Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Münster
    Beruf
    kfm.Ang.
    Beiträge
    27

    Schwarze Flecken auf Rigips

    Mit dem Verputzen der Wände und dem Verlegen des Estrichs kommt natürlich eine Menge Feuchtigkeit in den Bau.
    Auf unserem Rigips kommt es nun an einigen Stellen zu schwarzen Flecken, die nach Schimmelbildung aussehen....

    Zu schnelles Lüften nach Einbringung des Estrichs schadet ja dem Estrich, zu langsames Lüften fördert die Schimmelbildung.

    Was tun ? Das Lüften kann jetzt beginnen, aber wie behandelt man die Flecken ?
    (Rigipslatten sind noch nicht grundiert worden)

    Danke für eure Anregungen.

    Heinz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schwarze Flecken auf Rigips

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    Potsdam
    Beruf
    Chemiker
    Beiträge
    32

    Auch bei uns

    Bei uns haben wir auch solche kleine schwarzen Flecke auf den Rigipsplatten entdeckt.
    Kann leider selbst auch kein Rat anbieten, wäre aber für entsprechende Hinweise zur weiteren Vorgehensweise dankbar.

    Upss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Münster
    Beruf
    kfm.Ang.
    Beiträge
    27

    Niemand da ?

    Niemand da, der uns helfen kann...?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Hendrik42
    Gast
    wie feucht ist es denn bei Euch? Ein Hygrometer kostet keine 20 EUR bei Conrad oder im Laden nebenan.

    Läuft irgendwo Wasser runter? An den Fenstern? Wenn ja, gibts Pfützen vor den Fenstern/auf den Fensterbänken?

    Schimmel/Pilze kann man mit Essigwasser oder gleich Alkohol abwaschen. Würde ich vor dem Tapezieren auf jeden Fall ordentlich machen, weil der Kleister ein prima Nährboden für Schimmel ist.

    Wir hatten sowas nicht, KWL sei Dank :-)

    Gruß, Hendrik
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Peeder
    Gast
    Hallo

    es handelt sich in der Tat um Schimmelpilze.

    Da es sich nur um Feuchtigkeit durch die Bauphase handelt, gehe ich davon aus, das zum späteren zeitpunkt keine Feuchtigkeit mehr zugeführt wird.
    Wenn die Gipskartonplatten wieder durchgetrocknet sind, sollte der schimmel entfernt werden, und die Platten grundieren.
    Bei späteren normalen Raumklima kann nichts mehr passieren.

    gruss Peeder

    www.trockenbauverein.de
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 22:14
  2. Mit WP auf dem richtigen Weg??
    Von Jan. im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2005, 16:11
  3. Filigrandecke liegt nicht auf!!?
    Von bauoptimist 1 im Forum Beton- und Stahlbetonarbeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.08.2002, 13:45
  4. Dachüberstände mit schwarze Flecken
    Von McOlli im Forum Dach
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.06.2002, 16:43
  5. Natursteinfußboden auf Anhydritfließestrich mit FBH
    Von Darryl im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.05.2002, 09:01