Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163

    Dükerkonstruktion - Wie sollen die Anschlusse von den bodenplatten sein?

    hallo

    ich habe eine skizze beigelegt. Es geht um die Verbindung zwischen den zwei Bodenplatten

    Koennen die einfach so stumpf gegen einander gegossen werden oder sollten die irgendwie verbunden werden?

    Ich habe Bedenken, dass das fliessende Wasser sonst in die Fuge gelangen koennte und den Boden darunter auswaschen koennte

    Gruss

    Tom
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken  
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Dükerkonstruktion - Wie sollen die Anschlusse von den bodenplatten sein?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    hallo
    was soll das sein und weist du eigentlich was ein düker ist.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Sag mal TomTom.
    Irgendwie dachte ich immer Du seist Student des Bauingenieurwesens..... Wenn ich mir so Deine 'Skizze' sowie diesen Beitrag als Solches anschaue, dann bezweifel ich das....

    Also nun mal genau überlegen was da wo gemacht werden soll. Dann eine ordentliche Skizze erstellt, die Situation ordentlich in Worte verfasst und dann erhälst Du vielleicht etwas informativere Antworten.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    croppedimage750295-dar-commune-pipe.jpg

    Ja ich bin ein Student, arbeite aber nebenbei in einer Firma wo ich hier und da etwas aushelfe.

    Es handelt sich hier um eine Konstrucktion unter der Strasse, die im Falle eines Falles das Wasser unter der Strasse abfuehren soll (durch den Dam durch)

    ich lade mein ein Bild hoch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    düker (du meinst den rechteckkanal?) und bodenplatte gehören
    entsprechend den stat. vorgaben und der beauftragung ausgeführt.
    daher sollte alles geklärt sein.

    zu der grafik muss man also zum glück nix sagen - weil erkennbar
    ist nix.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    Lage und Ausführung der Arbeits- und Dehnungs-/Bewegungsfuge entnimmst du bitte ganz einfach den Objekt- sowie den Schal- und Bewehrungsplänen des Tragwerksplaners. Die wird es definitiv geben, sofern das Bild von dieser Baustelle stammt.

    Und ob es ein Düker oder doch nur ein Duchlass ist kannst du dabei dann auch mal klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Bild 1 ist nicht die Baustelle von Bild 2.

    Bild 1 ist doch irgendwo im Busch gemacht?! Daher gibt es auch keine Ausführungspläne mit diesen Details? Stimmts?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    mit Verlaub, ich seh da keinen Unterschied:
    • dass die beiden Bildern von unterschiedlichen Baustellen stammen war gut erkennbar
    • und ich meine mich auch zu erinnern, dass BauTomTom irgendwann früher mal von Auslandseinsätzen in Afrika? geschrieben hat.
    • Frage wurde aber hier im Bauexpertenforum gestellt, ohne Hinweis auf Baustelle "im Busch"
    • weiterhin ohne Hinweise, dass unsere Planungswege kulturell bedingt ggf. nicht passen
    • aber mit der Zielrichtung, mit mehr als dürftigen Angaben ein Detail abzuklären, welches definitiv planerischer Überlegungen bedarf.
    • es geht um einen Wasserdurchlass unter einer Straße, also potentiell lebensgefährlich bei Versagen, ob unter der A1 oder "im Busch"
    • und mit meinem kulturell geprägtem Empfinden brauchts da auch "im Busch" eine Statik und eine Planung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    @Manfred:
    Stimme Dir da 100% zu, dass es egal wo gebaut wird, einer ausreichend detaillierten Planung bedarf.

    Aber die Praxis zeigt, dass gerade bei Projekten in solchen Ländern die Planungstiefe oft nicht ausreichend ist. Da werden ortsansässige Büros, oder Büros aus ganz anderen Ländern (teilweise Indien und andere Länder) beauftragt, die dann an Ausführungsplanung die Statik einschl. Schal-und Bewehrungsplänen (aber ohne solche Details) liefern.
    Fragt man nach solchen Details wie z.B. Fugen, dann wird man mit großen Augen angeschaut und bekommt erklärt, dass das nicht in deren Leistungsumfang ist.

    Die Bauleitung vor Ort wird dann gerne schonmal von Deutschland aus (vom Projektmanagement) 'im Regen stehen gelassen'.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    3,848
    @BauTomTom: kannst ja mal wieder was zu sagen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    Hallo

    also zu den Bildern, beide Bilder stammen aus dem Internet. Meine Frage bezieht sich auf einen Plan den ich gesehen haben (von solche einem bauwerk) Wo jedoch der Statiker nur eine einfache Fuge darstellt. Also absolut keine Verbindung zwischen den zwei Platten Elementen. Dieses Details hat mich jedoch stutzig gemacht, weil ich es so nicht wirklich richtig finde

    Ob in Indien, Afrika oder Amerika ich denke wenn man sich an die Deutschen Richtlininen haelt (zumindes als Vergleich zu den lokalen) da liegt man immer gut und sicher


    BauTomTom
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Ah, okay. Eine Frage aus Interesse, nicht aus gegebenem Anlass also. Aber okay...ist ja nix Falsches.

    Was meinst du mit einer "einfachen Fuge"? Fuge mit Styropor abgestellt und abschliessend Fugenschnur eingelegt und dauerelastisch versiegelt/ verfugt? Oder Fugenband?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Zitat Zitat von BauTomTom Beitrag anzeigen
    Ob in Indien, Afrika oder Amerika ich denke wenn man sich an die Deutschen Richtlininen haelt (zumindes als Vergleich zu den lokalen) da liegt man immer gut und sicher
    Am deutschen (Bau)Wesen soll die Welt genesen?

    Ich finde diese Haltung als extrem arrogant. Inder, Araber, Indios und viele andere nicht mit europäischem (kolonialen) "Wissen" beglückte Völker haben hervorragende Wasserbauwerke hinbekommen, von denen wir noch heute lernen könnten, wenn wir denn wollten.

    Die lokalen Baumeister wissen oft sehr gut, was mit den örtlichen Baustoffen und -methoden alles machbar ist.
    Das ist oft (durch try&error mit den lokalen Gegebenheiten) sogar haltbarer als unsere "modernen" Bauweisen und -stoffe. Zumal dort oft mit der und nicht gegen die Natur gearbeitet wurde.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Student
    Beiträge
    163
    Ja ich mag Details studieren und ueber moegliche Probleme nachdenken, so habe ich dieses Problem erkannt und wollte nur nachhacken wie es ein Profi machen wuerde.

    Das Detail was ich hier habe zeigt hier einfach nur, dass die aeusere Platter stumpf gegen die innere gegossen werden sollte.
    Keine Abdichtung, keine Fugenschnur, nichts. Einfach gegen giessen? HHhmm......
    Der Beton wird dann etwas zusammen schrinken und schon haben wir eine kleine Fuge wo das Wasser eindringen koennte und vielleicht nach Jahren den Boden darunter auch auswaescht

    Rolf, es hat mit Arroganz nichts zu tun. Schau dir mal einfach paar Baustellen die von lokalen Bauunternehmner in Indien und Afrika betrieben werden, dann wirst du deinen Beitrag wieder korrigieren. Ich rede hier nicht von gewaltingen Bauwerken mit internationalen Investoren und Experten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen