Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    arbeiter
    Gast

    Kunstharzbeschichtung Badezimmer

    Hallo,

    ich möchte gerne bei uns im Badezimmer eine Art Kunstharzbeschichtung machen lassen, welche nahtlos in die Bodenebene Dusche übergeht.
    Nach vielen Lesen bin ich etwas verwirrt was die Art der Beschichtung angeht.

    Was ist das richtige?
    Epoxydharzbeschichtung?
    Kunstharzbeschichtung?
    Kunstharzversiegelung?


    Was sollte ich nehmen? Der Duschbereich (180x100cm) soll selbstverständlich komplett abgedichtet werden und ggf. möchte ich auch die Wände der Dusche damit beschichten lassen.

    Ebenfalls würde ich gerne wissen mit welchem Preis man ganz grob und ungefähr rechnen kann (QM-Preis) Der Boden auf den die Beschichtung erfolgen soll, ist ein nagelneuer Zementfließestrich (Neubau)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kunstharzbeschichtung Badezimmer

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Offene Fragen:
    Gefälle im Bereich der Dusche?
    Wandanschluss ? Fliesen oder ...?
    Gesamtfläche?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    arbeiter
    Gast
    Hallo,

    die Fragen möchte ich gerne beantworten.

    Im Bereich der Dusche soll ein leichtes Gefälle drinnen sein, welches in Richtung einer Duschrinne läuft (TECE Duschrinne)
    Wandanschluss in der Dusche soll am liebsten ebenfalls in Kunstharz sein und im Bereich der Dusche die Wände auch in Kunstharz gemacht werden. Die restlichen Wände sind alle in Trockenbau und werden gespachtelt und glatt mit einem Streichputz gestrichen.
    Gesamtfläche ist ca. 12qm, wobei davon 1,8qm der Duschbereich ist und 1,8qm ebenfalls unwichtig sind, da dort die Badewanne steht.
    Farbe der Beschichtung soll weiß sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    versiegelung wird es mit größter wahrscheinlichkeit nicht sein, was du vorhast.

    bedenke, dass der übergang der beschichtung vom boden zur wand flexibel sein muss, da bewegungen möglich sein können, eine schallentkoppelung sein muss und die konstruktion dicht sein muss. eine derartige beschichtung ist relativ starr. hier muss das detail mit größter sorgfalt geplant und ausgeführt werden, um nachhaltig dicht zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen