Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 46

Keller ok oder doch Panik angebracht ?

Diskutiere Keller ok oder doch Panik angebracht ? im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922

    Keller ok oder doch Panik angebracht ?

    Hallo mein Liebster ist heute in den Keller und sich dort mal alles anzuschauen. (Erdgeschoss steht jetzt) Dabei ist uns die Pfütze und diese Spalt aufgefallen. Fenster sind noch keine drin. Ist das ok im Neubau wenn der Estrich nicht drin ist und noch geputzt werden muss ? Danke für jeden, ok "fast" jeden Kommentar

    Aufbau ist Sauberkeitsscheit Kies, Magerbeton dann Bodenplatte und Wände WU Beton ausgegossen. Bitumenabdeckung.

    Gruesse LaSina

    P1080761.jpgP1080762.jpgP1080763.jpgP1080764.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Keller ok oder doch Panik angebracht ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    ein dach ist auch nicht drauf - oder?

    wenn das gebäude oben noch offen ist, dann kann das auch der rest von niederschlägen sein. solange es in einen oben offenen rohbau reinregnet, landet das meiste wasser im keller. grund zur sorge besteht dabei nicht.

    wie ist denn der übergang sohle-wand im detail geplant?

    was ist mit bitumenabdeckung gemeint? bitumenabdichtung kellerwand außen plus schutzlage?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Genau schwarze schicht draußen plus Noppenfolie. Die Fenster sind offen. Das Dach ist drauf vom Keller der Rest ist offen. Bevor die Wände drauf kamen auf die Bodenplatte wurde noch das Fugenband gesetzt. Sind diese Ritze wie in Bild 3 ok und werden dann noch verputzt. Wir dachten erst beim drunterlangen das wir die Kiesschicht spüren aber durch das Beton können wir ja schlecht greifen "schäm". Was meinst du genau mit Sohle Wand Detail genau ? Danke für deine Mühen. Wir sollten hier Spendenkonten einrichten für das Forum damit man sich für die Hilfe erdenklich zeigen kann.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    solche spalten - wie im bild - sind unvermeidlich. das halbfertigteil steht nun mal nur auf den buckeln der sohlplatte. dabei zeichnen sich die täler im beton immer deutlich ab.

    das sohle-wand-detail ist der übergang vom rohfußboden zur aufgehenden wand. was für ein fugenband ist dort gesetzt worden?

    wenn du das forum finanziell unterstützen möchtest, dann solltest du mit Josef kontakt aufnehmen. gegen eine finanzielle unterstützung wird er sicher nichts einwenden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    hier mal ein bild davon P1080717.jpg Dazu steht : Zwischen Betonboden und Betonwand wird eine Hohlkehle mit Zementmörtel eingebaut. Nach dem Bild kamen die Wände und dann die Bitumenbeschichtung außen drauf. Ist immer doof sowas sonntags zu entdecken und bis Dienstag zu warten bis man den Unternehmer bekommt. Danke.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,499
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    solche spalten - wie im bild - sind unvermeidlich. das halbfertigteil steht nun mal nur auf den buckeln der sohlplatte. dabei zeichnen sich die täler im beton immer deutlich ab.
    Stimmt nicht ganz, die Fuge in diesem bereich soll min. 3 cm sein und mit Beton vollständig gefüllt sein.
    Die Arbeitsräume sind sehr knapp ausgehoben, wie soll da eine fachgerechte Abdichtung erfolgen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    auf dem bild ist ein fugenblech zu sehen. die hohlkehle aus zementmörtel muss außen auf dem überstand der sohlplatte im eck - in berlin wird das ixel genannt - der aufgehenden angebracht werden. danach wird die bitumenabdichtung aufgebracht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Ok Jungs und das bedeutet für mich?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    @ Yilmaz - worauf steht dann das halbfertigteil? im bild links - wo die noppenbahn liegt, wird wahrscheinlich die grenze zur anderen haushälfte sein.

    wenn ich mir die bewehrungsstäbchen anschaue, befürchte ich, dass keine wu-qualität in der wand vorliegt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    02.2012
    Ort
    MA
    Beruf
    Buero
    Beiträge
    922
    Huhu was bedeutet keine Wu Qualität ? Fachlicher Fehler irgendwo?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    JamesTKirk
    Gast
    Da hat Yilmaz recht ... die Elementwände stehen auf Kunststoffböckchen, die eine Höhe von ca. 3 cm haben. Aus dem Fugenspalt zwischen Bodenplatte und Wand muss die Vorlaufmischung, i.d.R. Beton mit Größtkorn 8 mm, rauslaufen, da sonst die Gefahr besteht, dass das Fugenblech nicht richtig eingebunden ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    Baufuchs
    Gast

    Auf angehängtem

    Foto (Baufuchs-Baustelle in NRW) sieht man recht gut:

    - ausreichender Arbeitsraum
    - Ausreichend großer Bodenplattenüberstand
    - Anschlussbewehrung + Fugendichtband
    - 3cm Kunststoffklötzchen (im Bereich der noch nicht gestellten Elemente sichtbar)


    Foto.jpg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,499
    @Baufuchs, wo hast du das Bild her?
    hier ist es max 20 cm Arbeitsraum vorhanden.

    http://www.bauexpertenforum.de/attac...3&d=1338139805
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    bestimmt nicht aus MA, tippe eher auf NRW

    Gruß
    Frank Martin

    PS: gibt es Rätselpunkte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Bauexpertenforum Avatar von Yilmaz
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Delbrück/Westfalen
    Beruf
    Maurer & Betonbaumeister
    Benutzertitelzusatz
    Maurer-und Betonbauermeister
    Beiträge
    5,499
    @Frank Martin, ich habe es auch gecheckt
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen