Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 47

Thema: Komplizierte Frage zur Finanzierung

  1. #31

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch

    Beruf
    Saitenzupfer

    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von rock06 Beitrag anzeigen
    Überschuss im Monat: 2.600 Euro
    Blöd nur, dass von diesem Überschuss nichts angespart werden kann/konnte oder aus welchem Grund auch immer in #1 steht:
    "Da wir aber leider kein Eigenkapital in Bar mehr besitzen"

    Mir sind die Angaben viel zu dünn und undurchsichtig, als dass man hier guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen könnte. Ich habe eher das Gefühl, dass die TE einiges verschweigt, was für die Beurteilung der finanziellen Situation sehr wichtig wäre. Und solange nicht alles auf dem Tisch ist, bleibt das ein Fall für die Glaskugel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. #32
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    Hallo :-)

    Lieben dank für Eure Antworten :-)

    Aaaaaalso....

    Ja, es stimmt, es ist hier alles etwas komisch, er lässt sich nicht in die Karten gucken, ich werde aber ein offenes Gespräch fordern! Er sagt immer, er hätte mir das doch alles vorgerechnet, dafür müsste man nicht zur Bank!
    was die Berechnung weiter unten betrifft, ist die nicht so gaaaaanz richtig!:

    ich habe INKL Kindergeld 1200€!
    Wir haben auch noch Versicherungen und einen anderen Kredit mit 300€ mtl zu begleichen!(habe ja jetzt nicht alles aufgezählt)

    Alles in Allem bleiben aber zum Leben (Essen, tanken, Kleidung etc eine Summe von 1850€ übrig, wenn ich richtig liege (ohne Mieteinnahmen!!!)


    Zitat Zitat von rock06 Beitrag anzeigen
    Ich versuch das nochmal zusammen zu fassen:

    monatliche Einnahmen mit Vermietung ETW:
    600 Haus
    600 1. ETW
    600 2. ETW
    2.400 Einkommen Mann
    1.200 Einkommen Frau + Kindergeld
    In Summe also 5.400

    monatliche Ausgaben:
    2.000 Lebensunterhalt (für 5 Personen wohl ausreichend kalkuliert)
    600 Kreditrate für ETWs
    200 Kreditrate Auto
    In Summe also 2.800

    Überschuss im Monat: 2.600 Euro


    Vermögen (mal konservative Werte angesetzt)
    100.000 Haus
    100.000 1. ETW
    100.000 2. ETW
    In Summe also 300.000

    Verbindlichkeiten
    50.000 Restvaluta Kredit ETWs
    10.000 Restvaluta Kredit Auto (mal geschätzt)
    In Summe also 60.000

    Nettovermögen 240.000


    Und jetzt mal unabhängig von den sonstigen Lebensumständen und familiären Verhältnissen sollte es mit diesen Zahlen kein Problem sein, ein Haus zu kaufen und eine Bank zu finden,die das finanziert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  3. #33
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    ähm bitte???????????

    Nein, ich verschweige nichts, ich zähle nur das auf, was ich weiss und da ich leider keine Einsichten habe, kann ich auch nicht mehr aufzählen!!
    Was soll das?
    Meine Ausgangsfrage war ja auch nur, ob es möglich ist, ohne EK zu finanzieren oder ob die Rate dann viel zu hoch wäre!

    So Antworten kann man sich gerne sparen!

    Danke!

    Zitat Zitat von githero Beitrag anzeigen
    Blöd nur, dass von diesem Überschuss nichts angespart werden kann/konnte oder aus welchem Grund auch immer in #1 steht:
    "Da wir aber leider kein Eigenkapital in Bar mehr besitzen"

    Mir sind die Angaben viel zu dünn und undurchsichtig, als dass man hier guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen könnte. Ich habe eher das Gefühl, dass die TE einiges verschweigt, was für die Beurteilung der finanziellen Situation sehr wichtig wäre. Und solange nicht alles auf dem Tisch ist, bleibt das ein Fall für die Glaskugel.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #34
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    und diesen Überschuß haben wir nicht, siehe meine Berichtigung! Also erst lesen, dann tippen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #35
    Bauexpertenforum Avatar von R.B.
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW

    Beruf
    Dipl.Ing. NT

    Beiträge
    37,294
    Zitat Zitat von n19711 Beitrag anzeigen
    Meine Ausgangsfrage war ja auch nur, ob es möglich ist, ohne EK zu finanzieren oder ob die Rate dann viel zu hoch wäre!
    Und diese Frage wurde ja beantwortet.

    Für eine ernsthafte Beurteilung muss man jedoch die Rahmenbedingungen beachten, und daher sind die vielen Rückfragen wichtig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #36
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    Das ist ja auch verständlich und ich habe ja auch geantwortet, kann aber doch nur das sagen, was ich weiß...!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #37
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    und ja, die Frage wurde beantwortet aber nicht, ob man da bei einer, sagen wir mal Summe von 280tsd, mit einer mtl Rate von max 1300€ auskommen würde
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #38

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main

    Beruf
    Bankkaufmann

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von n19711 Beitrag anzeigen
    und ja, die Frage wurde beantwortet aber nicht, ob man da bei einer, sagen wir mal Summe von 280tsd, mit einer mtl Rate von max 1300€ auskommen würde
    warum fragst du das nicht deine Bank?
    Aber einfach mal kurz googeln: Da findet man dann Banken, die für 10 Jahre bei 100% Finanzierung sagen wir mal 4,5% anbieten. Mindesttilgung von 1%, dann kommen wir auf 1.283 Euro im Monat! Na passt doch wunderbar, dann bleiben noch 17 Euro übrig!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #39
    Bauexpertenforum Avatar von R.B.
    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW

    Beruf
    Dipl.Ing. NT

    Beiträge
    37,294
    Zitat Zitat von n19711 Beitrag anzeigen
    und ja, die Frage wurde beantwortet aber nicht, ob man da bei einer, sagen wir mal Summe von 280tsd, mit einer mtl Rate von max 1300€ auskommen würde
    Ich hatte oben schon geschrieben, dass man mit einer Rate zwischen etwa 1.200-, € und 1.400,- € auskommen könnte. Alles weitere hängt von Euren Rahmenbedingungen ab. Aus der Ferne kann niemand sagen welche Konditionen eine Bank EUCH bieten würde. Deswegen auch mein Ratschlag mit der Hausbank zu sprechen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #40
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    danke
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #41

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim

    Beruf
    Dipl.-Ing.

    Beiträge
    1,394

    Idee Achtung, nur für Insider!

    Ist das hier der weibliche "ToniDoppelpack".
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #42
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    ober-ramstadt

    Beruf
    angestellte

    Beiträge
    16
    ....erklärst Du mir auch, wieso Du Dich jetzt darüber lustig machst damit ich mitlachen kann?


    Du bist ja ein ganz Lustiger..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #43

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Metropolregion Nürnberg

    Beruf
    Sprachwissenschaftler

    Beiträge
    256
    Äh, sorry, halt mal. Die Darlehenswerte meint Ihr ja hoffentlich nicht ernst?
    280000 mit 1% Tilgung finanzieren: Da kommt die Rate von 1283 schon raus, aber für 38 Jahre!!! Ich gehe davon aus, dass die Zahlen 1971 im Benutzernamen der TE für ein Geburtsjahr stehen. Dann ist das Haus abbezahlt, wenn sie 79 ist. Und das auch nur dann, wenn nach den 10 Jahren Zinsbindung der Zins so niedrig bleibt. Wenn er auf 7 Prozent ansteigt, dann muss sie ab dann bis zum Alter von 81 Jahren im Monat 1631 Euro abzahlen.

    Sorry, aber mit der Monatsrate wäre mir das auch VIEL zu heiß. Wenn, muss eine deutlich höhere Rate her, was ja wahrscheinlich aufgrund der Einkommens- und Besitzsituation vielleicht auch möglich wäre.

    Ich sehe noch ein viel dringlicheres Problem bei der ganzen Sache: Löst diese verdammte Erbengemeinschaft auf! JETZT! Die ist ein Garant für Ärger für den Rest Eures Lebens, wenn Ihr das nicht tut.

    Meine bescheidene Meinung natürlich.
    Viele Grüße

    gurkensalat
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #44

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Frankfurt am Main

    Beruf
    Bankkaufmann

    Beiträge
    85
    das war ja auch nur EINE Rechnung von vielen möglichen...

    ich würde auch nicht bis 79 abzahlen wollen. aber TE wollte wissen, ob es theoretisch möglich ist... mehr kann man eh nicht sagen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #45

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Karlsruhe

    Beruf
    Software-Entwickler

    Beiträge
    188
    Mal abgesehen davon, das das hier völlig undurchsichtig ist, sehe ich auch nicht, wie die Familie sicher ein haus finanzieren kann.

    Mit 250 000 € Baut man kein Haus mit Keller und Grundstück. Und 1% Tilgung macht es einem sehr einfach es sich schönzurechnen. Wenn man jung ist und gerade eine Familie gründet, ist das der richtige Weg. Aber spätestens 5 Jahre nach Start des Kredits sollte man auf 2% erhöhen, oder eben die 10 000 € jährlich Sondertilgen. Sonst zahlt man ewig und kann die Kreditsumme mit dem faktor 2,5 multiplizieren. Dann weisst du was dein haus gekostet hat.

    Deshalb ist mein Ansatz immer der Gleiche: legt Eure monatlich Belastung auf maximal 1000 € aus, such Euch dafür nen Kredit der Euch 20 Jahre Zinssicherheit bringt. Und dann versucht in den 20 Jahren den Kredit vollständig zu tilgen.

    Unser Kredit: 250 000 zu 3,4 % effektiv und 5% Sondertilgung und 20 Jahren Zinsbindung.
    50 000 davon jederzeit komplett tilgbar (KFW)
    Monatliche Belastung: 970 €
    Diese Konditionen bekommt man natürlich nur, wenn man ordentlich EK hat. Da der Threadstarter keines hat, wird der Zinssatz wahrscheinlich bei 4%

    10 Jahre Zinssicherheit sind zu wenig. vor 10 jahren war der Bauzins bei knapp 8% und es ist doch sehr wahrscheinlich, dass der Zins sich wieder in diese Richtung bewegt. Weniger als jetzt wird es nicht mehr.

    @n19711 Sorry aber ich kann deinen Mann verstehen, dass er keinen weiteren Kredit aufnehmen will. Ihr solltet in eine Mietwohnung ziehen, und so gut es geht EK ansparen. Sprecht Euch mal aus, und redet über Eigenheim und Co. Findet heraus, ob das Euch beiden wichtig ist, oder nur du davon "träumst"

    Kosten für ein Schlüsselfertiges Fertighaus:
    ca 200 000 Haus für 5 Personen (ca 140qm Wohnfläche)
    30-50 000 fur den Keller
    baunebenkosten mindestens 20 000
    Grundstückskosten ?
    Grundstücksnebenkosten 8% vom Kaufpreis
    Garage 10 000
    Aussenanlage 10 000
    Küche 10 000

    Also ohne Eigenleistungen, und viel Handarbeit kommt man sehr schnell auf 350 - 400 000 €

    Nur so als Anhaltspunkte
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •