Werbepartner

Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Plattendicke für Verkleidung eines Rohrschachtes

    Hallo,

    in unserer Küche gibt es einen etwa 30 cm breiten Schacht mit Versorgungsleitungen. Vor diesen Schacht möhchte ich gerne eine Gipsfaserplatte schrauben, diese dann mit überputzen und anschliesend die ganze Wand fliesen.

    Reicht dafür eine 10 mm dicke Platte aus?

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Plattendicke für Verkleidung eines Rohrschachtes

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    gipsplatten sollten nicht verputzt werden. mach 2 x 12,5 mm gipskarton und du kannst darauf fliesen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo,

    wenn ich die Platten nicht verputze, dann bekomme ich aber Probleme, eine gerade Ebene mit dem Wandputz zu erstellen. Der Wandputz ist 1,5-2 cm dick. Bei einer unverputzen Platte hätte ich also stets eine Kante drin. Das mag man im Bereich des Fliesenspiegels noch durch dickeren Fliesenkleber kaschieren können, sieht über den Küchenschränken dann aber bescheiden aus.

    Gruß,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    mit verputz wirst du das problem nicht gelöst bekommen, du verlagerst es nur!

    du musst sowieso die bekleidung mit fliesen konstruktiv von den wänden trennen, ein riss sieht nachher noch besch...eidener aus.

    noch einmal - mach 2 lagen gk und dann kannst du fliesen drauf machen, von den verputzten wänden konstruktiv getrennt und gut ist. am besten holst du dir einen fachmann oder eine fachfrau, dann bekommst du trocken bau und fliesen fachgerecht eingebaut.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436
    Hallo,

    ich habe Ihren Rat heute befolgt und den Putzbetrieb vorbeischauen lassen, der gerade in der Nachbarschaft einen Neubau verputzt. Die würden so wie ich gedacht habe die Platte aufschrauben und dann mit Gewebe verputzen. Was soll ich nun davon halten? Kann das dauerhaft funktionieren oder handel ich mir damit Ärger ein?

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wenn nun unbedingt geputzt werden soll, dann nicht auf gipskaton, sondern auf einer putzträgerplatte. putzregeln bei alt und neu beachten. ist eben nicht profimäßig - erst trockenbau und darauf nassputz!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    233
    HI Rolf,

    ich dachte ein gägiges Konzept wäre Gipskarton und dann drei cm Lehmputz für Notwendige Innendämmung bei Denkmalschutz und Holzfachwerk.


    Was spricht dagegen die ganze Wand in Gipskarton zu machen und nicht nur den Schacht - ist die sauberte Lösung.

    Die Bastellösung für über den Schränken ist eine Verblendung aus Gipskarton mit Abschlußleisten auf die bestehende Wand zu setzen - sieht halbwegs ordentlich aus und kann nicht reißen.


    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Bauherr
    Beiträge
    233
    HI Rolf,

    ich dachte ein gägiges Konzept wäre Gipskarton und dann drei cm Lehmputz für Notwendige Innendämmung bei Denkmalschutz und Holzfachwerk.


    Was spricht dagegen die ganze Wand in Gipskarton zu machen und nicht nur den Schacht - ist die sauberte Lösung.

    Die Bastellösung für über den Schränken ist eine Verblendung aus Gipskarton mit Abschlußleisten auf die bestehende Wand zu setzen - sieht halbwegs ordentlich aus und kann nicht reißen.


    Manfred
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Vor diesen Schacht möhchte ich gerne eine Gipsfaserplatte schrauben
    Wovon redet Ihr eigendlich die ganze Zeit ?

    Soll ich mal den unterschied zwischen einer Gipskarton und Gipsfaserplatte erklären ?

    Und es ist nicht gängig, 3 cm Lehmputz auf eine Kartonplatte !!!!


    @Bolanger
    Wenn, dann Gipsfaser ( 10 mm ist stark genug bei der breite ,das war so anfangs schon nicht schlecht ) oder eine alternative Trägerplatte , wie Rolf erwähnt .


    Peeder
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #10
    Avatar von Marius 666
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    tirol
    Beruf
    Stukkateur und Trockenausbauer
    Beiträge
    33
    Hallo erst mal
    Frage: Womit willst du verputzen? Weil Gips+Zement keine freunde sind.
    Ich würde links und rechts ein 30ud Profil schrauben Gipsplatte drauf, eine armierung anbringen die an beiden seiten min. 10 cm übergreift und Putzen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen