Ergebnis 1 bis 9 von 9

GU10 Einbaustrahler in Rigipsdecke

Diskutiere GU10 Einbaustrahler in Rigipsdecke im Forum Elektro 1 auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Peine
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3

    GU10 Einbaustrahler in Rigipsdecke

    Hallo zusammen,

    wir bauen gerade unseren Dachboden aus und ich möchte gerne genannte Einbaustrahler in die Decke setzen.
    Vom untersten Punkt der Rigipsdecke zur Dampfbremse sind es 6 cm.
    Meine Einbaustrahler haben eine Einbauhöhe von ebenfalls 6 cm.
    Zusätzlich habe ich noch Abstandshalter verbaut, die meine Dampfsperre nochmal ein Stück weit hoch drücken.
    Der Abstand zwischen Einbaustrahler und Dampfsperre beläuft sich auf ~3,5-4,0 cm.
    Eigentlich möchte ich alles auf LED-Leuchtmittel aufbauen, würde aber gerne wissen, ob ich im Extremfall auch max. 50W Halogenstrahler nutzen kann mit Alureflektor.
    Leider finde ich nichts brauchbares im Internet zur möglichen Produzierten abwärme und dem damit verbundenen Brandschutz.
    Es sind ca. 25 Einbaustrahler aufeiner Fläche von ca. 120 m² verteilt.

    Anbei ein paar Bilder


    Meine Frage nun, ist das zuläßig oder bekomme ich Probleme?

    Danke

    und Gruß


    Sven
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.jpg (24.5 KB, 3160x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.jpg (31.7 KB, 3140x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 3.jpg (29.0 KB, 2165x aufgerufen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. GU10 Einbaustrahler in Rigipsdecke

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    205
    Ist es nicht so, dass die Hersteller solcher Einbauspots Angaben darüber vorgibt, wieviel Abstand man zu brennbaren Produkten halten muß?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Peine
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    http://www.elv-downloads.de/Assets/P...trahler_UM.pdf

    Die Abstände halte ich soweit ein.
    Allerdings bereitet mir der Punkt:" Das Einbauleuchtenset darf nicht in Decken oder Wänden eingebaut werden, die wärmedämmendes Material enthalten
    " sorgen.
    Ist meine Dampfsperre als Trennung zur Mineralwolle anzusehen oder eben nicht?
    Anbei, ich weiss auch nicht wie ich diesen Punkt vor der Bestellung überlesen konnte. Men Hauptaugenmerk lag wohl eher bei den Abmaßen, wegen der geringen Höhe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Pfalz
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    39
    Ich würde eine Dampfsperre keinesfalls als Trennung zur Wolle ansehen. Die Dampfsperrfolie wird sich bei (zuviel) Hitze ebenfalls verformen/auflösen/schmelzen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Von dem GU10-Mist sollte man generell die Finger lassen!
    Daher gebe ich auch keine Tipps dazu.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Kaiserslautern
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    205
    Wieso?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Mutter
    Beiträge
    110
    Was würdest Du als Einbaustrahler in Rigips-Decken mit Dämmung empfehlen, Julius?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Peine
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    3
    Naja, meine Frage bezog sich nicht auf die Vor/ Nachteile des GU10 Sockels, wobei ich nicht beratungsresistent bin,
    sondern viel mehr auf die zu erwartende Wärmeentwicklung bei 50W Halogen, oder der Herstellervorgsben in Bezug auf LED.

    Ich werde das wohl mal im kleinen Maßstab aufbauen um die Temperatur sowohl bei Halogen, als auch bei LED zu messen.

    Gruß
    Sven
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Zell
    Beruf
    techn. Angestellter
    Beiträge
    818
    eventuell die kaiser ThermoX Dosen verwenden

    http://www.kaiser-elektro.de/downloa...Broschuere.pdf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen