Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    85

    Thermische Trennung unter Haustür

    Hallo,

    wie stehen vor der Entscheidung, wie wir die thermische Trennung unter der Eingangstür machen bzw. von wem wir sie machen lassen.

    Wie im Anhang zu sehen ist, ist unsere Eingangstür etwas noch innen versetzt. Nach unserem Wissen gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:
    1. Estrichleger macht eine thermische Trennung und die Haustür nebst feststehendem Seitenteil wird auf dem Estrich montiert ODER
    2. Fensterbauer baut die Haustür und das feststehende Seitenteil auf dem RFB mit entsprechendem Unterbau (analog bodentiefe Fenster z.b.)

    Was meint ihr? Was ist die Regel der Reihenfolge: zuerst Estrich oder zuerst Haustür? Oder gibt es keine "Regel".
    Wir haben halt Angst, dass die Haustür bis zum Einzug schon Schrammen und Kratzer hat, wenn sie "zu früh" drin ist.


    Anhang 27574
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Thermische Trennung unter Haustür

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    oder der türbauer hat sowas oder so ähnlich im angebot und bei der tür dabei.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von gunther1948 Beitrag anzeigen
    hallo
    oder der türbauer hat sowas oder so ähnlich im angebot und bei der tür dabei.

    gruss aus de pfalz
    du meinst das: "Thermische Trennung des Innenbodenaufbaues vom Außenbodenaufbau durch Verbreiterungsprofile aus Kunststoff unterhalb der Schwelle.", oder?

    und wann baut man dann das verbreiterungsprofil ein? vorm estrich? und dann erst die schwelle und tür?
    und wird das verbreitungsprofil zeitgleich mit der tür eingebaut und somit ist die tür vrom estrich drin?

    achso, Danke hatte ich ja ganz vergessen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Baufuchs
    Gast
    Profil wird zusammen mit der Haustür eingebaut.

    Da diese relativ spät eingebaut wird, um sie vor Beschädigungen zu schützen, spart man den Estrich im Bereich der Haustür zunächst aus und arbeitet nach Haustüreinbau an das Bodeneinstandsprofil an.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Profil wird zusammen mit der Haustür eingebaut.

    Da diese relativ spät eingebaut wird, um sie vor Beschädigungen zu schützen, spart man den Estrich im Bereich der Haustür zunächst aus und arbeitet nach Haustüreinbau an das Bodeneinstandsprofil an.
    ok, würde somit für mich bedeuten:
    1. ich frage den Haustürbauer, welchen Unterbau er unter die Schwelle macht für die thermische Trennung.
    2. sage diese Maße dem Estrichmacher, der dann eine entsprechende Lücke im Estrich lässt (Kantholz oder ähliches)
    3. dann montiert Haustürbauer den Unterbau und die Tür
    4. nach Montage kommt wird der Estrich nochmal nachgearbeitet.

    Alles richtig verstanden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo

    gruss aus de pfalz

    p.s gibts auch in alu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Baufuchs
    Gast
    Ich würde den Estrichleger nicht nur eine Lücke per Kantholz machen lassen, sondern den kompletten Aufbau auf dem Podest an der Außenseite zunächst weglassen. Dann kann das Bodeneinstandsprofil vor dem Bodenaufbau außen noch vernünftig abgedichtet werden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Bankkaufmann
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Baufuchs Beitrag anzeigen
    Ich würde den Estrichleger nicht nur eine Lücke per Kantholz machen lassen, sondern den kompletten Aufbau auf dem Podest an der Außenseite zunächst weglassen. Dann kann das Bodeneinstandsprofil vor dem Bodenaufbau außen noch vernünftig abgedichtet werden.
    Auch keine schlechte Idee...

    Ich denke, so wirds gemacht.... Danke!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen