Umfrageergebnis anzeigen: Welchen Hausanschluss würdet ihr legen lassen?

Teilnehmer
22. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Telekom + Unitymedia

    14 63.64%
  • Nur Telekom

    5 22.73%
  • Nur Unitymedia

    2 9.09%
  • keins von beides

    1 4.55%
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Telekom und/oder Unitymedia

Diskutiere Telekom und/oder Unitymedia im Forum Sonstiges auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt (VWA)
    Beiträge
    299

    Telekom und/oder Unitymedia

    Hallo,

    für unseren Neubau haben wir mittlerweile Angebote für Telefon- (Telekom) und Kabelanschluss (Unitymedia) bekommen.
    Telekom will 383 € für für Hausanschluss (innen).
    Unitymedia staffelt die Preise je nachdem, ob und welchen Vertrag man abschließt (199 € bei 3play, 399 € bei 2play und 840 € ohne Vertrag)

    Bei uns gibt es leider noch keine Glasfaser von der Telekom und nur 8MBit, so dass Kabel rein von der Geschwindigkeit mit möglichen 50Mbit bei Internet vorne liegt. Andererseits wollten wir Fernsehen eigentlich über Satellit installieren. Jetzt grübeln wir was besser ist und welchen Anschluss wir uns legen lassen. Auch aus zukunftssicherheit, billiger als jetzt bekommt man sie später bestimmt nicht...

    Wie habt ihr das gemacht bzw. würdet ihr es machen beim Neubau heute?

    Danke,
    Orkati
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Telekom und/oder Unitymedia

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Gast23627
    Gast

    Beide

    Ich wüde beide nehmen, trotz der höheren Kosten.

    Beide sind unsichere "Geldsammelinstitute" und taugen nicht viel.

    Aber mit Kabel und Telefonsnschluss sind Sie auf einer etwas sichereren Seite.

    Wir haben einen Anschluss von beiden, das wissend hat der Telekom schon Beine gemacht...

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    348
    Hallo Orkati,

    bei mir wird es Fernsehen über Satellit und Telefon+Internet über Kabel werden, den Telefonanschluss lasse ich mir trotzdem legen.
    In dem Baugebiet gibt es leider nur DSL 768.
    Ich muss aber auch sagen dass ich in meiner Mietwohnung seit 4 Jahren auch schon Internet über Kabel habe und noch nie Probleme damit hatte.
    Wenn bei dir über DSL auch nur 8MBit möglich sind würde ich auf jeden fall den Kabelanschluss legen lassen.

    Gruß,

    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Bochum
    Beruf
    Polizei
    Beiträge
    138
    Wir stehen vor der gleichen Entscheidung und werden wahrscheinlich auf die Telekom verzichten und nur Kabel legen lassen.
    Wahrscheinlich dann auch zunächst alles über Kabel inkl. Fernsehen. Nach der Mindestvertragslaufzeit dann ggf. Wechsel auf Sat-Anlage...

    Bei der Geschwindigkeit kommt Telekom aktuell leider oft nicht mit und wenn Glasfaser verfügbar sein sollte in der Zukunft würde der Boden eh nochmal aufgemacht...
    Bis dahin würde der Telekomanschluss ungenutzt bleiben, gibt es Gründe warum ihn doch soviele trotzdem legen würden (der Umfrage nach)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2009
    Ort
    Nemberch
    Beruf
    Saitenzupfer
    Beiträge
    420
    Zitat Zitat von bismku Beitrag anzeigen
    Bis dahin würde der Telekomanschluss ungenutzt bleiben, gibt es Gründe warum ihn doch soviele trotzdem legen würden (der Umfrage nach)?
    Es soll leute geben, die nicht dauerhaft über Kabel telefonieren wollen :-)
    Im Ernst: ich würde das nieeee machen und auf den Telekom-/Telefonanschluss verzichten. Damit ist man dem Kabelanbieter ausgeliefert!
    Und was die Downloadraten angeht: habt ihr mal real gemessen, welche Werte da erreicht werden?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    Weiden
    Beruf
    techn. Fachwirt
    Beiträge
    348
    Bismku ich würde mich nicht komplett von deinem Kabelanbieter abhängig machen, manchmal läuft die Technik doch nicht vernünftig und dann hättest du wenigstens noch eine Ausweichmöglichkeit. Für Glasfaser werden übrigens auch schon oft Leerrohre gleich mit verlegt so dass dein ganzer Garten nicht mehr aufgegraben werden muss.
    @githero: Ich kann mich nicht beschweren, ich komme fast immer auf meine 4 MB/s (Kabel Deutschland 32.000). Die Paketlaufzeiten (Ping) sind auch wesentlich besser als über DSL.

    Gruß,
    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    81
    Telekomleitung ist meiner Meinung nach Pflicht.

    Kabelnetzbetreiber realisieren Ihre Anschlüsse über VoIP. Du kannst dann auch kein ISDN mehr erhalten.

    Überlege es dir gut. Ich persönlich werde auch alles reinlegen obwohl ich Kabel erstmal nicht brauche. Aber wer weiß das schon jetzt, wo die Preise hin und her schwenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Betriebswirt (VWA)
    Beiträge
    299
    Danke für die rege Teilnahme. Die Tendenz geht ja eindeutig Richtung "beides". Werden wir aus Sicherheitsgründen auch so machen. Im Verhältnis zur Bausumme sind die Kosten ja relativ überschaubar.
    Bleibt noch die Frage, ob man bei Unitymedia die Anschlusskosten mit einem Vertragsabschluss subventioniert. Macht wahrscheinlich Sinn.
    Wir überlegen zwischen 2 Optionen:

    A. Telekom nur Backup, Unitymedia für Telefon+Internet+TV (3play und damit Anschluss nur 199 €)
    B. Telekom nur Backup, Unitymedia für Telefon+Internet, TV via Sat (2play und damit Anschluss 349 € + Sat-Anlage)

    Langfristig durch die monatlichen Kosten klarer Vorteil für B, kurzfristig durch die geringeren Investitionskosten Vorteil bei A. Ggf. mit A starten und nach Mindestvertragslaufzeit wechseln. Telekom wäre immer nur Backup, falls uns die VOIP Qualität nicht ausreicht oder die Preise mal drehen!?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    Wuppertal
    Beruf
    Informatiker
    Beiträge
    143
    Ich würde zu B tendieren, das ist die Option, die ich auch gewählt habe.
    Unitymedia ist sehr performant bei uns und absolut zuverlässig in Versorgung und sogar Support.

    Der einzige Vorteil (gleichzeitiger Empfang möglich ohne mehrere Receiver) fällt bei digitalem Kabel weg, damit ist Satellit die erste Wahl.

    Marty
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen