Ergebnis 1 bis 9 von 9

Umzug nach Dresden

Diskutiere Umzug nach Dresden im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    5

    Umzug nach Dresden

    Hey Leute,
    ich habe ein kleines Problem momentan, ich weis leider nicht wie ich meinen ganzen kram von Dortmund anch Dresden kriegen soll.
    Also ich wollte so bis zu den Sommerferien nach Dresden umziehen, weil ich nach dem Sommer dort anfange an der TU Dresden zu studieren.
    ICh habe schon überall mal geschaut aber mir nen großen Transit zu mieten der kostet mir zu viel oder auch so selbst immer mit nem Auto und nem Anhänger.
    Nach irgendwelchen Umzugsfirmen habe ich auch schon mal geschaut, ......
    Hat vielleicht von euch noch jemand eine Idee was man machen kann was nicht wirklich zuviel kostet.

    ICh hoffe ihr könnt mir helfen.
    Liebe Grüße
    Rollo
    Geändert von R.B. (20.04.2012 um 14:39 Uhr) Grund: link entfernt. Braucht man nicht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Umzug nach Dresden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2012
    Ort
    Ingolstadt
    Beruf
    Vertriebler
    Beiträge
    87
    Bei Europcar z.B. gibt es immer wieder Promoaktionen
    So jetzt z.B.
    http://www.europcar.de/EBE/module/bo...2636364f0f3b7d

    Der teuerste Transporter liegt dann bei 69€

    Ab "wieviel" ist für Dich "zu teuer"?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    WAS willst Du denn überhaupt transportieren? Einen kompletten Haushalt?

    Aber wenn Dir selbst die Miete für einen Transporter schon zu teuer ist, dann wird´s mit Umzugsfirmen o.ä. auch nicht klappen. Versand per Spedition o.ä. kannst Du auch knicken, das wird dann auch zu teuer.

    Ich sehe nur eine Möglichkeit, mal ganz tief in den Geldbeutel schauen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Zitat Zitat von Zuendler Beitrag anzeigen
    Der teuerste Transporter liegt dann bei 69€
    Die Entfernung mit gut 500 Straßenkilometer nicht vergessen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    50354
    Beruf
    beratend tätig
    Beiträge
    229
    Drei Fragen, was heißt zu teuer, um wie viele cbm handelt es sich denn und gibt es irgendwelche großen sperrigen/empfindliche Einzelteile?

    Spontan und ohne die oben angesprochenen Infos würden mir mindestens zwei Möglichkeiten einfallen:

    a) eine Bekannte hat einen Minimalumzug mal mit DHL abgewickelt – war für sie die preiswerteste und bequemste Lösung
    b) Teil-/Zuladung, je nach Ausgestaltung ein recht hoher zeitlicher/organisatorischer Aufwand

    Und je nachdem wie die oberen Antworten ausfallen hätte ich vielleicht noch die Möglichkeit c) im Angebot.

    mfG

    JaquesTati

    (und nein, ich bin nicht im Speditionsgewerbe tätig oder vermittle entsprechende Aufträge ;-) )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von Rollokator Beitrag anzeigen
    Hat vielleicht von euch noch jemand eine Idee was man machen kann was nicht wirklich zuviel kostet.
    Ja! Einen Transporter mieten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Avatar von Anfauglir
    Registriert seit
    02.2009
    Ort
    Ruppendorf
    Beruf
    Physikstudent
    Beiträge
    903
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Saar-Pfalz-Kreis
    Beruf
    studierend
    Beiträge
    57
    Je nachdem was du mitnehen willst würde ich auf große und sperrige Dinge, die man nicht mit dem Auto transportieren kann, verzichten und ggf. neu gebraucht in Dresden kaufen.

    Gerade Möbel bekommt man ja recht günstig, sodaß die Frage ist, ob es sich lohnt, dafür was anzumieten. Hast Du bereits eine Wohnung? Manche Zimmer werden ja auch direkt möbliert vermietet.

    Ich persönlich würde nicht mehr als das, was ich brauche, mitnehmen. Ordner, Hefter usw. in Dresden kaufen, ansonsten Kleidung, Bettzeug, Küchenausstattung (Töpfe, Pfannen), HiFi-Anlage und ein paar wenige persönliche Sachen. Wenn Du dann in Dresden noch gebraucht günstig Bett, Schrank, Schreibtisch, Küchentisch und 2 - 3 Stühle bekommst, ist das vermutlich am Besten. Wieviel qm Wohnung hast du denn (vor zu bewohnen)?

    Würde an der TU Dresden nen Aushang machen, daß du a) evtl. Studenten aus deiner jetzigen Heimatgegend suchst, die dir beim Transportieren helfen, b) du Möbel und was-weiß-ich-noch gebraucht suchst oder c) jemanden, vom dem du privat gegen Gebühr sowas leihen kannst. Was du an persönlichem Kram hast würd ich nach und nach mit dem Auto transportieren. Umständlich aber am billigsten. Post für kleine Dinge, die man wirklich so nach und nach einräumen mag & die nicht mehr ins Auto passen oder hintenangestellt werden, weil was Wichtiges direkt verladen wird. Kenne nen Bekannten, der ist durch Frankreich und hat sich immer Schinken usw. per Post nach Hause geschickt, so mußte ers nicht schleppen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Saar-Pfalz-Kreis
    Beruf
    studierend
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von Zuendler Beitrag anzeigen
    Bei Europcar z.B. gibt es immer wieder Promoaktionen
    So jetzt z.B.
    http://www.europcar.de/EBE/module/bo...2636364f0f3b7d

    Der teuerste Transporter liegt dann bei 69€

    Ab "wieviel" ist für Dich "zu teuer"?
    Durch den ADAC bekommt man (glaube bei Hertz) auch günstige Konditionen. Einfach nachfragen und vergleichen, wenn du im ADAC bist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen