Ergebnis 1 bis 6 von 6

Sanierung Holzbalkendecke

Diskutiere Sanierung Holzbalkendecke im Forum Sanierung konkret auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    deutschland
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    3

    Sanierung Holzbalkendecke

    Mein Haus ist Baujahr 1912.
    Da im Wohnzimmer im OG die Balkendecke leicht durchhängt und mir auch zu sehr schwingt, möchte ich diese nun sanieren. Der Balkenabstand beträgt 80 cm, der Abstand zwischen Mittelwand und Außenwand 4,30m. Die Balken laufen allerdings bis zu anderen Außenwand durch, insgesamt sind sie etwa 8,50m lang. Das EG ist bewohnt, von unten ist also nichts zu machen.
    Nach Aufnehmen der Dielung zeigen sich die Balkenköpfe in einem sehr guten Zustand, kein Schimmel, festes Holz.
    Ein Handwerker in der Nachbarschaft, der eine ähnliche Bausubstanz hat, hat durch beidseitiges Beplanken der Balken eine für mich erstaunliche Verbesserung erreicht. Er legte die Pfosten nur bei, hat nichts in die Mauer eingespitzt. Verbolzt hat er alles wie im Bild dargestellt mit 6 Gewindestangen pro Balken, er nahm wohl M12.
    Diesen Aufbau möchte ich nun auch ausführen, möchte allerdings nach einiges verbessern. Beilegen von Geka-Scheiben wäre eine erste Möglichkeit. Die Oberkante der anzubringenden Bolzen möchte ich jedoch sehr gut ausrichten, darauf die Dielung oder OSB-Platten verschrauben um dann Laminat zu verlegen.

    Was kann ich noch tun?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Sanierung Holzbalkendecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,117
    Ich weiß jetzt nicht um was für ein Haus es sich handelt. EFH oder MFH?
    Die Balken fangen normalerweise nicht Grundlos an durchzuhängen oder zu schwingen.
    Leider ist es für den Laien oft nicht, oder nur schwer erkennbar, ob ein Balken durch Pilz oder Insekten geschwächt oder zerstört ist. Solange noch alles offen ist, würde ich lieber einen Sachverständigen bitten sich das ganze einmal anzusehen.
    Eine Verstärkung der Balkenlage durch einfaches beilegen von Bohlen und verschrauben mit Gewindestangen taugt nichts.
    Wenn dann mit Bolzen, Unterlegscheiben(und nicht die kleinen aus dem Baumarkt) und Bulldog Dübeln arbeiten. Es gibt auch die Möglichkeit den Balken mit speziell gesetzten verschraubungen zu stabilisieren, das ist aber was für Fachleute.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    deutschland
    Beruf
    Metaller
    Beiträge
    3
    Es handelt sich um ein zweigeschossiges Doppelhaus. Und das mit dem Schwingen ist schon seit vielen Jahren. Ich denke das kommt vom Alter der Balken - immerhin 100 Jahre.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Bonn
    Beruf
    Elektroingenieur
    Benutzertitelzusatz
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Beiträge
    3,761
    Ich kann auch nur den Rat geben mal einen Sachverständigen drüberschauen lassen. Wenn die nur eine mündlicher Aussage treffen sollen, ist das nicht so teuer (habe für so etwas ähnliches mal pauschal 50 Euronen bezahlt)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    und was, wenn die seit 100 jahren schwingen?

    balkenverstärkung durch beihölzer .. boaah. gefache ausräumen, einschubböden, rückbauen .. usw.
    ich würde über alternativen nachdenken. suchefunktion!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    gibts noch einfachere methoden wo am bestand nicht so viel geändert werden muss. guter statikus kann da weiterhelfen. evtl. jedes 2. balkenfeld im rahmen der aufbringung eines estrichs ausbetonieren und bewehrung einlegen muss man sich ungefähr wie eine rippendecke vorstellen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen