Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: Rankhilfe

  1. #1
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273

    Rankhilfe

    Hallo,

    ich möchte eine Rankhilfe aus Holzpfosten und M8 Gewindestangen/-stab bauen. Nun gibt es verschiedene DIN 975 8.8, 10.9, 12.9 etc.

    Was bedeuten diese Zahlen?

    Welche sind dafür empfehlenswert?

    Blank, feuerverzinkt, verzinkt?

    Danke für die Infos!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Rankhilfe

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Was möchtest du denn da dran hängen ?

    Die Zahlen sagen etwas über die Festigkeit der Schrauben aus. Schaust du mal hier und hier

    Persönlich würde ich eher zu Edelstahl tendieren, auch wenn die Festigkeitswerte in der Regel nicht so hoch sind. Da Rankhilfen oft auch aus dünneren Drähten und Seilen hergestellt werden, sollten aber auch die Werte für eine Rankhilfe ausreichend sein.

    Mit Edelstahl hast du dann wenig Korrosion (Rost). Verwende aber dann auch die anderen Bauteile wie z.B. Muttern in Edelstahl-Ausführung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Ahh, ok!

    Dann sind die Zahlen für mich vernachlässigbar.

    Es soll nur als Stütze für eine große Rose und evtl. als Rankhilfe für Blauregen etc. sein. Also nix wildes.

    In der Ausführung Edelstahl ist es immens teurer oder denke ich da falsch? Ein Gewindestab M8 2000mm kostet ca. 1,50 €.

    An Korresionsschutz dachte ich dann eher an Hammerite.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Na ja, Tante google brachte mir z.B. das hier.

    Je nach dem wie viele Stangen du benötigst, relativiert sich das auch zu Hammerite.

    Sonst kannst du auch verzinktes Material nehmen.

    Ob dies aber alles für den "harmlosen" Blauregen ausreichend ist, weiß ich nicht. Schaue dich mal auf dem Link um, auch unter dem Aspekt Bauschäden. Viele Fotos sind auch dabei.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Jau, die Blauregenseite kenne ich. Soll aber auch nicht am Haus stehen.

    Die Gewindestangen sind ja der Hammer

    1000 mm kosten 2,85
    2000 mm kosten 11,16?????????
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Die Preise habe ich nicht verglichen. Eventuell ist es eine Frage der Herstellung. In aller Regel werden die Gewinde auf die Stangen gepresst und nicht geschnitten. Da kann es schon sein, dass dieses Verfahren bei größeren Längen etwas aufwendiger ist.

    Wenn du dich auch mit Seilen aus Edelstahl anfreunden kannst, hier noch ein Tip, wo es solche Seile incl. Befestigung relativ preiswert gibt ;-)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Softi
    Beiträge
    1,972
    Für Blauregen sind die Seile aus dem Schwedenshop aber wohl nicht so das richtige. Ich hab für eine Climatis und
    Pfeifenwinde vor kurzem normale feuerverzinkte M8-Stangen genommen (für die Wand rechts und links von einem
    Kellerabgang/Terrassenmauer). Stecken unten in der Erde und oben in einem Stück Lärche Kantholz, das auf Abstand
    an der Mauer befestigt ist. Eher gammelt denke ich das Holz ab, als die Stangen. Vielleicht wäre Messing auch noch eine Alternative. Den Pflanzen würde ich allerdings auch zutrauen, daß sie das Hammerite auf Dauer abrubbeln, da würde ich
    nichts drauf geben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Stimmt, der Schwedenstahl hat nur 2 ... 2,5 mm Durchmesser. Also nichts für Blauregen.

    Danke für den Hinweis !
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    wasweissich
    Gast
    für blauregen solltest du dir besser was solides schweissen lassen . das zeug kann gewaltig gewaltig werden . da ist ein bastelwastelholzgestell schnell überfordert .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Zitat Zitat von wasweissich Beitrag anzeigen
    für blauregen solltest du dir besser was solides schweissen lassen . das zeug kann gewaltig gewaltig werden . da ist ein bastelwastelholzgestell schnell überfordert .
    Ja, das kannst du dir im zweiten Link "harmloser Blauregen" in Beitrag 4 im Bild anschauen.

    Ich wollte so ein Ding pflanzen, habe es dann doch lieber gelassen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    wasweissich
    Gast
    es sieht imposant aus , wenn das zeug gut gedeihend blüht . ist aber nicht ganz einfach zu händeln . ..... ( ich brauche keine links , um zu wissen , was möglich ist )
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Dipl.-Ing.
    Beiträge
    984
    Wie hoch soll denn da was ranken und freistehend oder in einer (Wand)ecke?

    Blauregen mal aussen vor, der wird mächtig gewaltig, Egon - sehe ich wie wwi

    Ich red' jetz mal nur von Kletterrosen oder ggf. Weinstöcken, wenn Wand/Pfosten vorhanden tuts da auch 4mm Stahlseil mit nem kleinen Spannschloss gut, wers edler will nimmt Edelstahl.
    Meine Weinstöcke und Kletterosen klammern sich an überflüssigen/aufgedriefelten ELT- Kabel- Provisorien

    Nach dem heurigen kahlfrostigen Februar sind mir die Kletterrosen fast komplett runtergefroren, naja und der Wein mickert auch noch vor sich hin ... den werde ich demnächst erstmal auseinanderwuseln und beschneiden.

    Kommt also immer bissel auch auf die näheren Umstände an

    lg trekkie
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Nicht mehr hier
    Beruf
    Immobiliendienstleister
    Beiträge
    1,059
    Stimmt, wenn du es nicht weißt, welcher Beruf dann ...

    Ich hatte so ein Teil als Kübelpflanze in einem Kübel ca. 1m x 1m gesehen.

    In der Mitte des Kübels war ein Rohr ca. 2,50m hoch und oben um das Rohr ein Quadrat so groß wie der Kübel mit dem Rohr verschweißt.

    Aussehen wird das dann wie ein großer Schirm. So etwas wollte ich frei stehend im Garten realisieren.

    Allerdings haben die ausartenden Wachstumseigenschaften und die giftigen Eigenschaften der Pflanze den Plan auf Eis legen lassen.

    Mit wuchernden Pflanzen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Ich hatte solch hübschen Sachalin - Knöterich auf dem Grundstück.
    So etwas brauche ich nicht noch mal. Mir reichen die Topis, die wild auf den Blumenbeeten wachsen ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Themenstarter
    Avatar von Geodesy
    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    NRW
    Beruf
    Dipl.-Ing. Verm.
    Beiträge
    1,273
    Also, es soll sich nur um eine kleine Rankhilfe an meiner Holzterasse handeln. Ca. 1 x 2 Meter ums Eck. Ein Pfosten steht dabei fast an der Hauswand. Höhe ca. 2 m.

    Hauptsächlich soll diese Stütze meine Kletterrose halten. Die ist nämlich schon 2 Meter in der Höhe und wächst wie Teufel. An dem anderen Ende (Nähe Hauswand) wollte ich dann ein weiteres Klettergewächs haben, wie z.B. der Blauregen.

    Aber wenn der dafür nicht geeignet ist muss was anderes her.

    Was? Clematis? ....???
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    wasweissich
    Gast
    http://www.google.com/search?q=klett...A_deDE366DE366

    ist recht gut händelbar , wuchert nicht zu üppig , sieht schick aus ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen