Ergebnis 1 bis 6 von 6

Standort LWWP - Sonne vs. Schatten

Diskutiere Standort LWWP - Sonne vs. Schatten im Forum Regenerative Energien auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Nidderau
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    25

    Standort LWWP - Sonne vs. Schatten

    Hallo liebgewonnenes Forum, wir haben folgende Situation:
    -EFH ohne Keller
    -HWR auf der Nordseite
    -Eingebaut wird eine Luft-Wasser-Split-Wärmepumpe für Heizung+WW

    Geht man jetzt den kürzesten Weg aus dem Gebäude, so sitzt das Aussenteil d. WP auch auf der Nordseite. Folgerichtig saugt die WP, die den ganzen Tag im Schatten steht, auch die dort vorherrschende kühlere Luft an.
    Bsp.: Typ. Herbst-/Winter-/Frühjahrstag, Sonne scheint, in der Sonne +8 Grad, im Schatten nur +2 Grad

    Müsste jetzt nicht, wenn man das Aussenteil d. WP auf die Südseite setzt, diese nicht viel wirtschaftlicher arbeiten, da Sie jetzt die Luft mit +8 Grad ansaugt.
    Ist die Plazierung der Wärmepumpe, wie im Beispiel, so zu berücksichtigen/relevant, oder macht das nix aus?
    Viele Grüße aus dem RheinMainGebiet
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Standort LWWP - Sonne vs. Schatten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Die Temperaturmessung trügt. Bei der Menge Luft die eine LWP benötigt spielt die Temperatur an Wandnähe nur eine untergeordnete Rolle. Ich denke den Unterschied wird man irgendwo in der 3. Nachkommastelle feststellen können, wenn überhaupt.

    Wichtig ist, dass der AT-Fühler nicht direkt von der Sonne beschienen wird und dann unsinnige Temperaturen anzeigt.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    München
    Beruf
    Musiker
    Beiträge
    514
    Echt ne interessante Frage.
    Ich hätte das aber wirklich mal gerne mit Fakten belegt.
    Wir saugen hier im Südwesten an, ist ne warme sonnige Ecke.
    Ausgeblasen wird im Totalschatten im Norden.

    Auch wenn klar ist, dass die Strahlungswärme fast keine Rolle spielt, ist doch die Lufttemperatur deutlich anders. Der Schnee bleibt auf der Norseite auch ganz erheblich länger liegen. Ebenso Pflanzaustrieb.

    Macht das wirklich erst in der 3. Nachkommstelle was aus? Kann ich irgndwie nicht ganz glauben. Gibts dazu belegbare Fakten, Studien, Messungen?

    Ich frag das deshalb, weil ja auch die Hersteller der WP empfehlen, an der wärmeren Seite anzusaugen und an der kälteren abzublasen. Ist echtes Interesse und keinerlei Besserwisserei dabei!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2011
    Ort
    Regensburg
    Beruf
    Dipl. Informatiker
    Beiträge
    427
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Echt ne interessante Frage.
    Ich hätte das aber wirklich mal gerne mit Fakten belegt.
    Wir saugen hier im Südwesten an, ist ne warme sonnige Ecke.
    Ausgeblasen wird im Totalschatten im Norden.

    Auch wenn klar ist, dass die Strahlungswärme fast keine Rolle spielt, ist doch die Lufttemperatur deutlich anders. Der Schnee bleibt auf der Norseite auch ganz erheblich länger liegen. Ebenso Pflanzaustrieb.

    Macht das wirklich erst in der 3. Nachkommstelle was aus? Kann ich irgndwie nicht ganz glauben. Gibts dazu belegbare Fakten, Studien, Messungen?

    Ich frag das deshalb, weil ja auch die Hersteller der WP empfehlen, an der wärmeren Seite anzusaugen und an der kälteren abzublasen. Ist echtes Interesse und keinerlei Besserwisserei dabei!
    Pflanzen leben durch Licht?
    Bei Schnee kann es sich vielleicht auch um Strahlung handeln?

    Das durch Wind erhebliche Mengen Luft transportiert werden könnte man auch berücksichtigen.

    Aber vielleicht einfach mal Messen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Ruppi Beitrag anzeigen
    Macht das wirklich erst in der 3. Nachkommstelle was aus? Kann ich irgndwie nicht ganz glauben. Gibts dazu belegbare Fakten, Studien, Messungen?
    Überlegen wir mal woher die LWP ihre Luft bezieht und welche Menge sie durchsetzt.

    Wir reden hier schnell von 5.000m3/h, das ist ein Wort. Diese Luft kann also nicht nur aus Gebäudenähe stammen, sondern fließt automatisch von weiter entfernten Bereichen zu. Auf dem Weg zur LWP kann sie sich zwar an den kalten Flächen etwas abkühlen, aber ich kann mir nur schwer vorstellen, dass wir hier von mehreren K reden.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von alex2008
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Südschwarzwald
    Beruf
    Maschinist
    Benutzertitelzusatz
    Baggerfahren ist mein Hobby
    Beiträge
    3,251
    ich würd mir wegen Aufstellung eher Gedanken machen zu:
    Lärmbeeinträchtigung
    Beim Abtauen gibts jede Menge Eis und Flutsch und dass kann auch mal größere Eisflächen geben.
    Wo wird die abgekühlte Luft hingeblasen? Da wo man im Winter regelmäßig auch zu Fuß unterwegs ist sollte sie eher nicht hinpusten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen