Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    6

    Schallisolierung

    Hallo,

    ich bräuchte Tipps bzw. Anregungen zwecks einer Schallisolierung im Wohnraum. Es handelt sich um zwei Schlafzimmer die in Trockenbauweise voneinander getrennt sind. Leider sind die Wände einfach verplankt, zudem wurde der Zwischenraum nicht gefüllt.
    Ich wollte nun auf die bestehende Gipskartonwand Kantholzer anbringen, die Zwischenräume mit Mineralwolle füllen und die Wand dann doppelt verplanken.
    Nun wollte ich wissen, ob ich damit eine spürbare Verbesserung erziele.

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schallisolierung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dann reiss lieber die wand raus und baue eine neue ein, die den schallschutz erfüllt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    nähe Heppenheim
    Beruf
    zimmermann
    Beiträge
    67
    morsche,

    kannst alles vergessen was du da vor hast, das ist wie ein tropfen auf den heißen stein.

    es gibt so platten 15mm stärke aus pape mit qwarzsand befüllt. das ist denke ich viel besser. denn ich hab es ausprobiert und bin überrascht.
    schau mal hier, da hab ich das her.
    http://www.xxxxxx
    lass dich da beraten.
    Geändert von Baufuchs (06.05.2012 um 20:08 Uhr) Grund: Werbelink gelöscht
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von Marius 666
    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    tirol
    Beruf
    Stukkateur und Trockenausbauer
    Beiträge
    33
    Servus

    Mach eine Vorsatzschale

    Holzständer sind ganz schlecht für denn Schall

    Quartzsandplatten würde ich nicht empfehlen

    Abreissen würd ich auch nichts (Müll=Kosten)

    servas
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    6
    Erstmal danke für Eure Antworten.
    Wand rausreissen kommt nicht in Frage, dafür habe ich momentan keine Zeit. Wie gesagt, mir ist bewusst, dass es keine "ideale" Lösung ist. Es geht nur darum, dass die Geräusche gemindert werden. Wie gesagt, es sind zwei Schlafzimmer, momentan hört man den Fernseher durch die Wand...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,091
    Nimm ein gefedertes Profil und stell es entkoppelt von der alten Wand davor. Gut dämmen und zwei Lagen GKF drauf. Den Wandanschluß evtl sauber mit Kompriband ausführen.
    Ich hoffe ich werde nicht von unseren Trockenbauern gemeuchelt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    6
    Danke.
    Was nehme ich am besten zum Dämmen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    für Trennwände nimmt man Trennwandplatten aus Mineral- oder Glaswolle, Hanf,...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    9
    ein gefedertes profil ist sinnfrei, wenn es ohnehin entkoppelt vor die wand gestellt wird. ich würde folgendes vorschlagen: einseitig beplankung demontieren, trennwandplatten einlegen, schließen und beidseitig noch ein bis zwei beplankungen draufpacken...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    6
    Vielen Dank für Eure Antorten. Werd ne Vorsatzschale setzten, das ganze mit Trennwandplatten füllen und dann doppelt beplanken. Jetzt hätte ich noch eine letzte Frage. Und zwar arbeite ich mit Einmannplatten von Knauf 60 x 260 (habe da noch welche im Keller stehen), nun wollte ich wissen ob ich die direkt übereinander schrauben kann, als Fuge auf Fuge.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,091
    @donede: Ein gefedertes Profil ist keinesfalls Sinnfrei. Auch wenn die Wände entkoppelt voneinander stehen sind die Schalldämmwerte bei gefederten Profilen deutlich besser als bei einem normalen. Die bestehende Wand wollte der TE möglichst nicht anfassen, also versucht man mit einem geringen Aufbau die Schalldämpfung möglichst gut hinzubekommen.
    @allesallesalles: Fuge auf Fuge ist gerade bei Schalldämmenden Wänden alles andere als vorteilhaft. Versuche Platten mit möglichst viel Masse zu bekommen und verschraube sie mit verstzten Stößen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Bei diesen schmalen Platten kann man evtl. die 2. Lage um 90° gedreht aufbringen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    9
    @Flocke: das funktionsprinzip des federprofil ist, dass die beiden beplankungslagen einer metallständerwand nahezu schallentkoppelt sind. somit bringt die seite an der die schallwellen auftreffen die zweite nicht in schwingung und verbessert den schalldämmwert. hast du denn schonmal bei gängigen herstellern prüfzeugnisse einer vorsatzschale mit federprofil gesehen die enkoppelt montiert werden? glaub nicht! wenn es zwingend eine vorsatzschale sein soll, dann 50er ständerwerk, mit 2cm abstand zur bestandswand montieren, 40mm mineralwollplatten und doppelte beplankung drauf...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Bautechniker
    Beiträge
    9
    achja und niemals fuge auf fuge...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    6
    Was passiert bei Fuge auf Fuge, können dann Risse entstehen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen