Ergebnis 1 bis 3 von 3

Wulst mit Knauf Kurt

Diskutiere Wulst mit Knauf Kurt im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1
    arbeiter
    Gast

    Wulst mit Knauf Kurt

    Hi,

    Ich habe ein Problem.

    Habe GKP mit Hrak Kante an den langen Seiten und an der kurzen Seite ist diese nur leicht angeschrägt (weiß nicht wie die Kante heißt)

    Zwischen zwei Platten (Hrak) Spachtel ich normal mit Uniflott. Geht Super.
    An den horizontalen Stößen, mit der leicht abgeschrägten Kante, lege ich Knauf Kurt ein und überspachtel das. Das klappt eigentlich auch Super, jedoch habe ich nun einen kleinen, fühlbaren Hubbel, Wulst oder wie auch immer an den Stellen.
    Schleife ich es kommt dann das Band was ich nicht Schleifen kann, da es sonst aufgeraut wird.

    Was mache ich falsch? Kann ja so nicht sein. Oder brauche ich an den vertikalen Fugen auch kein Band einlegen? Aber dann hätte ich etwas Angst, da dieser Stoß ja auch nicht auf einem horizontalen Profil endet.
    Raumhöhe 3,00 Meter. GKP imprägniert in den Maßen 200x125.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wulst mit Knauf Kurt

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    arbeiter
    Gast
    Meine zweite Frage ist, ist es normal das Uniflott mehr als ein Tag brauchen kann um komplett durch zu Härten, so dass ich es Schleifen kann? Viele meiner Fugen sind noch wirklich dunkelgrün (imprägniertes Uniflott) und sind zwar fest beim draufdrücken aber noch nicht Schleifbar. Jedoch nur an den HRAK Fugen, wo der Spachtel dicker ist. Gespachtelte schraubenköpfe, etc. Sind schon nach einer Stunde komplett trocken und Schleifbar.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,779
    diese nur leicht angeschrägt (weiß nicht wie die Kante heißt)
    gefaste Kante

    Dieser "Wulst" ist normal, und auch innerhalb der Toleranz z.B. Q 2,3 .

    Um diese überhöhung etwas abzuschwächen, ist der Spachtel weiter auszuziehen.
    Mit geeigneten Spachtel, richtiger Spachteltechnik und einer guten UK geht es auch ohne kurti.

    Zum " grünen " Spachtel, abgesehen davon, das es m.M. nach rausgeworfenes Geld ist, braucht etwas länger zum austrocknen, wärend er genau so schnell abbindet , wie normaler spachtel.
    Bitte immer beachten, das abbinden und trocknen zwei paar Stiefel sind.

    Weiterbearbeitet wird der Spachtel erst, wenn er Trocken ist.

    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen