Werbepartner

Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    23

    EFH Abdichtung im Poroton Mauerwerk gegen aufsteigende Feuchtigkeit

    Hallo zusammen,

    ich habe folgende Frage, wir lassen ein EFH mit Keller errichten.

    Der Kelleroberkante Estrich wird ca. 15cm aus dem Erdreich heraus reichen,

    Frage: sollte das Mauerwerk(Poroton) im Erdgeschoß trotzdem gegen evtl. aufsteigende
    Feuchtigkeit, mit z.B. einer Lage Dachpappe versehen werden?

    Direkt Unter der Kellerdecke befindet sich allerdings schon eine Lage mit Dachpappe.

    Vielen Dank für Eure Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. EFH Abdichtung im Poroton Mauerwerk gegen aufsteigende Feuchtigkeit

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    es bedarf nur eine Querschnittabdichtung. Wo diese zu verordnen ist legt der Planer fest. Im Normalfall ist es auf der Kellersohle.
    Wichtig hierbei ist die Abdichtung der Erdberührende Bauteile => Sockelabdichtung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    23
    Hallo & danke für Ihre rasche Antwort,

    es wurde mittlerweile ohne Querschnittsabdichtung zu mauern begonnen,
    Höhe im Moment ca. 1,50m. Der Bauleiter erwädt eine "Querschnittsabdichtung" von außen.

    Ich tendiere eher für Abriß und neu mauern.

    Was würden Sie mir empfehlen?

    Vielen Dank
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    07.2010
    Ort
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Beruf
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Beiträge
    899
    Zitat Zitat von fuprin Beitrag anzeigen
    .........

    Ich tendiere eher für Abriß und neu mauern.

    Was würden Sie mir empfehlen?

    Vielen Dank
    Guten Tag,
    ich tendieren sehr stark zu empfehlen, einen Blick in die Planung Ihres Bauvorhabens zu werfen. Denn diese kennt hier niemand und kann sie auch nicht kommentieren.

    Ein freundlicher Gruß
    svjm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,453
    Hallo,
    Querschnittabdichtung (waagerecht) kann man von außen nicht anbringen. Das was der Bauleiter meint ist vielleicht die senkrechte Außenabdichtung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    23
    Hallo,

    ja Sie haben recht, er meinte die senkrechte Abdichtung.

    Die Mauern wurden heute abgetragen und anschließend
    begonnen mit Abdichtung neu zu mauern.

    Es wurde sogar auf der ersten Poroton Schicht, nochmal
    eine Schicht Dachpappe ausgerollt, obwohl mir der Bauleiter
    noch am Vortag beteuerte, das diese Vorgehensweise veraltet ist,
    wegen angeblicher Rißbildung?!

    Naja mal sehen was noch so kommt.............


    Danke Euch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Beiträge
    997
    Das heisst jetzt gibts unter der Kellerdecke eine, auf der Kellerdecke und über der ersten Steinreihe noch eine, also drei Horizontalsperren?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Weimar
    Beruf
    selbständig
    Beiträge
    23
    Hallo Ralph,

    ähm genau, 3 waagerechte Abdichtungen, sollte jetzt aber ausreichen oder

    Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #9

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Die Anordnung deiner Sperren kann ich nicht nachvollziehen. Die Sperre über der ersten Steinreihe ist im EG sinnlos. Im Keller macht man das, weil der Keller mal volllaufen kann. Dann verhindert diese zweite Sperre, dass sich die Mauern nach oben hin voll saugen. Wenn ich das richtig verstehe, fehlt dir jetzt die wichtigste Absperrung auf der Kellerbodenplatte. Dafür hast du 3 Sperren, die niemand braucht. Du solltest dir ganz dringend kompetenten Beistand besorgen, sonst wirst du wohl noch weiter verxxxxxt ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen