Ergebnis 1 bis 9 von 9

SAT-Antenne - dank Frühling kein Empfang mehr

Diskutiere SAT-Antenne - dank Frühling kein Empfang mehr im Forum Elektro 2 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335

    SAT-Antenne - dank Frühling kein Empfang mehr

    Wir haben neu gebaut und der Elektriker hat wohl beim Aufbau der SAT-Antenne meinem Mann gegenüber geäußert, dass evtl. die in Südrichtung stehenden Bäume (städtisches Gelände) den Empfang stören könnten. Beim Verkauf hat er noch von "kein Problem" gesprochen.

    Im März haben wir noch einen guten Empfang gehabt, aber seit inzwischen fast zwei Wochen bekommen wir keinen Sender mehr, von Tag zu Tag sind es weniger geworden, je grüner eben der Baum/die Bäume geworden ist/sind.

    Ärgerlich, wird sicher teuer, aber eine Lösung muss her. Drei Kinder ohne Kika geht auf Dauer nicht - und Herr Bautine ohne Fußball auch nicht. Mir fehlt die Glotze noch nicht... Die Kinder spiele viel intensiver und ich nutze die Zeit zum Lesen oder für den PC. Bis Herbst wollen wir aber dann doch nicht fernsehlos bleiben.


    Lösungsvorschläge aus dem Familienrat (der Elektriker berät sich noch mit seinem Team):
    - größere SAT-Antenne
    - Mast mit SAT-Antenne und besserer Position auf dem Grundstück
    - Kabelanschluß (Kabel liegt laut Unity... in zwei Nachbarhäusern)
    - DVB-T Antenne an der Hauswand oder im Zimmer
    - Fernsehen über Internet - bin technischer Laie und wir haben derzeit noch kein Telefonkabel im Haus

    Wäre DVB-T eine Zwischenlösung, bis eine endgültige Lösung gefunden ist? Empfang wäre wohl mit Zimmerantenne möglich.


    Würde mich über einen Ratschlag freuen - und es wird ganz bestimmt keine Bastelaktion geben, dafür habe ich vor Elektrizität zuviel Respekt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. SAT-Antenne - dank Frühling kein Empfang mehr

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Abhängig von der Lage (Grad der Versorgung ist örtlich sehr unterschiedlich) kann DVB-T ne Zwischenlösung sein (aber mit sehr eingeschränktem Senderangebot).

    Größere Antenne bringt nichts. Entweder höherer Mast (Windlast!) oder anderer Antennenstandort (evtl. auch im Garten, so vorhanden).

    Kannst Du mal ne Skizze (Grundriß und Seitenansicht) zeigen?

    Von IP-TV würde ich tunlichst die Finger lassen (ist auch recht kostspielig).
    BKabel zu Not, wenn nix anderes geht.

    Frage:
    Wer hat den Antennenstandort festgelegt?
    Das hört sich nämlich nach Planungsmurks an!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    kappradl
    Gast
    Die Gefahr beim Selber machen ist hier wohl eher, dass du vom Dach fällst.
    Steht die Antenne denn jetzt auf dem Dach und der Satellit wird trotzdem durch die Bäume verdeckt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    DVB-T reicht meist völlig, wenn man nicht ausländische Sender haben will. Denn es gilt noch immer das, was Pink Floyd 1979 im "The Wall" Album sang

    Got thirteen channels of shit on the T.V. to choose from
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Bürotätigkeit
    Beiträge
    335
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Abhängig von der Lage (Grad der Versorgung ist örtlich sehr unterschiedlich) kann DVB-T ne Zwischenlösung sein (aber mit sehr eingeschränktem Senderangebot).
    Wäre jedoch besser als nichts.
    Größere Antenne bringt nichts. Entweder höherer Mast (Windlast!) oder anderer Antennenstandort (evtl. auch im Garten, so vorhanden).
    Die Bäume stehen in einer Reihe (Radweg) auf der Südseite des Grundstücks, Grundstück selbst fällt nach Norden ab.
    Kannst Du mal ne Skizze (Grundriß und Seitenansicht) zeigen?
    ov_dsc_0264.jpgBlick nach Süd-Süd-Ost aus dem Dachfenster, ca. 1 m neben dem Fenster steht die SAT-Schüssel, ca. 1 m über meinem Standort
    ov_dsc_0263.jpgBlick nach Süden

    SkizzeHausLage.jpgHier eine selbgemachte Skizze/Lageplan

    ANSICH~3.jpggeändert: unterhalb der Solaranlage sind für jedes DG-Zimmer jetzt ein kleines Dachfenster eingebaut worden (siehe nächstes Foto), die SAT-Antenne ist am oberen Rand des linken DFF, sollte erst hoch zum Giebel, wurde jedoch auf Wunsch des Elektrikers in Fensterhöhe versetzt wg. ggf. Zugangsmöglichkeit.

    DSC_0575[1].jpg
    Frage:
    Wer hat den Antennenstandort festgelegt?
    Das hört sich nämlich nach Planungsmurks an!
    Ich fürchte, wir haben uns auf die Aussage des örtlichen Elektrikers (Fernsehtechnikers,...) verlassen, dass der Satelitt weit genug oben wäre, so dass der Empfang trotz der Bäume sicher sei. Diese Ansage wurde ja leider bei der Montage widerrufen.
    Die Fertighausfirma interessiert sich nicht für SAT-Antennen und baut die Masthalterund nach Kundenwunsch ein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Rodgau
    Beruf
    IT Experte
    Beiträge
    164
    Hallo Bautine,

    hast Du DVT-T bei Euch mal ausprobiert? Bei uns (Außenbezirk Frankfurt) sollte es angeblich auch mit Zimmerantenne funktionieren...Pustekuchen

    Falls es geht: das Senderangebot ist m.E. mehr als ausreichend, HD-Qualität gibts dann natürlich nicht mehr.

    Gruß Boro
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Wegen DVBT-Test eventuell mal einen Bekannten fragen, der einen DVBT-Stick für den Laptop hat.
    Ich bin damals in Nürnberg und Frankfurt auch öfter abends zu den Kollegen in die Vororte gefahren, um den Empfang zu testen. Die Bedingungen schwanken bereits von Straße zu Straße beträchtlich.
    Zahlungsmittel war ein Abendessen und ein paar Gläser Wein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Leinfelden-Echterdingen
    Beruf
    IT-Meister
    Beiträge
    417
    Zitat Zitat von Bautine Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, wir haben uns auf die Aussage des örtlichen Elektrikers (Fernsehtechnikers,...) verlassen, dass der Satelitt weit genug oben wäre, so dass der Empfang trotz der Bäume sicher sei. Diese Ansage wurde ja leider bei der Montage widerrufen.
    Ob der Empfang verschattet ist und wo er evtl. unverschattet ist, lässt sich bei www.dishpointer.com mit der Hindernisfunktion recht eindeutig klären.

    Checkliste Neubau:

    • Der Fundament-/Ringerder wurde von einer Elektrofachfachkraft verlegt?
    • Für die Antennenerdung bzw. Isolierten Blitzschutz wurde eine eigene Anschlussfahne vorgesehen?
    • Es ist gemäß DIN EN 60728-11 und DIN EN 62305 ein Schutz der Antenne und Fotovoltaikanlage nach dem Stand der Technik mit Fangstange vorgesehen?
    • Die Antennenkabel sind nach DIN 18015 zugfähig in Leerrohren verlegt?


    Auch bei der nach den Anerkannten Regeln der Technik (aRT) noch zulässigen Antennendirekterdung gehört der Erdleiter außen abgeführt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Danke für die Bilder und Skizze.
    So ganz werde ich daraus aber nicht schlau (man sieht weder die Lage der Bäume im Grundriß noch deren Höhe im Bild).

    Vermutlich reicht es, den Antennenmast in die Nähe des Firstes zu versetzen.
    Kosten hat ME der sorglose Eli zu tragen (im Rahmen seiner Planerhaftung)!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen