Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259

    Abflussrohr verkoffern - Schallisolierung

    Hallo,

    da wir im OG eine bodengleiche Dusche eingenbaut haben, mußte das Abflussrohr dafür unter der Decke im EG verlegt werden, siehe Foto:

    Name:  DSC_0151.jpg
Hits: 2591
Größe:  16.9 KB

    Nun möchte ich dieses natürlich verkoffern (lassen) bzw. die gesamte Decke abhängen lassen (10cm).

    Wie sollte das Rohr schallisoliert werden um zu starke Geräusche beim duschen im EG zu vermeiden? Sollte das Rohr mit einem bestimmten Material umwickelt werden?

    Viele Grüße
    Held
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abflussrohr verkoffern - Schallisolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259
    Oder passt das besser zu Sanitär? Wenn ja, dann bitte verschieben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Das ist hier schon richtig.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Gas-Wasser-Sch....öne Berufung
    Beiträge
    536
    Egal wie und womit Du das verkoffern lässt, wenn das Rohr so wie im Foto gezeigt bleibt, sollte die Verkofferung vor allem sehr leicht demontierbar sein.

    Da fehlen noch Rohrfbefestigungen, mit der einen Rohrschelle mutiert die Rohrleitung in kürzester Frist zum Hängebauchschwein.
    Da wird Dein Rohrdesigner wohl nochmal Hand anlegen müssen - Stichwort Stützweiten von Rohrleitungen

    Gruß Stoni
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259
    Welche Abstände sind denn da notwendig? Das Rohr hat eine Länge von ca. 2,50m.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Held Beitrag anzeigen
    Wie sollte das Rohr schallisoliert werden um zu starke Geräusche beim duschen im EG zu vermeiden? Sollte das Rohr mit einem bestimmten Material umwickelt werden?
    Schalldämmung dürfte wohl das geringste Problem sein. Zuerst einmal soll der Fachmann der das verbrochen hat antanzen und ordentlich befestigen. Ich vermute jedoch, dass hier kein Fachmann am Werk war, und dass der Experte sehr wahrscheinlich noch nicht einmal lesen kann. Sonst hätte man zumindest einmal in eine Montageanleitung schauen können.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259
    Da muß ich Euch enttäuschen. Das hat eine Deutsche Firma mit deutschen Mitarbeitern so erstellt. Mit Rechnung und Planung usw. Also bitte nicht wieder irgendwas spekulieren von wegen Osteuropa und Billigkräfte eund was weiss ich noch alles.
    Von Verbrechen würde ich nun nicht unbedingt gleich reden. Und mein Sachverständiger (unabhängig) hat das auch nicht bemängelt, also bitte nicht noch mit Geiz ist geil und solchen Äusserungen kommen.

    Ich werde den Bauleiter und Klempner mal drauf ansprechen.

    Trotzdem wäre es gut zu wissen wie man das "schalldämmen" kann. Ich werde die Trockenbauarbeiten nicht selber machen, möchte aber "mitreden" können wenn AN Vorschläge kommen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Held Beitrag anzeigen
    Ich werde den Bauleiter und Klempner mal drauf ansprechen.
    Das wäre dringend erforderlich. Da geht es um das Kleine 1 x 1,m das sollte jeder Handwerker in diesem Gewerk beherrschen.

    Falls Schalldämmung hier ein Thema ist, hätte man gleich entsprechende Rohre wählen sollen. Ansonsten bleibt noch dämmen und mit 2 Lagen GK verkleiden. Infos dazu finden sich auf den Webseiten der Hersteller. Peeder hat hier im Forum sicherlich auch schon einiges dazu geschrieben. Die Suchfunktion (hoffentlich funktioniert die schon wieder) hilft.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    12.2010
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Kaufmann
    Beiträge
    663
    Wenn das schallkritisch ist, dann hast du hoffentlich die "richtigen" Rohre ?
    Geändert von kike (29.03.2012 um 20:17 Uhr) Grund: P.S. R.B. war schneller..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259
    Ich weiss nicht ob es wirklich schallkritisch ist. Es kam mir nur so in den Sinn das es vielleicht stärkere Geräusche geben könnte. Aber ich bin kein Fachmann und ging davon aus dass eine Klempnerfirma das schon nach den aRdT erstellen wird. Mir war auch nicht bewusst daß es da "richtige" Rohre gibt. Habe auch keine Ahnung welcher Typ Rohr hier verbaut ist.
    Ich werde mal nachfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41
    Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen: Fliesgeräusche in einem "normalen" (preisgünstigen) Abwasser-KG-Rohr sind schon bemerkenswert !

    Ich habe bei uns daraufhin alle Abwasserrohre neu machen und durch spezielle "Schallschutz-Rohre" (gibt viele Hersteller, ein Beispiel ist Raupiano) ersetzen lassen. Die sind schwerer und bestehen aus mehreren Schichten und senken dadurch den Geräuschpegel. Mehrpreis war irgendwie EUR 100 für 4m Rohr - also überschaubar.

    Zusätzlich haben wir die Rohre in der Abkofferung in einer Art Schaumstoffmantel einpacken lassen (um jeglich mögliche Körperschallübertragung auszuschliessen) und die Abkofferung mit Dämmwolle zugestopft. Es mag sicherlich vieles doppelt gemoppelt sein, aber uns war hier Schallschutz (mit überschubaren Budgetaufwand) sehr wichtig. Ich kann nur sagen - kein Vergleich mehr zu vorher !

    Anmerkung: Nein, ich bin weder "Bau" noch "Experte". Wollte nur schildern was wir gemacht haben und rein subjektiv dazu ermutigen JETZT noch Maßnahmen zu ergreifen.

    Simon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    259
    Hallo Simon,

    vielen Dank für die Info. Zwar nicht vom Experten aber trotzdem sehr informativ. Aus welchem Material ist denn der Schaumstoffmantel?

    Held
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13

    Registriert seit
    09.2011
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Banker
    Beiträge
    41
    Hi !

    *hust* naja, aus Schaumstoff halt (sorry, bin wirklich kein Experte, kenne mich daher nicht mit Typenunterschiedne aus)... ...so von der Tendenz her so eine Vermantelung, wie auch bei den Frischwasserleitungen benutzt wurde (Isolierung gegen Kondenswasser ist das hier glaube ich).

    Es geht bei diesem Mantel bei Abwasserleitungen "nur" darum, dass ausgeschlossen wird, dass das (harte) Rohr irgendwo direkt auf der (harten) Wand/Verkofferung anliegen kann. Würde das passieren, hätte man Körperschallübertragung. Aus eben diesem Grund sollte für die Befestigung der Rohre auch nur Rohschellen mit genutzt werden, die das Rohr mit Gummi umschliessen. Der Techniker würde hierzu -glaube ich- Entkopplung sagen.

    Klar, wenn das Rohr ordentlich verlegt wird bzw. die Abkofferung ordedntlich gebaut wird, dann wird es nirgends an der Wand anliegen - sprich: "Mein" Schaumstoffmantel ist (bei ordentlicher Bauausführung) ein gutes Stück sinnfrei. ABER: Mir war das Thema Schallschutz sehr wichtig und daher wollte ich auf Nummer sicher gehen...und die paar Euro für die "Dämmung" habe ich da gerne "in die Hand" genommen.

    Simon
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen