Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Polling
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    76

    Abstand zwischen Filigrandeckenteilen

    Hallo Bauexperten
    Bei meinem Haus wurden heute die Filigrandecken aufgelegt. Bisher wurden die immer mit möglichst geringen Abstand zueinander gelegt. Jetzt ist an zwei Stellen ein Absand von ca. 5 cm zwischen zweit Deckenteilen vorhanden (siehe Foto)

    Name:  decke.jpg
Hits: 694
Größe:  32.2 KB

    Ist das ein Problem oder evtl. sogar absichtlich so gemacht worden oder völlig egal.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Abstand zwischen Filigrandeckenteilen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    wie wird die deckenunterseite weiter behandelt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Elektroniker
    Beiträge
    9
    Hallo,

    beim Bau unseres EFHs sahen die Plattenstöße genauso aus. Auch andere Baustellen zeigten teilweise diese breiten Fugen. Ein befragter Bauschadensanierer erklärte uns, dass es statisch nichts zu bemängeln gibt, da die Decke, nachdem die obere Armierung eingebracht und betoniert wurde, ein einziges, starres Bauteil darstellt.

    Bei uns wurden die Stöße, nachdem die Stützen rauskamen, mit einer speziellen Spachtelmasse geschlossen und anschließend verschliffen. Nachdem auch vorm Streichen der Decke nochmals von uns per Hand nachgeschliffen wurde, sieht man diese Stöße (fast) nicht mehr. Hoffentlich bleibt das auch so.

    Bevor betoniert wird, werden die Spalten sicherlich von unten mit Schalbrettern abgedichtet. Jedenfalls wurde das bei uns so gemacht.

    Aber es ist auch für uns interessant, was die Experten hier dazu sagen. Für den unbedarften Bauherren sehen diese Spaltmaße auf jeden Fall erschreckend aus.

    Grüße,
    Stefan.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Polling
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    76
    Hallo,

    vielen Dank für die Antworten.

    Leider weiß ich nicht, wie die Unterseiten weiter behandelt werden. Ich gehe davon aus, dass die Stossfugen verspachtelt werden.
    In der Baubeschreibung steht nur: "Geschossdecken aus Fertigteilelementen mit Aufbeton nach statischem Erfordernis".

    ?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    10.2009
    Ort
    Land Brandenburg
    Beruf
    Dipl.-Bauing.
    Beiträge
    2,007
    Wenn es keine bautechnischen Gründe für die Schlitze gibt, werden es wohl Maßfehler sein: Entweder ist das Mauerwerk zu groß, die Deckenplatten zu klein oder sie liegen zu weit auf. Ob die wahrscheinlich ohnehin geplanten Zulagen auf der Filigrandecke die Schlitze ausreichend überdecken, sagt der Statiker (ggf. auch der Konstrukteur im Plattenwerk).
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Lolly: Es gibt immer das Werkzeug der Mängelrüge. Sollte man um dies hier zu dokumentieren von Gebrauch machen. Daraufhin muss der Ausführende sich äussern.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    aber du wirst doch wissen, ob deine decke verputzt oder gespachtelt wird?

    mängelanzeige kann man dem auftragnehmer schreiben, den mangel kann er nur beseitigen, in dem er den spalt von unten schalt und dann ausbetoniert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    ...., den mangel kann er nur beseitigen, in dem er den spalt von unten schalt und dann ausbetoniert.
    Das sollte eigtl. gerade vermieden werden. Weil damit wird der Mangel nicht behoben. Dieser wird erst dann behoben sein wenn es eine Verifikation vom Planer gibt, der dieses Handeln freigibt.

    (Okay. Im vorliegenden Fall wird es wohl so sein.)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Polling
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    76
    Habe jetzt mit dem Bauträger telefoniert. Er weiß es zwar nicht genau, glaubt aber zu wissen, dass in die Spalten ein deckengleicher Unterzug hinen kommt um die Statik zu verbessern. Klingt für mich als Laien gar nicht so unlogisch. Allerdings wurde das in der EG-Decke nicht gemacht, wobei dort wiederum eine tragende Betonstütze eingebaut wurde.

    Die Unterseite wird so behandelt: Fugen und Löcher werden verspachtelt und dann kommt eine Art Putz mit grober Struktur drauf. Soll dann wie Rauhfasertapete aussehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Lolly85586 Beitrag anzeigen
    Er weiß es zwar nicht genau, glaubt aber zu wissen......


    Auf gut Deutsch - es ist ihm völlig egal, Hauptsache, er hat Ruhe vor Dir! Entweder kommt da ein Unterzug hin, dann dürfte es wohl nur eine noch grössere Fuge geben oder aber es kommt keiner, dann sind die zwar kein Mangel, aber kann sich solche Sprüche auch sparen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von Lolly85586 Beitrag anzeigen
    Habe jetzt mit dem Bauträger telefoniert. Er weiß es zwar nicht genau, glaubt aber zu wissen, dass in die Spalten ein deckengleicher Unterzug hinen kommt um die Statik zu verbessern.
    "Glauben" ... 5 cm breiter Unterzug ... "Statik verbessern"

    "Das erzählen wir unseren Bauherrn sonst auch immer so, die glauben das, Sie können uns auch vertrauen!" Echte Beschwichtigungsprofis offensichtlich ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Polling
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    76
    Hmm. Ja leider habe ich keine andere Auskunft bekommen.
    Bei dem Neubau handelt es sich um 4 Reihenhäuser. Interessant ist, dass die Spalten exakt bei allen 4 Häusern gleichermaßen bestehen.
    Falls doch kein Unterzug hinein kommt, wären die Spalten ein Problem (statisch)?
    Der Bauträger scheint mir eigentlich kompetent. Hat 80 Jahre Bauerfahrung und schon mindestens 30 solcher Häuser in den letzten 2 Jahren gebaut ....
    Wie soll ich weiter vorgehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von Lolly85586 Beitrag anzeigen
    Wie soll ich weiter vorgehen?
    Nimm Dir endlich EIGENEN Sachverstand hinzu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Polling
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Ralf Dühlmeyer Beitrag anzeigen
    Nimm Dir endlich EIGENEN Sachverstand hinzu
    Ich dachte, ein Bauexperte aus diesem Forum hätte das so schon einmal gesehen, oder eben nicht, und könnte mir dann sagen:
    a) Mangel
    b) Unbedenklicher Schönheitsfehler
    c) Ja, da könnte tatsächlich noch ein Unterzug reinkommen.

    Bevor ich einen 4stelligen Euro-Betrag in einen SV investiere wollte ich den Weg über das Expertenforum wählen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Generell geht es doch hier gar nicht 'nur' um diese paar Stöße der Filigrandecke nun.

    Heute ist es dies und morgen das....und die bedenklichsten Mängel wirst Du wahrscheinlich selber gar nicht als solche identifizieren.

    Ein Bauträger, der Dir so ein Zeugs erzählt wie Du eben zitiert hast, benötigt dringendst fachgerechte Kontrolle/ Überwachung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen