Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Öffentlicher Dienst
    Beiträge
    46

    Fototapete auf Rauputz - Möglichkeiten?

    Guten Tag zusammen,

    in Kürze (ca. 4 Wochen) wird unser Haus fertiggestellt/übergeben. Im Innenbereich haben wir im gesamten Haus einen Rauputz.

    Jetzt wollen wir in der Küche als "Eyecatcher" einen Streifen mit Fototapete (Kaffebohnen) haben. Allerdings funktioniert das ja auf Rauputz nicht zufriedenstellend, ohne besondere Maßnahmen zu treffen.

    Eine Internetrecherche hat folgende Lösungs-Möglichkeiten gebracht:

    1.) Fototapete einfach drüber kleistern:
    + die Putzstruktur bleibt auch für die Zeit nach der Tapete erhalten
    + einfach umzusetzen
    - optisch wohl die schlechteste Lösung

    2.) Angleichen des Putzes mit Schleifen und/oder Spachteln
    + Optisch wahrscheinlich das Beste
    - Aufwand, Dreck etc.
    - Wenn wir die Tapete nicht mehr wollen, ist dieser Streifen Putz natürlich anders als der Rest des Innenputzes

    3.) Grobes Ausgleichen des Rauputzes durch vorheriges Anbringen einer "Unter"tapete
    + Putzstruktur bleibt erhalten
    +/- ich bin mir unsicher hinsichtlich des Ergebnisse

    4.) Aufbringen der Fototapete auf einen dünnen Gips-/Pappkarton
    --> gleiche Bedenken wie bei Variante 3


    Kann mir jemand eine Empfehlung bzgl. der Varianten 1-4 geben, bzw. eine zusätzliche Varante empfehlen?
    Wie müsste ich idealerweise vorgehen?

    Vielen Dank schon mal
    Sebastian
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Fototapete auf Rauputz - Möglichkeiten?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    04.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Maler und Lackierer
    Beiträge
    621
    man kann nicht alles haben. spachteln und kleben ist sicher das schönste, wenn die tapete nicht mehr gefällt musste halt die gesamte wand spachteln und evtl neuen rauhputz machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    MDF Platte grundieren, Fototapete aufkleben und dann an die Wand schrauben.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beruf
    Öffentlicher Dienst
    Beiträge
    46
    Vielen Dank für die Antworten.

    Da vor der Wand eine Schiebtür verläuft, darf die MDF-Platte allerdings auch nicht dicker als 5mm sein...
    Wie sieht es denn mit der Variante einer "Unter"-tapete auf, die man erst anbringt und nach Trocknung die Foto-Tapete darauf tapeziert? Kann das was werden?

    Danke und VG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Eine Untertapete wird auf einem rauem Untergrund nicht besonders gut halten. (Auflagefläche)
    Hier besteht auch eine sehr große Gefahr, dass sich die Fototapete dann zusammen mit der UT durch
    Trocknungsspannung wieder ablöst.

    Im übrigen wird man da auch ziemlich alles an Brösel etc. durchsehen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von Hundertwasser
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Harburg
    Beruf
    Malermeister
    Benutzertitelzusatz
    Maler und Landstreicher
    Beiträge
    3,261
    Um es kurz zu machen: Die Oberfläche ist nur so gut wie der Untergrund. Erfahrungsgemäß gehts dann ohne spachteln und schleifen nicht ab
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen