Ergebnis 1 bis 15 von 15

Kosten für Statiker

Diskutiere Kosten für Statiker im Forum Bauphysik allgemein auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Miltenberg
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25

    Kosten für Statiker

    Hallo,
    ich habe 4 Angebote für die Statische Berechnung eines EFH.

    Alle Angebote beinhalten:
    - Statische Berechnung mit Positionsplan
    - Stahlliste mit Bewehrungszeichnungen

    Das günstigste Angebot liegt bei 1200,- und das teuerste bei 9200,-.

    Wie kommt so ein großer Preisunterschied zustande?

    Was soll der eine besser machen als der andere, welches die Preisdifferenz von 8000,- gerechtfertigt?

    Der Leistungsumfang ist bei allen das selbe.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kosten für Statiker

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    wie willst du leistungsumfang (und nicht erwähnt: qulität) beurteilen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Gast23627
    Gast

    Bei gleichem Leistungsumpfang...

    käme für mich der günstigste in Frage.

    Für mich ist eine die Bauvorschriften erfüllende Statik auch eine ausreichende Statik.

    Das es eine "teurere" Statik und qualitativ "bessere" Statik geben kann erschließt sich mir nicht.

    Das würde ja bedeuten, bei einer "billigeren" Statik ist die Gefahr größer das der Bau zusammenstürzt ?

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich hab schon von "billigen" Statiken gehört, bei denen der Statiker, weil's dann ja schneller gehen sollte, extrem viel Sicherheiten eingerechnet hat. Da kamen dann riesige Stahl- und Betonmengen heraus...
    Deshalb ist ein fachkompetentes Gespräch mit den Anbietern ratsam...

    Kann natürlich auch sein, das da grad jemand Arbeit braucht und die anderen mehr als ausgelastet sind.

    Wo liegen denn die anderen Anbieter preislich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    wasweissich
    Gast
    Zitat Zitat von Alfons Fischer Beitrag anzeigen
    .....extrem viel Sicherheiten eingerechnet hat. Da kamen dann riesige Stahl- und Betonmengen heraus...
    kann man so machen , billig statiken und das eingesparte doppelt in überdimensionierte bauteile stecken ....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Miltenberg
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25
    Dann ist es ja Sinnvoller dem günstigeren Statiker den Auftrag zu erteilen und lieber 8000,- mehr in die "Sicherheit" zu investieren als anders herum? Aber wo soll der günstigere Statiker den ganzen Stahl und Beton im Wert von 8000,- unterbringen? Das wären ja entweder ca. 80kubik Beton oder ca. 8t mehr Stahl.
    Zusammenstürzen wird es wahrscheinlich bei keinem. Hoffe ich zu mindest...
    Preislich liegen sie alle bei
    1200,-/ 2500,-/ 3500,- und 9200,-
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    unbeantwortet:
    Zitat Zitat von mls Beitrag anzeigen
    wie willst du leistungsumfang (und nicht erwähnt: qualität) beurteilen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Miltenberg
    Beruf
    Konstrukteur
    Beiträge
    25
    Kann ich als Laie nicht wirklich beurteilen.
    Im Endeffekt bekomme ich von allen 4 eine Statische Berechnung mit Positionsplan und eine Stahlliste mit Bewehrungszeichnungen mehr nicht.
    Das ist das was mir als Kunde ersichtlich ist.
    Was kann der eine qualitativ besser berechnen bzw zeichnen als der andere?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Eine anwendbare Faustregel (langfeuerwaffenfrei):
    Den billigsten und den teuersten Anbieter weglassen.
    Zwischen den verbleibenden die Auswahl dann nach "Chemie" treffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Eine anwendbare Faustregel (langfeuerwaffenfrei) ..
    manchmal nicht das schlechteste verfahren
    aber nur, wenn der passende "mittelbau" vorhanden ist...
    das ändert sich gerade dahingehend, dass viele gute kollegen
    kompromisslos zu kostendeckenden honoraren anbieten können,
    während im dumpingbereich alles möglich erscheint.

    ich hab grad bei einem lang und breit diskutierten bauwerk einen einblick nur in die
    menge (!) der erforderlichen bewehrungspläne dargestellt.
    andere aspekte wurden mehrfach an anderen (verlinkten) stellen diskutiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2011
    Ort
    Düsseldorf
    Beruf
    Tischler
    Beiträge
    80
    Statik für unser Haus in NRW, Stadt Neuss

    EFH: 200qm Wohnfläche incl. 40qm Nutzfläche und 9x3m Garage, kein Keller, 2 Vollgeschosse + 1 Staffelgeschoss, Flachdach, Decken aus Stahlbeton


    Genehmigungsplan 1845€ Netto
    Ausführungsplan 705€ Netto
    Nachweis nach EnEV 350€ Netto

    3451€ Brutto

    Viele Grüße
    Max
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    feelfree
    Gast
    Zitat Zitat von Memo3010 Beitrag anzeigen
    1200,-/ 2500,-/ 3500,- und 9200,-
    Nun ja, die 9200€ sind dann wohl eher so ein Angebot a la "ich will eigentlich nicht bzw. hab' keine Zeit". Bleiben noch 3, die zwar auch relativ weit auseinanderliegen, aber aber in absoluten Zahlen doch nicht mehr soo extrem viel. In den Fall würde ich wohl wirklich die Methode von Julius anwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Bauingenieur
    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Maxtor Beitrag anzeigen
    Nachweis nach EnEV 350€ Netto
    Interessanter Preis. Zu billig für einen prüfbaren EnEV-Nachweis und zu teuer für Toilettenpapier.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    Zitat Zitat von feelfree Beitrag anzeigen
    Nun ja, die 9200€ sind dann wohl eher so ein Angebot a la "ich will eigentlich nicht bzw. hab' keine Zeit".
    kommt auf die Leistung an...

    Eigentlich müßten doch alle gem. HOAI anbieten. gibt die den soviel Spielraum her?

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    spielraum? ja klar. siehst du (liest du) doch

    nein. eigentlich nicht, weil die leistungspflichten ebenso wie
    die honorare klar definiert sind.
    bei ausnahmsweise (wie bei dir) geeigneter werkplanung
    (und reduzierter bauverkünstelung) kann man auf die
    erstellung separater schalpläne verzichten, man kann
    ebenso bei gut informierten bauherren etwas schneller und
    besser durch die vorplanung kommen - das ist aber nicht
    immer so. sparpotential auf der aufwandsseite ist, so man
    seinem qualitätsanspruch treu bleibt, eher begrenzt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen