Werbepartner

Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Angstellter
    Beiträge
    13

    Alter Öltank als Regenwassertank

    Im Boden unseres Baugrundstücks (Beginn Aushub heute ) liegt noch ein alter Öltank. Der Öltank mit ca. 10.000l Volumen wurde in den 80er Jahren vom Vorbesitzer stillgelegt und damals nachweislich fachmännisch gereinigt.

    Unser Archi hatte nun die Idee, den Öltank nicht zu entsorgen, sondern ihn in einen Regenwassertank umzufunktionieren. Wir haben insg. 845qm Grund, da brauchen wir im Sommer sicherlich einiges an Wasser. Ein Anschluß ans Haus und die Nutzung des Regenwassers für WC oder Waschmaschine ist nicht vorgesehen.

    Ist dieses Vorhaben sinnvoll und mit welchen Kosten haben wir ungefähr zu rechnen (Auskeidung mit Folie, Wasserfilter, Pumpe, etc.)? Oder ist nicht die Anschaffung eines neuen Regenwassertanks aus Kunststoff vernünftiger und auch günstiger?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Alter Öltank als Regenwassertank

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Wenn dieser damals fachgerecht stillgelegt wurde, dann kann es sehr gut sein, dass der Tank verfüllt wurde. Je nachdem wo der Tank verbuddelt ist, gab´s (gibt´s) sonst keine Bescheinigung für die Stilllegung.

    d.h. man müsste den Tank dann erst einmal leeren, dann prüfen lassen ob er überhaupt noch befüllt werden kann. Evtl. ist der Tank bereits so marode, dass er in unbefülltem Zustand zusammenbricht.

    Ehrlich gesagt würde es mich nicht wundern, wenn ein neuer Regenwassertank günstiger käme. Aber das kann man ja prüfen lassen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Jedenfalls solltet Ihr mindestens noch eine Weitere Reinigung vornehmen lassen und die Rückstände auf kohlenwasserstoffe testen lassen. So ein Labortest kostet nicht die Welt, aber die Gewissheit die Umwelt nicht zu versauen ist dann da.
    Wenn der Tank wirklich sauber ist und vernünftig Beschichtet wurde ist er doch gut zu gebrauchen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Angstellter
    Beiträge
    13
    Da der Tank noch in der Erde verbuddelt ist, konnten wir noch nicht den Zustand prüfen. Die Bescheinigung spricht von einer Reinigung und Stilllegung. Da der Öltank des inzwischen abgerissenen Hauses im Rahmen der Umstellung von Öl auf Gas stillgelegt wurde, gehe ich davon aus, dass er auch nicht wieder aufgefüllt wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Dragan Beitrag anzeigen
    ...gehe ich davon aus, dass er auch nicht wieder aufgefüllt wurde.
    Das kommt darauf an, wo der Tank verbuddelt wurde.

    Lass Dir auf jeden Fall ein Angebot erstellen. Ich bleibe dabei, eine Hülle für einen 10.000Liter Tank dürfte kaum günstiger werden als ein neuer 10.000 Liter Regenwassertank.

    Problematisch ist bei solchen Tanks aber nicht nur die Innenhülle. Die faulen auch gerne mal von außen durch.
    Und dann fällt das Teil zusammen wie ein Luftballon dem man die Luft ablässt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Eine Stilllegungsreinigung eines Öltanks macht aus diesem keinen Speicher für Wässer, die wieder der Umwelt zugeführt werden!

    Sprich mal mit Deiner Wasserbehörde, was die dazu sagt! Wahrscheinlich so etwas:
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    München
    Beruf
    Angstellter
    Beiträge
    13
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Eine Stilllegungsreinigung eines Öltanks macht aus diesem keinen Speicher für Wässer, die wieder der Umwelt zugeführt werden!

    Sprich mal mit Deiner Wasserbehörde, was die dazu sagt! Wahrscheinlich so etwas:
    Das ist mir schon klar, deshalb sollte der Öltank ja auch nochmals gereinigt und neu ausgekleidet werden. Ich habe eben Kontakt mit der Firma aufgenommen, die diemals die Reinigung und Stilllegung durchgeführt hat. Mal sehen, was die von der Idee halten und welche Kosten die aufrufen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Wir haben vor Jahren so ne Umwandlung machen lassen, allerdings war das ein kellergeschweißter Stahltank, da herrschen deutlich andere (günstigere) Verhältnisse als bei einem Erdtank.
    Der Mehraufwand gegenüber der reinen Stillegungsreinigung (vor einer Zerlegung) war überschaubar. Ausführung erfolgte durch erfahrenen und zugelassenen Fachbetrieb.

    Daher: Im Prinzip möglich, aber ob sinnvoll, hängt sehr vom Zustand ab.
    Also untersuchen lassen (von innen und von außen)! Und auch dann bleibt ein Restrisiko.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    02.2013
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Wir haben vor Jahren so ne Umwandlung machen lassen, allerdings war das ein kellergeschweißter Stahltank, da herrschen deutlich andere (günstigere) Verhältnisse als bei einem Erdtank.
    Der Mehraufwand gegenüber der reinen Stillegungsreinigung (vor einer Zerlegung) war überschaubar. Ausführung erfolgte durch erfahrenen und zugelassenen Fachbetrieb.

    Daher: Im Prinzip möglich, aber ob sinnvoll, hängt sehr vom Zustand ab.
    Also untersuchen lassen (von innen und von außen)! Und auch dann bleibt ein Restrisiko.
    Hallo Julius,
    Bei mir ist eine 24 Jahre alte Ölheizung mit einem 7000 Liter kellergeschweißten Tank vorhanden. Die Ölheizung wird sicher noch das ein oder andere Jahr machen. Aber dann muss ich mich um etwas anderes kümmern. Evtl. gehe auf Pellets (bei der Lösung kann ich den Platz des Öltanks für die Lagerung der Pellets nutzen).
    Eine Alternative ist aber auch Gas, wodurch der Öltank logischerweise überflüssig wird. Eine Regenwasserzsiterne habe ich die letzten Monate immer mal wieder im Kopf und der Tank steht im Keller an und für sich an einer geeigneten Stelle.
    Kannst Du mir ein paar Informationen geben aus Deiner Erfahrung der Umfunktionierung???
    Wäre super.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    07.2013
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Schreiner
    Beiträge
    3
    Eine gründliche Prüfung ist auf jedenfall erforderlich. Evtl soll das Wasser ja auch für die Klospülung oder zum Waschen der Wäsche ab 60°C benutzt werden. Heizölgeruch ist hierbei wohl alles andere als angenehm. Aber ansonsten ist das ein super Verfahren und bei Tanks, welche noch gut in Schuss sind kein Problem.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11

    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    PL
    Beiträge
    551
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Eine Stilllegungsreinigung eines Öltanks macht aus diesem keinen Speicher für Wässer, die wieder der Umwelt zugeführt werden!

    Sprich mal mit Deiner Wasserbehörde, was die dazu sagt! Wahrscheinlich so etwas:
    Er will es ja nicht der Umwelt zuführen, sondern die kontroliert auf seinem Grundstück verklappen.

    Und was spricht schon dagegen die Erdbeeren mit dem Wasser zu gießen. Schadet bestimmt nix.....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #12

    Registriert seit
    07.2008
    Ort
    SÜDEN
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    42
    Zumal für dieses Grundstück 10m³ schon ordentlich sind.
    Da musst viel gießen. Der wird nicht leer....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen