die Antworten sie waren sehr hilfreich.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  16. #14

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beruf
    IT Systementwicklung
    Beiträge
    163
    Die Lieferfristen richten sich auch nach Deinem Fensterbauer und seiner Auftragslage. Meiner hat die Profile am Lager und baut selbst zusammen, muss also noch Glas dazuordern. Den Auftrag hab ich letzte Woche erteilt, Montage frühestens in der Woche nach Ostern. Geht also von der Zeit her.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen