Ergebnis 1 bis 9 von 9

Mörtelfugen ausbessern und Silikonfugen erneuern im Bad

Diskutiere Mörtelfugen ausbessern und Silikonfugen erneuern im Bad im Forum Ausbaugewerke auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfm. Angestellte
    Beiträge
    5

    Mörtelfugen ausbessern und Silikonfugen erneuern im Bad

    Hallo!

    Wir hoffen, Ihr könnt uns helfen und zwar möchten wir im Bad die Mörtelfugen ausbessern und die Silikonfugen erneuern. Die Silikonfugen restlos zu entfernen und zu erneuern dürfte ausser jede Menge Arbeit und Geduld kein Problem sein, aber es gibt ein Problem mit den Mörtelfugen. An jedem Übergang zwischen Mörtelfuge und Silikonfuge fehlt ein kleines Stück von der Mörtelfuge. Die vermutlich ausgebrochenen Ecken wurden bei der letzten Erneuerung der Silikonfugen einfach mit Silikon ausgefüllt. Es wurde insgesamt sehr miserabel mit Silikon ausgefugt. An zahlreichen Stellen kleben an den Fliesen noch alte Silikonreste. Die Silikonfugen sind nahezu überall gerissen. Wo man nur hinsieht, überall Risse und zu guter Letzt machen sich in diesen schmalen Ritzen auch noch Silberfische breit, die wir trotz intensivster Stosslüftung einfach nicht los werden. Zum Glück sind es jetzt nicht so viele, aber es marschiert schon mal eine unter die Badetür durch die ganze Wohnung und das müssen wir nicht unbedingt haben. Ausserdem ist den Vormietern hinter der Waschmaschine eine Wandfliese zum Boden hin gebrochen, welche wir bei unserem Einzug notgedrungen mit Gips gesichert haben. Dem Vermieter kümmert das alles nicht, drum möchten wir selbst Hand anlegen, denn so kann es unmöglich bleiben.

    Damit Ihr Euch ein Bild von der Problemstelle Mörtelfuge/Silikonfuge machen könnt, haben wir Bilder für Euch. Wie würdet Ihr das Problem lösen? Wir würden ja sehr gerne die kleinen fehlenden Stücke mit Mörtelfuge ausbessern (siehe Bild, rote Markierung) oder sollen wir es einfach mit Silikon ausstreichen, wie aktuell vorhanden? Man könnte auch die Silikonfugen breiter machen, aber 2 cm breite Silikonfugen sehen schrecklich aus. Auf einem Bild könnt Ihr in der Mörtelfuge ein Loch sehen. Diese Stelle befindet sich in der Dusche. Wir befürchten, dass dort Wasser eindringen könnte. Dieses Loch würden wir ebenfalls mit Mörtelfuge verschließen. Meint Ihr, das funktioniert?

    Welchen Fugenmörtel und welches Sanitärsilikon könnt Ihr uns empfehlen? Ein weiteres Problem dürfte noch die Farbe sein. Wir können nicht sagen, um welchen Grauton es sich bei den Fugen handelt.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe.

    Ravivar
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Mörtelfugen ausbessern und Silikonfugen erneuern im Bad

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Norden
    Beruf
    Restaurantfachmann
    Beiträge
    81
    sieht für mich eher so aus als wurde bei einfugen nciht vernünftig bis anch unten eingeschlemmt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfm. Angestellte
    Beiträge
    5
    So könnte es auch gewesen sein. Ich finde das so doof.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Norden
    Beruf
    Restaurantfachmann
    Beiträge
    81
    Also ich ahbe mein bad und hauswirtschaftsraum sowie Küche selbst gefliest. Habe alles vollflächig eingefugt (eingeschlemmt und dann erst die Silikonfugen gesetzt.

    bei dir wurden die besagten fugen ausgespart und dann die Silikonfugen gezogen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfm. Angestellte
    Beiträge
    5
    Wir haben so etwas zuvor noch nie gesehen. Noch immer stellen wir uns die Frage, wie wir es am Besten lösen. Entweder mit Silikon oder mit Fugenmörtel. Da es nur so kleine Stückchen sind, wäre eine Fugen-Reperatur aus der Tube ideal, aber diese gibt es scheinbar nur in Weiß und das sieht dann auch nicht so toll aus. Wie finden wir den möglichst passenden Grauton? Wir können doch nicht einfach ein Stück aus der Fuge klopfen, um ein Muster mit in den Fachhandel zu nehmen. Genau DEN Grauton bekommen wir einfach nicht auf's Papier!
    Wir haben nochmal zwei weitere Bilder gemacht und zwar von den gerissenen Silikonfugen. Diese Stelle befindet sich unten an der Badewanne. Die Vormieter haben die besonders schadhaften Stellen bereits dick mit Silikon "beschmiert" und in einer Ecke direkt über den Schimmel.

    Fugen 005.jpgFugen 006.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfm. Angestellte
    Beiträge
    5
    Hat niemand Tipps für uns?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Haan
    Beruf
    Feuerwehr
    Benutzertitelzusatz
    Viel hilft viel!! Weniger ist manchmal mehr!!!
    Beiträge
    5
    Hallo,
    ja das sieht echt nicht schön aus...
    Also soweit man das auf den Bildern richtig erkennen kann, wird die Fuge wahrscheinlich Silbergrau sein. In einem Fliesenfachmarkt bekommt man oft von der Firma PCI 2,5kg gebinde.
    Klar sollte sein, dass du den Farblichen IST zustand jetzt nicht mehr 1:1 hinbekommen wirst. Auch wenn du den Orginalmörtel nimmst. Was bei dieser kleinen Fläche nicht ins Gewicht fällt.
    Die Sili Fugen sind vermutlich gerissen als bei der Badsanierung ein neuer Estrich reingekommen ist und dieser sich nach der Zeit gesetzt hat. Normal!!!
    Ich würde wie folg vorgehen:
    1. Alle alten Silifugen mit einem Cuttermesser rausschneiden, die reste mit einer Klinge (flach halten) abscharben.
    2. Die Flächen großzügig mit Fettreiniger (Aceton o.ä.) reinigen
    3. Schadhaften Fugen auskratzen, lose Mörtelreste entfernen, Fugen aussaugen (Staubfrei)
    4. Um ein Einheitliches Bild zu Bekommen, auf die ganze Länge mit vernunftigen Klebeband (Panzerband) Aus beiden Ecken heraus 5cm abkleben
    5. Mörtel anrühren und verfugen, nach Herstellerangaben Fläche reinigen.
    6. Am nächsten Tag mit passendem Silikon verfugen, Ecke mit dicker Silikonwulst versehen, mit viel Spüli-Wassergemisch einsprühen und mit abziehhilfe die Naht bearbeiten, FERTIG!!!

    Viel Erfolg
    Markus
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8

    Registriert seit
    05.2008
    Ort
    Schwarzenbruck / Nürnberg
    Beruf
    Trockenbaumeister
    Beiträge
    7,844
    da es sich um ein Mietobjekt handelt, hast du gar nicht das Recht selbst Hand anzulegen, fordere deinen Vermieter schriftlich auf die Reparaturen auszuführen oder lass dir schriftlich bestätigen dies selbst tun zu dürfen.
    Zweite Möglichkeit wäre dies über den Mietverein oder einen RA machen zu lassen und eine evtl. Mietkürzung in Aussicht stellen, Begründung: Silberfische und Schimmel,
    bleibt nur zu überlegen, ob ein weiterer Versuch zu einem Gespräch, mit Hinweis auf Gesundheit und Bauschäden durch Schimmel, nicht der bessere Weg wäre......
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Bayern
    Beruf
    Kfm. Angestellte
    Beiträge
    5
    Endlich mal Tipps! Danke, Leute!

    @ fire112
    Hab mir die Firma PCI gleich mal notiert.
    Hm, ein "neuer Estrich" kam hier noch keiner rein. Das Wohnhaus ist erst 17 Jahre, aber bereits renovierungsbedürftig. Sogar der Hausmeister schimpft, weil der Vermieter sich lange Zeit lässt mit der Sanierung, obwohl diesem selbst bewusst ist, dass eine Sanierung notwendig ist. Man wolle dieses Jahr damit beginnen, aber es steht immer noch kein Beginn fest. Wir glauben, dass bei der letzten Badsanierung nur die Silikonfugen erneuert wurden oder vielleicht auch nur teilweise, an denen die Silikonreste sichbar sind. Bei den Silikonfugen kann man außerdem deutlich zwei verschiedene Grautöne erkennen. Also, es wurde hier offensichtlich immer nur zum Teil ausgebessert. An einer Stelle sieht es so aus, als ob neues Silikon einfach direkt über das alte Silikon aufgetragen wurde.

    Danke auch für den Tipp mit der Vorgehensweise!
    Habe soweit alles verstanden, aber der 4. Punkt ist mir etwas unklar. Auf die "ganze Länge" aus "beiden Ecken" heraus abkleben. Wie meinst Du das genau? Ist das Abkleben denn notwendig, wenn man mit "Mörtel" verfugt? Ich kenne das nur, wenn man mit "Silikon" verfugt.

    @ Gipser

    So richtig sicher waren wir uns nicht, ob die Erneuerung von Silikonfugen zu den Aufgaben des Vermieters zählt. Jetzt wo Du uns darauf hinweist, sind wir uns sicher. Wir wohnen hier noch keine 12 Monate und in dieser Zwischenzeit gab es bereits einige Dinge zu reparieren, was für uns allmählich unheimlich ist, weil es für uns unverständlich ist, wie ein Haus mit gerade mal 17 Jahren bereits so anfällig sein kann. Es ist immer noch nicht alles repariert und wir wissen nicht, wann dies geschehen wird. Es ist eine ewige Nachrennerei, bis endlich mal was passiert. Das ist sehr nervig und nach wochenlanger Wartezeit ist man dann auch frustriert. Wir sind zwar beim Mieterbund, aber unsere Erfahrung hat gezeigt, dass man mit einer Mietkürzung nicht unbedingt besser bedient ist. Im Gegenteil, es fordert jede Menge Stress und am Ende folgt trotzdem ein neuer Umzug als die beste Lösung.

    Der Umzug ist diese Wohnung war sehr teuer und wir sind immer noch nicht fertig. Das Geld für einen weiteren Umzug haben wir nicht. Außerdem haben wir mit unserer jetzigen Wohnung eigentlich einen super Treffer gemacht, denn wir haben hier alles was wir uns gewünscht haben. Der Mietpreis stimmt hier auch und wir müssen keine Angst mehr haben, vor einer Eigenbedarfskündung, da nicht privat. Dies ist hier eine Rarität. Uns gefällt es hier sehr gut. Wir fühlen uns hier sehr wohl, bis eben auf diese vielen Reparaturen, denen wir ständig hinterherrennen müssen und im Moment passiert eben dummerweise gar nichts, seitens Vermieter. Wir warten auch immer noch, dass man endlich unsere Terrasse besichtigt und dann auch endlich repariert, wegen der Unfallgefahr. Ich bin bereits bei Umzug einmal über die ganze Terrasse geflogen, da gestolpert, weil der Boden abgesackt ist und die Betonsteine dadurch holprig aufliegen sowie zum Teil auseinander brechen. Zudem befinden sich auf der Terrasse zwei Säulen eines darüberbefindlichen Balkons. Ein Sturz gegen einer dieser Säulen und man kann sich den Schädel zertrümmern. Natürlich sollen die Säulen nicht weg , aber der Terrassenboden sollte unfallfrei sein. Bis jetzt war bezüglich der Besichtigung immer noch keiner hier. Diese ständige Warterei ist sehr frustierend, aber wir sind uns sicher, dass bald etwas passiert. Wir finden es jedoch nicht in Ordnung, dass man uns und auch die anderen Mieter so lange im Regen stehen lässt.

    Schimmel hatten wir bisher nur im Bad an den gerissenen Silikonfugen. Der Schimmel war bereits da als wir eingezogen sind. Den haben wir bereits beim gründlichen Reinigen der Silikonfugen entfernt, bis eben auf diese eine Ecke, welche man auf dem Bild oben sehen kann. Dort befindet sich dieses komische durchsichtige Silikon drauf. Dieser Schimmel lässt sich nur durch Rausschneiden der Silikonfugen entfernen. Seit wir den anderen Schimmel alles entfernt hatten, ist bisher kein neuer Schimmel nachgekommen. Die Dusche wird nach jeder Benutzung mit Scheibenwischer abgezogen und die Silikonfugen sowie die Wanne abgetrocknet. Den Rest lassen wir durch regelmäßiges Stosslüften austrocknen. Diese blöden Silberfische kriegen wir wohl erst los, wenn die Fugen dicht sind. Ich ärgere mich immer wieder, wenn ich mitansehen muss, wie diese Viecher mir unter die Wanne entwischen. Die fühlen sich da drin scheinbar pudelwohl. Schön dunkel ist es ja in diesen Ritzen und vermutlich auch etwas feucht, denn genügend Luft kommt in diesen "Ritzen" wohl kaum rein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen