Ergebnis 1 bis 5 von 5

Wärmepumpe mit FU und Siemens RCD Typ B

Diskutiere Wärmepumpe mit FU und Siemens RCD Typ B im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Neumarkt
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    16

    Wärmepumpe mit FU und Siemens RCD Typ B

    Servus zusammen,

    kurze Frage.

    Ich werde in ein paar Wochen meine WP geliefert bekommen, welche einen Frequenzumrichter intergriert hat.

    Von der Absicherung her möchte ich in der Unterverteilung für die Wärmepumpe einen allstromsensitiven FI setzen (diesen hier: Siemens 5SM3344-4

    Mich macht aber jetzt die Bezeichnung Kurzzeitverzögert ein wenig "Sorgen". Wie muss ich das verstehen?

    Gruss Johannes
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wärmepumpe mit FU und Siemens RCD Typ B

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Ich empfehle einen qualifizierten ELI - mit Strom spaßt man nicht - deshalb keine Auskunft.
    Hast du nen Schein der dir eine Schaltberechtigung bescheinigt???


    Außerdem, wie heißts bei ELI´s "Willst was jutes oder willst was von Siemens?"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Bauexpertenforum Avatar von Jonny
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    84104 Tegernbach
    Beruf
    Elektroinstallateur
    Beiträge
    4,343
    warum FI bei WP? TT-Netz?
    erfordert die WP einen allstromsenstiven?

    Warum plant das keiner der Ahnung davon hat (Elektroplaner/Eli)?

    Grüsse
    Jonny
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Neumarkt
    Beruf
    Mechatroniker
    Beiträge
    16
    Hallo zusammen,

    die Wärmepumpe hat einen Frequenzumrichter, die je nach Bedarf stufenlos "moduliert" wie es die Österreicher nennen ...

    Folglich für mich muss da also ein Typ B rein.

    Möchte den FI gerne reinsetzen da sonst zwischen SLS Schalter (Wärmepumpenstromzähler Vorsicherung) und Lastvorsicherung für die Wärmepumpe C16-3 polig sonst kein weiterer Schutz bestehen würde.

    Und ja es handelt sich um ein TT Netz.

    Weiß nicht was du (andreas2906) mit Schaltberechtigung meinst, ich verkable die Wärmepumpe nach Vorgabe vom Herstellerschaltplan und lasse sämtliche Messungen Zwecks Abschaltzeiten, Isolationsmessung usw. von einem Elektrofachbetrieb ausführen, da ich selbst nur "einfacher" Elektriker ohne Meister- bzw. Technikertitel bin. Verschreit als Mechatroniker.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Dresden
    Beruf
    IT-Systemelektroniker
    Beiträge
    602
    Bei uns in Deutschland gibts für alles Vorschriften... u.a. darf offiziel nur eine Elektrofachkraft mit Strom spielen.
    Sicher machen "privat" viele Leute was in Eigenregie, aber nur weil man(n) es kann, heißt es noch lange nicht das man es darf.
    Und wer denkt, alles was man im Baumarkt kaufen kann, darf man auch verbauen - der irrt. Ich hab schon 63A Sicherungen da gesehen, da hab ich echt Fragen...
    Für Deutschland gilt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrofachkraft
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schaltberechtigung
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen