Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Student
    Beiträge
    2

    Frage Bauen in Hanglage: Definitionen und Berechnungen

    Moin moin,
    vorab erstmal ein großes Lob an die Betreiber und aktiven Helfer dieses Forums, es macht Spaß, sich hier "schlau" zu lesen!

    Aber genug geschmeichelt, ich habe zwei konkrete Fragen. Vorab die Grundlage:

    Gebaut werden soll in HH ein Gebäude mit drei Wohneinheiten in starker Hanglage . Laut Bebauungsplan sind auf dem Grundstück Gebäude mit nur einem Vollgeschoss zulässig. Darüber hinaus beträgt die GFZ das 1,5-fache der GRZ. Die Überlegung ist nun, die 3 Wohnungen mit maximal der halben Breite übereinander zu verschachteln, also schematisch in etwa so:
    schema1.jpg

    Die erste Frage ist nun, ob die oberen Wohnungen, obwohl sie ja sozusagen räumlich durchgängig sind, in dem überschneidenden Bereich als Dachgeschoss gerechnet werden können - ebenso bei den Kellern, die ja auch auf der gleichen Höhe lägen wie die Wohnungen, also etwa so:
    schema2.jpg

    Die zweite Frage ist, wie bei der Hanglage die GFZ/GRZ berechnet werden. Nach meinem Verständnis wäre das so:
    schema3.jpg

    Sollten die Planungen konkreter werden, wird zu 100% ein Architekt mit eingeschaltet, aber für die allerersten Vorüberlegung wüßte ich bei den beiden Punkten einfach gerne, ob ich mit meinen Überlegungen völlig auf dem Holzweg bin, oder ob die Bestimmungen des Bebauungsplans eine solche Bauweise zulassen. Es geht mir auch nicht darum, die Behörde "auszutricksen", sondern einfach im Rahmen der Vorgaben die mögliche Bauweise zu klären.

    Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bauen in Hanglage: Definitionen und Berechnungen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    73230
    Beruf
    Architektin
    Beiträge
    1,129
    Hallo,
    ist denn ein Flachdach überhaupt möglich lt. B-Plan?
    Ist eine maximale Traufhöhe angegeben, oder eine maximale Firsthöhe oder so etwas?
    Ich bin mir relativ sicher, dass das so bei uns in Ba-Wü niemals funktionieren würde.

    Gruß liesl
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Baufuchs
    Gast
    IN NRW würde das nicht klappen, es bleibt ein Gebäude und das hätte so wie gezeichnet mehr als 1 Vollgeschoss.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen