Werbepartner

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Trockenbauwände/Holzständer auf fertigen Fußboden?

Diskutiere Trockenbauwände/Holzständer auf fertigen Fußboden? im Forum Trockenbau auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654

    Trockenbauwände/Holzständer auf fertigen Fußboden?

    Hallo!

    Wir haben ein Dachgeschoss, das erst in einigen Jahren in zwei Räume plus kleines Bad unterteilt werden soll. Bis dahin soll es verschieden genutzt werden: zum Entspannen/Lesen, zum Spielen für Kinder, evtl. mal für Übernachtungsgäste usw. Auf jeden Fall sollen die Innenwände dafür noch nicht gebaut werden, aber natürlich soll ein Fußboden rein. Das wird wohl Kork oder Laminat, auf jeden Fall zum "Klicken", also schwimmend verlegt.

    Frage: Können die Wände später auch gebaut werden, ohne den Fußboden komplett neu zu machen? Kann man Laminat oder Kork dazu "ausschneiden"? Oder was für Möglichkeiten gibt es?

    Danke und Gruß
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Trockenbauwände/Holzständer auf fertigen Fußboden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Pforzheim
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    2,067
    Zitat Zitat von Azalee Beitrag anzeigen
    in einigen Jahren Danke und Gruß
    Christiane
    if [in einigen Jahren] >= 10 then [Laminat wegschmeissen] else [Laminat wegschmeissen]
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Zitat Zitat von driver55 Beitrag anzeigen
    if [in einigen Jahren] >= 10 then [Laminat wegschmeissen] else [Laminat wegschmeissen]
    OR
    BEGIN
    IF [Laminat noch gut] THEN
    WITH [Tauchsäge]
    BEGIN
    DO [Laminat einscheiden]
    WHERE Streifen==$WandDicke+2cm
    END
    AND [herausnehmen]
    ENDIF
    END
    Geändert von Taipan (16.05.2012 um 23:19 Uhr) Grund: Syntax frei nach schnauze
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    wenn Dein Bad unter die Kategorie Nassraum fällt, schau mal hier rein
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast943916
    Gast
    man kann die Wände auch auf den Belag stellen, ist aber nicht ratsam, da dann wieder Schallprobleme entstehen.
    Ein häusliches Bad, wird wohl kaum ein "Nassraum" sein...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    Zitat Zitat von Gipser Beitrag anzeigen
    Ein häusliches Bad, wird wohl kaum ein "Nassraum" sein...
    Ja, das Bad selbst hat (wohl) keinen Bodenablauf und ist somit nach der Definition der DIN 18195-1, 3.31 kein Nassraum; die Badewanne und Duschtasse haben einen Ablauf...
    Abschließend: Nassräume: (Ab-)Dichtung oder Wahrheit?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von Peeder
    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Wallhausen
    Beruf
    Trockenbauer
    Benutzertitelzusatz
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Beiträge
    4,752
    Na und ???? Küchenspüle hat auch einen ablauf -Küche -- Nassraum ???

    Peeder

    PS

    in Nassräumen sind GK Platten Tabu
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2010
    Ort
    Nordhessen
    Beruf
    ewiges Schulkind
    Beiträge
    654
    Hi, danke für eure Antworten.

    Wir werden also Laminat legen und das ggf. in einigen Jahren durch einen neuen Fußboden ersetzen - je nach Bedarf.

    Eine andere Frage habe ich noch: Unter die Schrägen sollen Abseiten gebaut werden. Wie werden die am besten montiert/gebaut, wenn die Decke schon fertig mit Gipskarton verkleidet ist? Und wie befestigt man die Rahmenprofile oder die Holzkonstruktion auf dem Estrich?

    Danke :-)
    Christiane
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen