Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    5

    Keller unter Wasser!

    Hallo Forum.
    Nach starkem Regenguss in der vergangenen Nacht ist unser Keller durch eine vorgesehene Abluftöffnung (für Wäschtrockner) langsam voll mit Wasser gelaufen.

    Der Estrich wurde in dem Keller vor 3 Wochen gelegt. Eine besondere Dämmung liegt nicht unter dem Estrich. Ist der Estrich hinüber?

    Die Öffnung der Abluftöffnung wurde von dem Bauunternehmen wohl nur mit Styropor abgedichtet. Bisher hielt diese auch dicht, da sich aber vor dem Haus ein größerer Regensee gebildet hat läuft nun langsam gleichmässig das Wasser in den Keller - das Styropor steckt noch in der Öffnung. Wir bauen schlüsselfertig. Wer hat den Schaden hier zu tragen? Und wie sollte er fachmännisch behoben werden? Wie gehe ich am besten vor?

    Am kommenden Mittwoch sollte im EG-Bereich die FBHZ angeschmissen werden. Die Zähler im Keller sollten eingbaut werden und der Elektriker wollte Strom ins Haus bringen. Wie behindert der Wasserschaden nun diese Arbeiten?
    Danke für Tipps und Hilfe!
    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller unter Wasser!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    was gibt die Planung dazu her ??? ... kann ja wohl ned sein daß einfach mit EPS ne Aussparung in die Aussenwand gemacht wird und keiner weiter weiß ???
    .
    sowas platziert man im Bereich des Fenstersturz wo meistens ein Lichtschacht davor hängt ... "oder" bildet man dicht aus z.b. mit ner Durchführung ala Thali und verlegt ne kleine Leitung zum nächsten Lichtschacht um sie dort anzuschließen.
    .
    "denn" Schaden haben Sie ja jetzt untern Estrich "aber" auch die gewissheit das des der letzte Schaden an dieser Stelle war ???
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    5
    richtig. Laut Plan sollte es eine Leitung zum Lichtschacht werden.

    Nun hilft mir das aber auch nicht weiter. Wer trägt denn hier die Schuld? Was ist mit dem Estrich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    5
    Das Problem an dem Rohr wurde schnell behoben. Nun ist aber zeitgleich an einem Abwasserrohr eine Undichtigkeit entstanden. Hier läuft seit Tagen in klitzekleinen Mengen das Wasser kontinuierlich unterhalb des Rohres in den Keller. Der Bauunternehmer hat vergangene Woche Epoxytharz durch vier Bohrungen unterhalb des Rohres in den Beton eingebracht.

    Bisher allerdings ohne erfolg. Er sagt mir dann dass der in letzter Woche verwendete Harz wohl alt bzw. nicht tauglich gewesen wäre. Heute hat er dann 4 weitere Bohrungen gemacht und Epoxytharz eingespritzt.

    Wann sollte eine Besserung zu erkennen sein? Taugt das überhaupt was?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    T9-Liebhaber
    Gast
    Schon mal was von Doyma-Dichtung gehört?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2005
    Ort
    Osnabrück
    Beruf
    Versicherungskaufmann
    Beiträge
    5
    so nicht. wenn danach google bekomme ich auch nur Links zu ebay-seiten.

    Was versteht man darunter? Sollte dem Bauunternehmer das etwas sagen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Bauexpertenforum Avatar von Josef
    Registriert seit
    05.2002
    Ort
    Freising
    Beruf
    Bauunternehmer
    Benutzertitelzusatz
    Bauunternehmer
    Beiträge
    13,416

    "mmmh"

    ich helf mal aus:
    .
    http://www.doyma.de/xml/doyxsl.xsql?seitenid=start
    .
    sprich Kernbohrung erstellen, Leitung samt Doymakern einsetzen anziehen = fertig ... kostet "nur" min. 5mal soviel als wenn man´s gleich mitplant (s.o.)
    .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. wasser im keller
    Von darkstar1807 im Forum Baumurks in Wort und Bild
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.07.2007, 19:00
  2. Wasser im Keller
    Von magic im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.12.2003, 17:56
  3. Wasser im Keller - mir reicht's
    Von heinz im Forum "Bautenschutz"
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2003, 12:49
  4. WU Keller, Drainage, drückendes & stehendes Wasser
    Von he96 im Forum Abdichtungen im Kellerbereich
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2002, 23:58