Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4

    Schalungssteine mit Bodenplatte verbinden?

    Hallo,

    Es geht um die Bodenplatte für unsere Garage, die direkt neben unser Haus gesetzt wird.Da unser Grundstück "leichte" Hanglage hat , musste der Boden mittels Schalungssteine zum Nachbarn abgefangen werden. Diese Mauer wurde m.E. fachmännisch erstellt. Nun ist es so, dass die Schalungssteine die Oberkante der Bodenplatte bilden werden, die innerhalb der Steine und dem Haus erstellt wird.Nun zur eigentlichen Frage. Soll die Bodenplatte direkt an die Steine herangegossen werden, oder mit einer Dehnungsfuge und oder sollte eine Verbindung zu den Schalungssteinen z.B. Durch lange Stahlschrauben,- stifte etc. hergestellt werden? Die Bodenplatte auf die Schalungssteine zu setzen ,ist leider nicht möglich, Höhe der Garage und noch andere Gründe.

    Wer kann mir helfen!?

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Schalungssteine mit Bodenplatte verbinden?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Offenbach
    Beruf
    Dipl.-Ing
    Beiträge
    2,445
    Hier hilft Dir wie so oft der Tragwerksplaner Deines Vertrauens. Dies müßte eigtl. der sein, der insgesamt für Dein Bauvorhaben die TWP erstellt hat.

    Deine Frage ist im Forum nicht zu beantworten, da die gesamten Randbedingungen sowie Details zu diesem Konzept hier unbekannt sind.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Danke Martin? für deine ehrliche Antwort. Leider wird durch solche Antworten jeglicher Austausch im Forum unterbunden und vorauss. wird sich keiner mehr trauen, irgendetwas hierzu zu sagen. Das ich hier keine 100%ige Antwort bekommen werde ist mir klar. Wenn ich den Twp frage,bekomme ich eine Antwort, die ich jedoch nicht beurteilen kann. Daher vorab meine Frage hier im Forum, um vorbereitet zu sein. Auch bei Twp gibt es gute und schlechte. Schade, dass viele Themen hier im Forum vorab so untergraben werden. Etwas anderes wäre es gewesen, wenn du geschrieben hättest, das man es ohne die Punkte 1,2,3... nicht beurteilen kann. Dann hätte man dort ansetzen können.Schade...
    Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden der etwas zum Thema beitragen kann.

    Martin?, bist bestimmt ein guter, o.g. Soll auch nicht gegen deine Person sein. Ich finde einfach die Art etwas unglücklich.Unter dem Strich hast du ja nichts Falsches gesagt.

    Mfg
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Unter dem Strich ist das die einzig richtige Antwort...

    es gibt verschiedene Lösungen für dein Problem, die aber genau geplant werden müssen...

    Und das kann nur dein TWP vor Ort, das kann hier im Forum keiner leisten. Erklärt dir hier einer wie es auszusehen hat kannst du das doch auch nicht einsortieren und er kennt die Gegebenheiten vor Ort überhaupt nicht. Und was ist dir damit geholfen?

    Manche Reaktionen hier im Forum haben schon ihren Sinn...



    Gruß Holger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Oliverxxx Beitrag anzeigen
    Danke Martin? für deine ehrliche Antwort. Leider wird durch solche Antworten jeglicher Austausch im Forum unterbunden und vorauss. wird sich keiner mehr trauen, irgendetwas hierzu zu sagen. Das ich hier keine 100%ige Antwort bekommen werde ist mir klar. Wenn ich den Twp frage,bekomme ich eine Antwort, die ich jedoch nicht beurteilen kann. Daher vorab meine Frage hier im Forum, um vorbereitet zu sein. Auch bei Twp gibt es gute und schlechte. Schade, dass viele Themen hier im Forum vorab so untergraben werden. Etwas anderes wäre es gewesen, wenn du geschrieben hättest, das man es ohne die Punkte 1,2,3... nicht beurteilen kann. Dann hätte man dort ansetzen können.Schade...
    Vielleicht gibt es ja doch noch jemanden der etwas zum Thema beitragen kann.

    Martin?, bist bestimmt ein guter, o.g. Soll auch nicht gegen deine Person sein. Ich finde einfach die Art etwas unglücklich.Unter dem Strich hast du ja nichts Falsches gesagt.

    Mfg
    Oliver
    ...guter Versuch, aber an RMartin liegts nicht....


    ...es wird sich hier keiner trauen eine Aussage zu machen weil man sich auf der Stelle zum Depp macht, wenn man aufgrund der spärlichen Info-Lage überhaupt eine Aussage macht!

    Beispiel: Das fängt schon bei der Stützmauer an, die deines Erachtens fachmännisch erstellt ist.
    Da du weder zu deiner Person etwas angegeben hast (z B. Beruf, ...Angstellter ist kein Beruf, ...bin ich auch) und ich dich auch nicht kenne, ist es mir schon unmöglich überhaupt abzuschätzen ob deine Einschätzung substanziell ist....

    gruss
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bad Harzburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    4
    Hi,

    ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion entfachen. Das meine Angelegenheit vom Prinzip her wohl nur vom Twp geklärt werden kann, hat Martin? bereits gesagt und habe ich auch nicht verneint. Nichtdestotrotz kann man Tendenzen abgeben bzw. Grundinfo`s geben. Wenn man es richtig formuliert, macht man sich auch nicht zum Depp. Des Weiteren finde ich das Schubladendenken von "bernix" doch recht merkwürdig, wer sagt mir denn, dass du in Wirklichkeit ein Dipl.Betr.Wirt bist bzw. das du Ahnung vom "Bau" hast. Es gibt auch manche Nichthandwerker,- architekten, usw. die manchmal mehr Ahnung haben als andere. Wenn jeder immer zufrieden mit den Arbeiten der so genannten Experten wäre, gäbe es so ein Forum in vielen Fällen überhaupt nicht. Braucht man sich ja nur das ein oder andere Thema hier im Forum anschauen. Ich glaube daher, dass man Rückschlüsse vom Beruf unterlassen sollte. Daher habe ich hier auch nur den Oberbegriff angegeben. Aber so kann man natürlich seine Beträgewerte auch nach oben schrauben. Und wenn ich jetzt nur fachmännisch geschrieben hätte, hätte ich von "bernix" auch keine bessere Antwort erhalten.
    Von daher, wenn jemand noch eine Tendenz Grundinfo usw. geben möchte, kann er das gerne tun, und falls nötig gebe ich natürlich auch gerne weitere Info`s. Das mit dem TWP haben wir jetzt ja bereits genügend geklärt. Aber nun wird sich wohl wirklich keiner mehr rantrauen bzw. sich keiner aus dem Fenster hängen wollen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Oliver
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    Rheinhessen
    Beruf
    Dipl.Betr.Wirt
    Benutzertitelzusatz
    Stadtrat
    Beiträge
    6,190
    Zitat Zitat von Oliverxxx Beitrag anzeigen
    Von daher, wenn jemand noch eine Tendenz Grundinfo usw. geben möchte, kann er das gerne tun, und falls nötig gebe ich natürlich auch gerne weitere Info`s. Mit freundlichen Grüßen
    Oliver
    ...die Infos die gebraucht werden, kannst du teilweise (überwiegend?) nicht geben!
    (...denn wenn du sie geben könntest, wüsstest du auch was geht ....)

    Aber gut....

    Ist Zustand: Stützmauer (...ist kein Fundament), aufgeschütteter Boden, massive Garage....

    tendenziell....ausreichend tiefe Streifenfundamente, Punktfundamente oder Pfähle
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen