Werbepartner

Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    62

    Preise für Raffstoren in Ordnung?

    Hallo zusammen,

    wir haben uns quasi Last Minute für eine Ausrüstung unseres Wohn- und Essbereichs mit Raffstoren entschieden. Zu diesem Zeitpunkt waren die Aussschreibungen bereits raus und wir haben diese jetzt nachträglich bei dem Fensterbauer mit dem besten Angebot angefragt so dass wir keine Vergleichspreise haben. Das Angebot erscheint mir jedenfalls sehr hoch, bei einem Vorort Termin war keine Bemusterung möglich und es hat sich herausgestellt dass der Anbieter diese wohl selber zukauft.

    Für insgesamt fünf elektrisch angetriebene Raffstoren mit randgebördelten Lamellen und Führungsschiene eines Herstellers mit W* will man uns inkl. Montage brutto knapp 5.300 Euro abknöpfen, sind die wirklich so teuer? Das ganze beinhaltet noch keine Sonnen-/Windsteuerung, die kommt noch on top vom Elektriker. Die Breiten sind 1,63m, 2x 1,01m und 3,25m. Höhe jeweils 2,18m.

    Vielen Dank für Eure Einschätzung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Preise für Raffstoren in Ordnung?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    da bedarf es noch einiger informationen, um das überhaupt bewerten zu können:

    1. du schreibst von 5 anlagen, stellst aber 4 abmessungen ein, welche angabe ist richtig oder fehlt eine information?

    2. wo werden die raffstoren untergebracht, wenn das paket oben ist, kasten, fassadenintegriert etc.?

    3. welche abmessungen haben die lamellen?

    4. wie und woran werden die führungsschienen befestigt?

    ich setze voraus, dass keine sonderfarbe gewählt wurde, sondern eine standartfarbe des herstellers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    da bedarf es noch einiger informationen, um das überhaupt bewerten zu können:

    1. du schreibst von 5 anlagen, stellst aber 4 abmessungen ein, welche angabe ist richtig oder fehlt eine information?

    2. wo werden die raffstoren untergebracht, wenn das paket oben ist, kasten, fassadenintegriert etc.?

    3. welche abmessungen haben die lamellen?

    4. wie und woran werden die führungsschienen befestigt?

    ich setze voraus, dass keine sonderfarbe gewählt wurde, sondern eine standartfarbe des herstellers.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    62
    Sorry, es sind tatsächlich nur 4 Anlagen

    Angefragt wurde wie folgt:

    Raffstore außen, mit Führungsschiene, in
    folgender Ausführung:
    Konstruktion:
    - Montage an Fensterkonstruktion bzw. an der seitlichen
    Adeckung der Dämmebene des Klinkermauerwerks
    - seitliche Führungsschienen
    - Blende / Abdeckung zwischen Fenster und
    Klinkermauerwerk in Fensterfarbe; Ausbildung nach
    Absprache mit der Bauleitung,
    - Dimensionierung muss eine langjährig
    wartungsfreie Anwendung ermöglichen
    - Geräuschbildungen sind zuverlässig zu
    vermeiden
    - Inkl. gedämmter Kastenkonstruktion
    gem. Bild der Anlage
    Lamellen:
    Material : Aluminium, Dicke : mind. 0,5 mm, Lamellenbreite: 80 mm
    - formstabil durch beidseitige Bördelung und
    Profilierung
    - Kunststoffkeder
    - korrosionsbeständig, kratz- und schlagfest
    - Farbe : nach Wahl des AG
    Antrieb:
    - Motorantrieb, mit Getriebe
    - für 230 V, 50 Hz
    - Thermo-Überlastungsschutz
    - Endschütze
    - Kabelanschluss 3,00 m,
    Kabelführung in bauseitige Verteilerdose
    - jedes Element ist mit einem separaten
    Motorantrieb auszustatten; eine evtl.
    Koppelung von Einheiten wird über
    separate Positionen beim Gewerk Elektro abgerechnet
    Oberflächen:
    - alle sichtbaren Metalloberflächen
    einbrennlackiert, Farbe nach Wahl des AG
    Name:  Raffstore.JPG
Hits: 17574
Größe:  42.0 KB

    Dort steht zwar Farbe nach Wahl des AG, im Gespräch mit dem Lieferanten wurde uns aber gesagt Standardfarbe sei silber und das ist auch okay für uns. Ich gehe also mal von keinem Aufpreis wg der Farbe aus, kann ich aber nochmal nachfragen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Das ist ein Aufsatz-Raffstorekasten, und der ist schon mal grundsätzlich der teuerste in der Anschaffung (verglichen mit Vorsatz- oder Blendenraffstore).

    Ansonsten sehe ich hier anhand der Anfrage keine Aufpreis-Positionen außer dem Motor.

    Beispiel: Bei 163 x 218 cm steht bei mir folgendes in der Verkaufspreisliste (W*):
    Raffstore: 1.148 Euro
    Motor: 111 Euro
    Alles exkl. MWSt. Relastischer Rabatt ca. 20 Prozent.

    325 cm bietet man hier einteilig an? Ist ein wenig breit für einen Aufsatzraffstore ... vielleicht ist das 2-teilig angeboten worden, dann sinds im Prinzip 2 schmälere Raffstore, und natürlich teurer als ein großer.

    Zum eigenen Interesse: Überlegen ob man dort überhaupt was braucht!
    Ich hab auch ein großes Wohn-Esszimmer, und die Raffstore hab ich dort innerhalb eines Jahres genau 0 Mal bedient, die sind immer oben (großer Dachvorsprung).
    Erst heute hatte ich eine Kundschaft, die für solche großen Raffstore nachträglich Insektenschutz nachrüsten will, und die hat mir das selbe erzählt: Der Raffstore hat keine Verwendung, und ist lediglich mir im Weg, wenn ich dort einen Insektenschutz einbauen soll.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    62
    Sind die 1.148 Euro denn inkl. Aufsatzkasten? Dann scheinen die für die vier Anlagen angebotenen 5.300 Euro brutto aber schon ein realistischer Preis zu sein. Mit einem Aufpreis gegenüber Rolladen hatte ich gerechnet, das er aber so deftig ausfällt...verdammt

    Die 325cm wurden tatsächlich einteilig angeboten, was spricht denn dagegen - kann das zu Problemen führen? Da es sich um ein dreiteiliges bodentiefes Fensterlement handelt, wüsste ich aber auch gar nicht wo bei einer geteilten Anlage die Führungsschienen installiert werden sollten, die Storen müssten dann ja asymmetrisch geteilt werden...das würde sicher seltsam aussehen.

    Um die Entscheidung zu überdenken ist es schon etwas spät, der Rohbau ist so gut wie fertig und wir haben im Wohnbereich keine Rolladenkästen vorgesehen. Ich halte das aber eigentlich nach wie vor für eine gute Sache, unser Wohnzimmer hat West-Ausrichtung mit kaum vorhandener Verschattung und ich möchte in den Abendstunden nicht immer die Rolladen runterlassen um mal blendfrei fernsehen zu können.

    Da du Insektenschutz ansprichst: Gibt es da Lösungen direkt vom Hersteller oder wie macht man das am elegantesten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    dein preis bewegt sich etwa bei 300 €/qm, der preis von R. T. liegt noch darüber - ohne den schaumkasten oben drauf und wahrscheinlich ohne montage.

    mit den 3,25 m solltest du auf der homepage von W. mal schauen, ob das technisch möglich ist. die lamellen können durchhängen, sind aber vor allem sehr windanfällig bei dieser größe.

    lamellenvorhänge sind nun mal wesentlich teurer als rolläden, sehen aber auch besser aus und haben bei den themen tageslichtregulierung und blendschutz deutlich mehr vorteile als rolläden.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    62
    Dann werden wir die Kosten wohl akzeptieren müssen, das nimmt mir zumindest die Sorge dass wir aufgrund der ausgebliebenen Ausschreibung für die Storen unverhältnismässig viel bezahlen.

    Für die randgebördelten Lamellen wird auf der Herstellerseite eine maximale Breite von 5 m angegeben, dann sollten unsere 3,25 m doch hoffentlich kein Problem sein? Ein Windwächter wurde bereits beim Elektriker beauftragt.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Z
    Beruf
    IT-Spezi
    Beiträge
    466
    Zitat Zitat von Bombjack Beitrag anzeigen
    Da du Insektenschutz ansprichst: Gibt es da Lösungen direkt vom Hersteller oder wie macht man das am elegantesten?
    kommt auf Deine Fenster bzw. die Ausführung der Terassentür an. Wir haben Alufenster und dort konnten wir Fliegengitter nutzen die vor die Fenster von Außen eingehängt werden. Perfekt! Die Dinger bleiben immer drin und die Fenster können die ganze Zeit offen bleiben - kipp oder dreh ...völlig egal. Bei der Tür haben wir eine Schiebevariante, wo das Element auch außen auf einer kleinen Schiene unten läuft und sich leicht verschieben lässt. Generell wirst Du bei Raffstores mehr Platz für das anbringen des Insektenschutzes haben, aber aufgrund der unzähligen Möglichkeiten würde ich mal einen Fachbetrieb dazu kontaktieren. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass Du für das im www angebotene Zeugs nie richtige Anleitungen finden wirst. D.h. Du weisst vor dem Kauf nie, ob das auch bei Dir so passen wird. Daher Fachmann holen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Oberursel
    Beruf
    Dipl-Ing
    Beiträge
    667
    Zitat Zitat von rolf a i b Beitrag anzeigen
    dein preis bewegt sich etwa bei 300 €/qm, der preis von R. T. liegt noch darüber - ohne den schaumkasten oben drauf und wahrscheinlich ohne montage.
    Mal ein weiterer Datenpunkt von mir. Meine Angebote liegen (gleicher Hersteller, ohne Kasten, 80er lamelle, elektrisch in Ral 7016, Winkelschutzblende und Putzträger mit Montage) zwischen knapp unter 10tsd bis knapp 14tsd. Die Fläche sind knapp 55m2, verteilt auf 17 Fenster. Das teuerste Element (3m breit, 2,50m hoch) liegt bei 750,- brutto , das kleinste (0,9m breit, 1,4m hoch) liegt bei 440,- brutto. Putzträger ist eine extra Position, kommt mit knapp 30,- brutto pro m dazu. Der günstigste landet damit bei knapp 185,- pro m2, der teuerste bei 260,- pro m2. Die Preis skalieren zwar nur sehr schlecht mit der Fläche (hoher Sockelbetrag), aber Luft nach unten sollte bei dem ursprünglichen Fragesteller eigentlich noch sein.

    Ob Dir das hilft ist fraglich, wenn Du bereits an einen Fensterhersteller gebunden bist. Bei uns sind die Kästen vom Fenster getrennt. Wir haben Raffstore und Fenster zusammen ausgeschrieben, sind aber aufgrund der unterschiedlichen Erfahrung und Preise der Anbieter bei getrennten Lieferanten gelandet. Unser Fensterhersteller wollte kein w...., er hätte r... eingebaut, sein Angebot war aber deutlich oben raus.

    Grüße

    tanzbaer
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Österreich
    Beruf
    Bürokaufmann
    Beiträge
    546
    Sind die 1.148 Euro denn inkl. Aufsatzkasten?
    etwa bei 300 €/qm, der preis von R. T. liegt noch darüber - ohne den schaumkasten oben drauf und wahrscheinlich ohne montage.
    Mein genannter Preis ist der Preis für den kompletten Raffstore inkl. Aufsatzkasten, aber eben ohne Montage. Der wird nämlich auch davon abhängig sein, ob der Fensterhersteller den direkt im Werk montiert und ausliefert, oder ob da jetzt auf der Baustelle jemand extra montieren muss.

    Die 325cm wurden tatsächlich einteilig angeboten, was spricht denn dagegen
    mit den 3,25 m solltest du auf der homepage von W. mal schauen, ob das technisch möglich ist. die lamellen können durchhängen, sind aber vor allem sehr windanfällig bei dieser größe.
    Also, ich hab jetzt noch mal sowohl in die Handpreisliste von W* nachgesehen, als auch in der von Schl* (technisch und qualitativ vergleichbar), und in beiden ist bei 300 cm Breite Schluss.
    Die Lamellen sind nicht das Problem. Mit anderen Raffstore-Systemen lassen sich Breiten von über 4 Meter realisieren. (Eventuell auch mit empfehlenswerteren Lamellen, die z-förmig und daher stabiler sind, und außerdem besser abdunkeln.)
    Woran es ganz genau beim Aufsatzkasten hapert, kann ich jetzt auf die Schnelle leider nicht beantworten, da ich in mehr als 10 Jahren Branchenerfahrung noch keinen einzigen Aufsatzraffstore verkauft oder montiert habe (bei mir hat noch nichtmal jemand danach angefragt), aber es muss mit dem Kasten zu tun haben.
    Der Außendienstler von W* nervt aber eh in einer Regelmäßigkeit mit unangemeldeten Besuchen, daher werd ich ihn das nächste Mal darauf ansprechen.

    Da du Insektenschutz ansprichst: Gibt es da Lösungen direkt vom Hersteller oder wie macht man das am elegantesten?
    Natürlich gibts hier Lösungen. Der Kasten ist ja groß genug, um hier zB eine Insektenschutzrollo unterzubringen, die dann in einer seperaten Führungsschiene zwischen Fenster und Raffstore-Lamellen läuft.
    Auch könnte man das ganze so vorbereiten, dass eine nachträgliche Montage von Insektenschutz-Systemen in welcher Form auch immer (Rollo, Schieberahmen, Drehtür, Pendeltür, etc.) möglich ist.
    Allerdings rate ich dringend dazu, das gleich in der Erstanschaffung mit zu bestellen, weil
    1.) ein integrierter Insektenschutz grundsätzlich mal preisgünstiger ist als eine seperater.
    2.) dieser bereits mit dem Raffstore kombiniert ist (es fallen keine zusätzlichen Montagekosten an)
    3.) wenn du zB 15% Rabatt auf den Raffstore bekommen hast, du diesen dann für den Insektenschutz bekommst (dem Verkäufer ist das ja wurscht)
    4.) du nach 2 Jahren dann nicht wieder jemanden zu dir zitieren willst, dann einen höheren Preis zahlst, und das nachträglich Angebrachte unter Umständen nicht so gut funktioniert, als wenn man das gleich von Anfang an mitbestellt.

    Meine Angebote liegen (gleicher Hersteller, ohne Kasten, 80er lamelle, elektrisch in Ral 7016, Winkelschutzblende und Putzträger mit Montage) zwischen knapp unter 10tsd bis knapp 14tsd. Die Fläche sind knapp 55m2, verteilt auf 17 Fenster. ...... Ob Dir das hilft ist fraglich, ...... Wir haben Raffstore und Fenster zusammen ausgeschrieben, sind aber aufgrund der unterschiedlichen Erfahrung und Preise der Anbieter bei getrennten Lieferanten gelandet. Unser Fensterhersteller wollte kein w...., er hätte r... eingebaut, sein Angebot war aber deutlich oben raus.
    Nett gemeint, aber die Info bringt dem Fragesteller jetzt nicht viel.
    Du hast einen Standardraffstore mit einer L-Blende, und dort wird noch ein Herklith-Putzträger montiert. Das ist grundsätzlich die preisgünstigste Art, einen Raffstore zu kaufen. Hat aber natürlich absolut keine Dämmung, wie es eine Aufsatz-Lösung hat und braucht.
    Bombjack braucht da was ganz anderes, und kann mit einem Blendenraffstore genauso wenig anfangen wie mit deinem Preis für 55 m².

    Aber in einem Punkt hast du schon Recht: Man könnte durch Vergleiche den Raffstore natürlich auch wo anders kaufen als beim Fensterlieferanten. Unter Umständen sind da für das selbe Produkt relevante Preisunterschiede.
    Vorteilhaft finde ich das aber grundsätzlich nicht, wenn dann 2 verschiedene Firmen mit dem gleichen Thema beschäftigt werden (Angebotseinholung, Koordination, Planung, Aufmaß, eventuell höhere Montagekosten, etc.).
    Ich finds eben ehrlich gesagt schon besser, wenn die Fensterfirma dann auch gleich den Sonnenschutz macht, vor allem wenn es um Aufsatzkästen geht.
    5.300 Euro ist auch unbedingt der Riesenbetrag wo man noch viel rausholen kann. Fraglich, ob das viel bringt, wenn ein anderer Anbieter dann um 400 Euro billiger ist, aber um 200 Euro teurer bei der Montage und alles noch umständlicher wird.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12

    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Bad Oeynhausen
    Beruf
    IT Systementwicklung
    Beiträge
    163
    Hallo,

    ursprünglich wollten wir unsere 2 jeweils ca. 4 Meter breiten und 2,40 Meter hohen Raffstore mit Motorantrieb nachrüsten lassen, das sollte 1.500 + Steuer kosten.
    Aufgrund der Fensteranordnung und des günstigen Preises haben wir aufgeteilt auf 4 NEUE Raffstore mit Motor, jeweils ca. 2 Meter incl. aufgesetzter Führungsschine. Die Blende blieb. Der Preis hierfür knapp 2000 incl. Steuer und Montage.
    Wenn Dir noch Zeit bleibt, inseriere bei ********, es melden sich durchaus interessante Anbieter, teilweise sehr günstig oder klapper die Fensterbauer vor Ort ab, es kann sich lohnen!

    Gruß
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. #13
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Industriekaufmann
    Beiträge
    62
    Also, ich hab jetzt noch mal sowohl in die Handpreisliste von W* nachgesehen, als auch in der von Schl* (technisch und qualitativ vergleichbar), und in beiden ist bei 300 cm Breite Schluss.
    Hmm seltsam, auf der Herstellerhomepage finde ich andere Angaben. Max Breite für Neubau Aufsetzraffstoren: 400cm, Max Breite für Raffstoren mit randgebördelten Lamellen: 500cm. Der mit 325cm wurde mir wie gesagt auch einteilig angeboten, der Aufsetzkasten selbst ist allerdings von einem anderen Hersteller (F*sel). Gibt es mehrere Hersteller mit W*? Meiner endet mit *ema

    Eventuell auch mit empfehlenswerteren Lamellen, die z-förmig und daher stabiler sind, und außerdem besser abdunkeln
    Bekomme ich die zu einem vergleichbaren Preis, oder wären die nochmal teurer? Perfekte Abdunkelung ist nicht so relevant, da wir die Storen in keinen Schlafräumen einsetzen. Wichtig wäre uns nur dass man im geschlossenen Zustand bei Dunkelheit und eingeschalteter Innenbeleuchtung aus einigen Metern Entfernung nicht reinschauen kann, ist das bei beiden Varianten gegeben oder eignet sich die Z-Lamelle besser bei dieser Anforderung?

    Woran es ganz genau beim Aufsatzkasten hapert, kann ich jetzt auf die Schnelle leider nicht beantworten, da ich in mehr als 10 Jahren Branchenerfahrung noch keinen einzigen Aufsatzraffstore verkauft oder montiert habe (bei mir hat noch nichtmal jemand danach angefragt),
    Unser Wunsch war eine möglichst unauffällige Integration des Lamellenpakets in die Fassade unter dem Verblender, ist das eine so ungewöhnliche Anforderung bzw gibt es alternative (günstigere, bessere...) Lösungen das umzusetzen?

    Der Kasten ist ja groß genug, um hier zB eine Insektenschutzrollo unterzubringen, die dann in einer seperaten Führungsschiene zwischen Fenster und Raffstore-Lamellen läuft.
    Klingt nicht schlecht, stelle ich mir allerdings im Sommer bei den Terrassentüren eher unpraktisch vor. Dann müsste man das Rollo doch jedes Mal rauffahren um ins Haus oder auf die Terrasse zu kommen? Dann doch lieber eine Tür denke ich, da könnte man dann eine ganz normale Lösung unabhängig von den Storen verbauen?

    Ich finds eben ehrlich gesagt schon besser, wenn die Fensterfirma dann auch gleich den Sonnenschutz macht, vor allem wenn es um Aufsatzkästen geht.
    5.300 Euro ist auch unbedingt der Riesenbetrag wo man noch viel rausholen kann. Fraglich, ob das viel bringt, wenn ein anderer Anbieter dann um 400 Euro billiger ist, aber um 200 Euro teurer bei der Montage und alles noch umständlicher wird.
    So sehe ich das auch, der Koordinationsaufwand zwischen den Gewerken ist so schon hoch genug und wir werden das wohl an den Fensterbauer mit vergeben. Mir war nur wichtig zu wissen dass das Angebot nicht völlig aus dem Rahmen fällt und das scheint ja nicht der Fall zu sein.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen