Ergebnis 1 bis 9 von 9

FBH-Rohre geplatzt

Diskutiere FBH-Rohre geplatzt im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148

    FBH-Rohre geplatzt

    Guten Morgen,

    ich habe im meinem Neubau ein großes Problem und bin echt verzweifelt!
    Der Heizungsnbauer hat meine FBH installiert und beim abdrücken das Wasser nicht abgelassen! Bei den eisigen Temperaturen sind jetzt die Aluverbundrohre teilweise geplatzt! Habe im EG 8 Stellen im Estrich die undicht sind! Im OG noch nicht geprüft! Natuürlich müssen die den Schaden beheben nur ich möchte nun selber gerne wissen wie jetzt der richtige Vorgang bei so einem Schaden ist!

    Rohre und Estrich flicken? Wenn ja auf was sollte ich unbedingt acht damit es später nicht zum bösen erwachen kommt?

    Hoffentlich habt ihr ein paar gute Tipps für mich :-(


    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. FBH-Rohre geplatzt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    ...raus und neu....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148
    Ja der Heiszungsbauer will natürlich den geringsten Aufwand haben!
    Also vielleicht mal die andere Variante mit flicken beurteilen??
    Da wäre mir schon mit geholfen :-)


    gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    NRW
    Beruf
    kfm. Angestellte
    Beiträge
    857
    Also ich weiß ja nicht, aber wenn ich ein neues Haus baue und sehr viel Geld dafür bezahle, will ich nichts geflicktes haben! Ich würde auf "raus und neu" bestehen (obwohl ich nicht weiß, wie es rechtlich aussieht).

    Klar will der Heizungsbauer den geringsten Aufwand, aber das ist doch nicht dein Problem, oder?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von bernix Beitrag anzeigen
    ...raus und neu....
    Jepp.

    Flicken ergibt keinen Sinn, denn man sieht ja höchstens die bereits offensichtlich defekten Stellen. Zudem sind Flickstellen im Estrich mit einfachen Mitteln nicht fachgerecht herstellbar. (Verbindungsstücke haben wohl keine Zulassung für den Betrieb im Estrich).

    Was ist aber mit den ganzen anderen Stellen an denen das Rohr bereits vorgeschädigt wurde? Die sieht man nicht.....bis es irgendwann einmal Flecken auf dem Boden gibt.

    Frage(n):
    Warum war die Heizung nicht in Betrieb?
    Warum wurden die Räume nicht anderweitig beheizt, falls noch kein Wärmeerzeuger installiert war?
    Wer war für welche Aufgaben verantwortlich?

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    148
    Naja anderweitig wurde nicht geheizt weil ich davon ausgegangen bin das nach dem abdrücken das Wasser abgelassen wurde! :-(
    Jetzt hab ich die Scheisse am dampfen!
    Der Heizungsbauer will jetzt flicken und aufkeinenfall erneuern :-(
    Komm ich um keine andere Lösung als "raus und neu" herum?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Snewi Beitrag anzeigen
    Komm ich um keine andere Lösung als "raus und neu" herum?
    On your own risk.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Wie ist es eigentlich rechtlich? Kann ich mich als Unternehmer gegen meine eigene Blödheit versichern? Also wenn ich durch Fahrlässigkeit nen Schaden
    verursache, dass das ne Versicherung übernimmt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Nö ... Schäden am eigenen Gewerk sind nicht versicherbar.
    Bearbeitungsschäden an anderen Gewerken ... kommt auf den Vertrag an.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen