Ergebnis 1 bis 8 von 8

Fliessen Ausgleich zu Parkett

Diskutiere Fliessen Ausgleich zu Parkett im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    16

    Blinzeln Fliessen Ausgleich zu Parkett

    Hallo Zusammen,

    wir haben uns für Massivhaolparkett entschieden mit einer Dicke von 2cm.
    Die Fliessen in den angrenzenden Zimmern sind ca. 5-7 mm dick.
    Jetzt stellt sich die Frage nach einer optimalen Möglichkeit die Fliessen auf die Höhe des
    Parketts anzupassen.

    Der Fliessenleger hat uns die Variante einer Ausgleichsmatte ans Herz gelegt. Kosten hierfür ca. 16-18€/m².

    Gibt es noch andere ggf. bessere Varianten ?

    Vielen Dank für eure Hilfe :-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fliessen Ausgleich zu Parkett

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    übergang mit kork anschrägen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beruf
    Ingenieur
    Beiträge
    16
    Hallo !
    Sieht man dann die Schräge nicht ?
    Bzw. wie wirk es, wenn man eine Übergangsleiste nimmt ?

    Mir geht es um die Optik wenn man sich die Fläche und den Übergang anschaut.
    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    schräge sieht man. wirkt aber nicht so brutal wie eine schrägliegende stahlschiene.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Bei rechtzeitiger Planung könnte man das bereits im Estrich berücksichtigen.
    In Eurem Fall wohl eher: Hätte man das berücksichtigen können.

    Jetzt zahlt Ihr halt den Verspätungs-Zuschlag für baubegleitende Planung...!

    Wie groß ist denn der Übergangsbereich? Wo liegt er? Evtl. genügt eine Rampe von ca. einem Meter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Würzburg
    Beruf
    Fliesenleger
    Beiträge
    141
    Ne Rampe wäre natürlich die günstigste Variante. Ob das dann mit einem Meter funktioniert, liegt zum einen daran, nach wie vielen Seiten angeglichen werden muss. Zum anderen, welches Fliesenformat verwendet wird und ob in Kreuzfuge oder Verband verlegt werden soll. Im Verband bis zu 15mm auszugleichen wird kein Zuckerschlecken werden. Das bekommen die Wenigsten schön und sauber hin.

    Ich kann's mir schwer vorstellen, dass die Fliesen nur 5-7mm stark sind. Stimmt das tatsächlich, sind die Fliesen schon vor Ort und können nachgemessen werden? Man könnte auch den kompletten Boden im Mittelbett verlegen. Kommt zumindest billiger, als die veranschlagten 16-18 Euro/qm. Mit der Ausgleichsmatte tut sich halt der Fliesenleger etwas leichter.

    Zur Not kann auch der Parkett weiträumig zum Übergang hin abgeschliffen/-hobelt werden. Sollte auch 2mm bringen. Dann weitere 1-2mm mit 10mm-Korkstreifen bei der Dehnungsfuge. Angenommen die Fliesen sind 10mm stark. Dazu kommen 5mm Aufbau vom Fliesenkleber. Dann sieht die Sache auch gar nicht mehr so dramatisch aus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von Lukas
    Registriert seit
    03.2005
    Ort
    B, NVP, IN, St Trop
    Beruf
    Bodenleger
    Beiträge
    11,785
    Zitat Zitat von Itzebitze Beitrag anzeigen
    Angenommen die Fliesen sind 10mm stark. Dazu kommen 5mm Aufbau vom Fliesenkleber. Dann sieht die Sache auch gar nicht mehr so dramatisch aus.
    Das dürfte es sein.

    Gruß Lukas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Aber vollflächig eine teure Ausgleichsmatte verlegen ist für den Fliesenleger einfacher!
    Die Itzebitze-Variante setzt einen handwerklich versierten Verleger voraus.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen