Ergebnis 1 bis 4 von 4

Flachdach von innen dämmen

Diskutiere Flachdach von innen dämmen im Forum Sanierungskonzept & Kostenschätzung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    2

    Flachdach von innen dämmen

    Hallo zusammen,

    ich habe mir ein Terassenhaus mit Flachdach Baujahr 1973 gekauft und bin gerade dabei dieses zu sanieren. Momentan reiße ich die Holzpanelen vom Obergeschoß von der Decke runter, da ich hier eigentlich gerne Rigipsplatten verbauen möchte. Die Holzpanelen sind auf ein Dachlattenkonstrukt genagelt gewesen. Soweit, sogut....

    Offensichtlich ist das Dach von innen gedämmt. Auf der Bahn steht folgendes:

    Sillan - SFB/R 50mm -- Sillan-Filzbaumatte mit Randleisten gemäß DIN 18165
    Hersteller: Grünzweig + Hartmann AG

    Ich denke dass das Dach mal undicht war, denn die Unterseite dieser Filzbaumatte sieht recht Papierähnlich aus und macht den Anschein als ob es mal naß gewesen wäre.

    Der mir vorliegenden Baubeschreibung kann ich nur folgendes entnehmen:
    Decke über Obergeschoß: Holzgebälk
    Dach/Kontruktionsart und Material: Flachdach massiv bzw. Holz
    Dachdeckung: Kießpreßdach

    Im Jahr 2000 wurden noch folgende Arbeiten am Dach durchgeführt, anbei nur ein kleiner Ausschnitt:
    -Dunstrohrverwahrung

    Kennt jemand von Euch diese Filzbaumatten?
    Handelt es sich Eurer Meinung nach um ein Kalt- oder Warmdach?
    Wie würdet Ihr das Dach von innen dämmen?
    Welcher Aufbau, Materialien sind notwendig?

    Ich bedanke mich bereits jetzt für Eure Antworten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Flachdach von innen dämmen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    242
    Als Dämmung kannst du Klemmfilz benutzen

    Wichtig auf jedenfall Dampfsperre sd > 100 m ! ! !

    Aber am besten einen rechnerischen nachweis einfordern von dem Hersteller, bei dem du die Dämmung kaufst .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,160
    Taurino, das ist Blödsinn. Es kommt auf den Dachaufbau an welche Folie sinnigerweise verwendet wird. Eine DB>100m toleriert wenig Fehler und eindringenden Feuchtigkeit über Flankendiffusion etc kann nur schwer wieder entweichen. Wenn alle Parameter bekannt sind, kann man beginnen ein sinnvolles Konzept zu erstellen.
    Den Nachweis über die Tauwasserfreiheit, wird Dir Kaum der Dämmungshersteller ausstellen, ehr der Lieferant der DB. Eine zuverlässige Berechnung lässt man sich am besten von einem Planer erstellen, der nicht bloß verkaufen möchte. Den Kopf muß sonst der Handwerker hinhalten.
    @TE: Es wäre spannend etwas mehr über das Dach zu erfahren. Welche Deckung, Lüfter in der Dachfläche, wie viel Platz steht zur verfügung etc.
    Die alte Dämmung sollte jedenfalls raus und ersetzt werden, das steht ausser Frage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Projektleiter
    Beiträge
    2
    Danke für die erste Resonanz. Also was das Thema Flachdach angeht, bin ich ein absoluter Laie. Es macht mir aber den Anschein, das es auf dem Dach 3 Lüfter gibt. An der Stelle an dem ich den Ablauf vermute, stand heute eine kleine Wasserlache (es hat ziemlich stark) geregnet. Was sich unter dem Dämmfilz befindet teile ich euch bald noch mit und stelle weitere Bilder ein. Das Flachdach ist mit Kies aufgeschüttet. In der Rechnung die mir vorliegt ist weiters folgendes aufgeführt:
    Elastomer Bitumenschweißbahn PYE 200 S4
    Elastomer Bitumenschweißbahn PYE 200 S4 grünbeschiffert
    Dunstrohrverwahrung
    Kanthölzer zur Erhöhug und Verstärkung des Dachrandes
    Flachdacheinlauf aus Kupfer

    Ich halte euch auf dem Laufenden...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen