Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Heiko
    Gast

    Abdichtung eines Bohrlochs?

    Hallo zusammen.

    Bei unserer finalen Terrassen-Planung sind wir auf ein (hoffentlich kleines) Problem gestoßen. Da unser Haus (mit Keller) terrassenseitig ca. 1,40 m rausschaut, muss dieser Bereich entsprechend angeschüttet werden (mit Abstufungen zum Rand). Unglücklicherweise ist unterste Schelle der Befestigung vom Regen-Fallrohr (ca. 60 cm über eigentlichem Gelände) etwas zu tief geraten und würde 10-20 cm unterhalb der Terrassenabstufung liegen. Jetzt bin ich mir unsicher, wie ich diese "Verletzung" der Kellerwand "heilen" kann. Die Vorschläge von Freunden reichen von "ach … einfach anschütten" über "Loch mit Silikon ausspritzen" bis "Befestigung raus, Dämmung in dem Bereich ausschneiden, Loch ausspritzen(?), mit Bitumendickbeschichtung abdichten, Dämmung wieder ran". Wahrscheinlich noch wichtig – der Keller ist aus Kalksandstein und mit KMB plus Gewebeeinlage abgedichtet. Zum Anschütten wird größtenteils der Aushub = Sand verwendet.

    Da unser Haus aus einer 36,5 cm Ziegelwand (T14) besteht, bin ich in diesem Zusammenhang auch ins Grübeln gekommen, wie eigentlich Bohrlöcher in der Fassade ausgefüllt/abgedichtet werden müssen, wenn man irgendwann mal eine Außenleuchte o.ä. austauschen will – Mörtel, Silikon, Bauschaum …?

    Danke und viele Grüße, Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abdichtung eines Bohrlochs?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Heiko
    Gast
    ... kann mir keiner einen kleinen Tip geben?

    Viele Grüße,
    Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Lebski
    Gast
    "Befestigung raus, Dämmung in dem Bereich ausschneiden, Loch ausspritzen(?), mit Bitumendickbeschichtung abdichten, Dämmung wieder ran".
    Hört sich am Besten an. Die KMB mit Gewebeeinlage ist die Abdichtung, sollte also auch dicht sein.
    Löcher schließen mit Mörtel, auch bei Aussenleuten und so. Zumindest bei dem von Ihnen beschriebenen Wandaufbau.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Heiko
    Gast
    Danke für die Antwort! Ist zwar die aufwendigste Variante, aber dafür wahrscheinlich auch die sicherste ... ich werde es also auf diese Art in Angriff nehmen.

    Viele Grüße,
    Heiko
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Endlos-Thema Abdichtung
    Von stoffel im Forum Fenster/Türen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 07:27
  2. Abdichtung im Terrassenbereich
    Von BTopferin im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 20:00
  3. Abdichtung Bodenplatte
    Von Bilgen im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.08.2003, 14:37
  4. Abdichtung der Stahlbeton-Kelleraußenwände
    Von Gast im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.08.2003, 06:21