Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Dampfsperre Randbereich Sockelfliesen

Diskutiere Dampfsperre Randbereich Sockelfliesen im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167

    Dampfsperre Randbereich Sockelfliesen

    Hi,
    sicherlich eine Frage, die schon irgendwo diskutiert wurde, aber ich find einfach keinen passenden Beitrag:
    Im Keller wird eine Dampfsperre eingebracht und an den Seiten aufgekantet, um Wasserdampf nicht in die Dämmschicht zu lassen. Was muss man jetzt beim Belegen des Bodens mit Fliesen beachten ?
    Ich hab bisher des öfteren Sockelfliesen gesehen. Die Fuge zu den Bodenfliesen ist natürlich mit Silikon verfugt.

    Nun meine Frage: Ist das so sinnvoll ? Wo soll denn nun der aufsteigende Wasserdampf hin ?
    Andererseits: Wenn dieses Anbringen von Sockelfliesen nicht sinnvoll sein sollte, um den Wasserdampf entweichen zu lassen, schaut der Bereich wohl recht bescheiden aus, wenn hier einfach eine offene Fuge vorliegt, in der man den Estrichranddämmstreifen und die aufgekantete Dampfsperre sehen kann.

    Gibt's hier bessere Techniken ?

    Apropo Randdämmstreifen. Dieser wird ja aus Schallschutzgründen eingebracht. Das spricht doch auch gegen Sockelfliesen, die doch jetzt über das Silikon und die Bodenfliesen einen Boden/Wandkontakt herstellen, oder ?

    Gruß,
    Douny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dampfsperre Randbereich Sockelfliesen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    01.2004
    Ort
    NRW
    Beruf
    öbuv Sachverständiger
    Benutzertitelzusatz
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Beiträge
    10,389
    Ich glaube Sie haben die Sache mit der Dampfsperre/Bremse ein wenig in den falschen Hals gekriegt. Die DD sperrt oder Bremst den Dampf ab. Sie leitet den Dampf nicht bis zu den Randfugen und lässt diesen dann hier ungehindert freien Lauf.
    Wie sieht Ihr Aufbau im Wandaufstandsbereich der Wände aus?
    Mauerwerk oder Betonwände?
    Sperrung unter den Wänden und wenn ja, wo und wie weit nach innen überstehend?
    Was für eine DD?

    http://sv-carden.de/4-1_t4_allg.html
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167
    Falsch verstanden ? Wäre auch ok.
    Außenwand Beton innen verputzt. Innenwände Ziegel verputzt. Bodenplatte Beton, darauf Dampfsperre außen aufgekantet bis über Estrichoberkante. Dann kommen Dämmung, Folie und Estrich (hier läuft außen noch der Randdämmstreifen rum; Man sieht außen also in folgender Reihenfolge: Randdämmstreifen, Dampfsperre, Putz).
    Und nun soll der Boden verfliest werden. Und nun war mein Gedanke, dass der Wasserdampf im Wandbereich den Bodenbereich verlässt. Ich dachte, dass man deshalb auch keine Schränke etc. ganz an die Wand schieben soll.

    Ihre Sätze interpretier ich jetzt mal folgendermaßen:
    - Dass die Wandschränke nicht ganz an der Wand stehen sollen, hat nichts mit aus diesem Bereich aufsteigenden (also seitlich entwichenem) Wasserdampf zu tun.
    - Dass ohne Probleme außenrum Sockelfliesen angebracht werden dürfen, deren Fuge zum Boden mit Silikon gefüllt wird.

    Richtig interpretiert ?

    Gruß,
    Douny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2004
    Ort
    Penzberg
    Beruf
    Programmierer
    Beiträge
    167
    Sorry: nachstehenden Text bitte nicht lesen. Entspricht dem obigen. Wollte den obigen Beitrag ändern, hab aber leider zitiert
    Die Änderung sollte lauten: Was bedeutet DD ?


    [QUOTE=Douny]Falsch verstanden ? Wäre auch ok.
    Außenwand Beton innen verputzt. Innenwände Ziegel verputzt. Bodenplatte Beton, darauf Dampfsperre außen aufgekantet bis über Estrichoberkante. Dann kommen Dämmung, Folie und Estrich (hier läuft außen noch der Randdämmstreifen rum; Man sieht außen also in folgender Reihenfolge: Randdämmstreifen, Dampfsperre, Putz).
    Und nun soll der Boden verfliest werden. Und nun war mein Gedanke, dass der Wasserdampf im Wandbereich den Bodenbereich verlässt. Ich dachte, dass man deshalb auch keine Schränke etc. ganz an die Wand schieben soll.

    Ihre Sätze interpretier ich jetzt mal folgendermaßen:
    - Dass die Wandschränke nicht ganz an der Wand stehen sollen, hat nichts mit aus diesem Bereich aufsteigenden (also seitlich entwichenem) Wasserdampf zu tun.
    - Dass ohne Probleme außenrum Sockelfliesen angebracht werden dürfen, deren Fuge zum Boden mit Silikon gefüllt wird.

    Richtig interpretiert ?

    Gruß,
    Douny

    PS: Was heißt DD ?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Bauphysik allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 12:00
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 00:30
  3. Umbau vom Kalt- zum Warmdach / Dampfsperre
    Von pehor im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 13:26
  4. Sockelfliesen flächenbündig?
    Von Tommi im Forum Estrich und Bodenbeläge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.01.2005, 21:57
  5. Unbelüftetes Dach ohne Dampfsperre?
    Von ballon im Forum Dach
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 11:46