Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318

    Bau extern überprüfen lasse?

    Hi!

    Wie geht man bei einem Kauf/Bau eines FH richtig vor um im nachhin keine groben Mängel etc. haben oder vor Gericht zu landen?

    Soweit ich weiß macht ja ein FH-Hersteller alles selbst, oder hat seine Firmen die er beauftragt. Zusätzlich hat er noch Architekten die er "empfiehlt" also die irgendwo nicht gerade unabhängig sind.
    Wenn ich nun ein Häuschen in Auftrag gebe, kaufe ich doch die Katze im Sack und kann wenn es dumm läuft kann ich dabei richtig auf die Nase fallen.

    Wie kann ich dem entgegenwirken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Bau extern überprüfen lasse?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    in dem du eine sachverständige person beauftragst, der bei deinem vorhaben deine interessen vertritt und den du dann auch bezahlen musst. was und wie er/sie dich vertritt, hängt von der aufgabenstellung, umfang und dem zeitaufwand ab. kann man aber im vorfeld gut klären.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Avatar von Flocke
    Registriert seit
    12.2011
    Ort
    LK Lüneburg
    Beruf
    Zimmermeister
    Benutzertitelzusatz
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Beiträge
    4,090
    Die meisten FH hersteller sind Certifiziert und Fremdüberwacht. In der Praxis bedeutet das allerdings nicht viel. In der letzten Firma haben wir auch FH produziert. Während der Herstellung war nie auch nur ein überwacher vor Ort, wir mußten lediglich kontrollberichte anfertigen(selber). Nach dem Richten kam manchmal ein kontrolleur, der allerdings nur eine grobr Kontrolle durchführte.
    Eine Externe überprüfung wird wohl schwer werden, da während der Produktion jeder Fremde eher behindernd wirkt und nicht erwünscht ist. Die meisten Hersteller bieten aber eine Begehung des Werkes an, wenn einem hier schon nicht gefällt was man sieht, lieber einen anderen Hersteller wählen. Wir hatten seinerzeit viele Kunden die Ihr Haus für begehungen nach absprche geöffnet haben. Bei direktem Käuferkontakt kann man schnell erfahren ob etwas im Argen ist oder nicht. Nach Referenzen fragen und vor Ort ansehen, evtl mit den Eigentümern sprechen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318
    Diese Werksbegehung strebe ich auf alle Fälle an. Natürlich noch vor Unterschrift.

    ICh meinte allerdings nicht die Bauphase des Hauses im Werk, sondern den Aufbau auf dem Grunstück.
    Meine Kenntnisse sind so minimal, die könnten mir nen Hasen für nen Pferd verkaufen. Da bin ich schon ziemlich davon abhängig das die Jungs auf der Baustelle ordentlich arbeiten.
    Aber alleine darauf verlassen möchte ich mich nicht.

    So ein Sachverständiger wäre doch ein Architekt, oder? Wie lässt sich das mit dem Hersteller und seinem Architekten vereinbaren?
    Mit was könnte man so einem SV beauftragen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    MoRüBe
    Gast
    Zitat Zitat von ma4er72 Beitrag anzeigen
    Diese Werksbegehung strebe ich auf alle Fälle an. Natürlich noch vor Unterschrift.
    Na dann pass bloss auf, dass man Dir in Polen das Auto nicht klaut

    So, numal Tacheles: Dein Wunsch ist fromm, sehr fromm sogar. Bei Deinem Budget und das, was Du hier schon gefragt hast mit diesem merkwürdigem Wandaufbau bist Du das gefundene Fressen für die Lackschuhartisten.

    Und renommierte Hersteller, weisst Du, was die Dir erzählen, wenn Du da mit nem eigenen Archi ankommst?

    Such Dir nen eigenen Archi und mit dem ziehste ds Ding durch.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318
    Na dann pass bloss auf, dass man Dir in Polen das Auto nicht klaut
    Wenn es denn in Polen gebaut wird (das Haus).

    Bei Deinem Budget und das, was Du hier schon gefragt hast mit diesem merkwürdigem Wandaufbau bist Du das gefundene Fressen für die Lackschuhartisten.
    Wie du unschwer erkennen kannst bin ich kein Bauexperte. Aber wer bitte schön ist das schon?
    Kein Bauexperte. Ich denke mal trifft auf 90 % (Sach ich mal so) der FH Käufer zu.
    Ich denke nicht das die alle gefundenen Fressen für FH Hersteller sind. Sonst wäre die Branche doch bestimmt derart in Veruf das keiner mehr so bauen wollen würde.
    Oder verstehe ich deine Aussage falsch?

    Um nochmal auf den Ursprung dieses Threads zurückzukommen:
    Ich, garantierter Nicht-Bau-Experte, möchte ein FH mit einem renomierten FH-Hersteller bauen.
    Sollte ich in irgend einer Weise externe Unterstützung von einem Profi hinzuziehen? Wenn ja für was genau wäre so etwas sinnvoll?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Jetzt definiere bitte erstmal, was Du unter "Fertig"haus verstehst:

    Ein Haus, dass in der Fabrik vorgefertigt und auf der Baustelle vom Laster weg aufgerichtet wird? (Holz, MW, Beton)
    Ein Haus, dass vor Ort aus vielen Einzelteilen (Steine/Hölzer) zusammengebaut und Dir in einem definierten Zustand als "fertig" übergeben wird
    Ein Haus, dass ........

    Dann reden wir weiter.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8
    MoRüBe
    Gast
    Ralf in Anbetracht der anderen Fragen: Holz-Fertigteilhaus, mit 18mm Rigips-Platten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318
    Sorry Ralf,

    ich weiß du da besonderen Wert drauf legst. Fertighaus ist nicht gleich Fertighaus.

    Eine Holzständerkonstruktion. Die Wände etc. werden im Werk vormontiert.
    Alles ab OK Bodenplatte (Kann man aber auch über den FH Hersteller machen).

    Was im einzelnen jetzt im Werk vorbereitet wird und was am Bauplatz zu machen ist weiß ich nicht.

    Ein Haus, dass in der Fabrik vorgefertigt und auf der Baustelle vom Laster weg aufgerichtet wird? (Holz, MW, Beton)
    Also eher diese Variante.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Ja, watt wilste denn da prüfen lassen?

    Die Bodenplatte - OK
    Und dann? Die Luftdichte per BDT. Und was noch?


    PS - die 18 mm GK-Dicke kannst mit ner Schieblehre selber prüfen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318
    Ja, watt wilste denn da prüfen lassen?
    Genau deswegen frag ich hier. Sorry.

    Wenn ich dich jetzt richtig verstanden habe.
    Nach dem Vertragsabschluss mit dem Haushersteller benötigt man eigentlich keine externe Überprüfung und mann kann/sollte sich auf den Hersteller und seine Mannen verlassen?

    Wieso liest man dann soviel von externen Profis/SV etc. die man beim Bau hinzuziehen sollte. Oder hab ich das falsch interpretiert
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    MoRüBe
    Gast
    Du bist denn der Meinung, Du kannst die Baubeschreibung verstehen, deuten (!) und insbesondere mit anderen vergleichen?

    Ich weiß, jetzt kommt der Spruch: nö, das lass ich selbstverständlich vorher machen

    Trotzdem läuft das auf unten rechts raus....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Natürlich soll man die Handwerker eigentlich überprüfen lassen. Nur bei so nem Haus vom Laster ist das fast nicht möglich.
    Den Jonny Controlletti müsste ja jeden Fertigungsschritt in der Fabrik begleiten, denn auf der Baustelle kommen fertige Wände an.
    Da kann man nur noch prüfen (lassen), was dort ausgeführt wird - und das ist je nach Vorfertigungsgrad wenig bis minimal.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    überprüfen - klar, alles.
    verbessern - gerne viel.
    realisieren - nix davon.

    die spielregeln für den käufer (nicht bauherrn!) sind fix: friss oder stirb.
    eigenes lastenheft, selbst optimierte wandaufbauten, anforderungen
    an sonstwas - entfällt. alles. dabei muss man wissen, eigentlich
    gibt es nix, was nicht sowieso schon in einer schublade rumlümmelt:
    es gab/gibt bei jeder klitsche leute, die richtig ahnung haben.
    die setzen sich aber nur schwer gegen die kalkulatoren durch.

    wenn man optimistisch starten will:
    was einem (objektiv UND subjektiv) taugt, ist als erstes festzulegen.
    wenn das zumindest ansatzweise käuflich zu zu erwerben ist (s.o.: kaum),
    wenn man "das" dann immer noch will, darf man hoffen, überwachend
    die übereinstimmung von planung und ausführung festzustellen.
    das ist allerdings eine negative utopie.

    externe, individuelle fertigungskontrolle (statt einer plakette) hab
    ich noch nie geschafft, auf der baustelle ist fast nix mehr prüfbar.
    je höher der vorfertigungsgrad, umso schwieriger/unmöglicher die prüfung.

    planprüfung vorab? ja, schön. welche pläne?
    bei kleineren anbietern schauts nicht gar so schlecht aus, jedenfalls
    ist da oft (zumindest meine erfahrung) das bemühen um "gscheite"
    lösungen erkennbar. wie das klappt, ist wieder ein anderes thema.
    bei 2 grossen anbietern waren pläne oder gar e. statik überhaupt
    kein thema .. die brauchen das wohl nicht

    wenn planung und fertigung eines hauses so perfekt organisiert
    wäre, wie das bei einem auto der fall ist: gut, dann könnte man
    die schwarze schachtel kaufen, ohne einen blick reinzuwerfen.
    wenn ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2012
    Ort
    BaWü
    Beruf
    Techniker
    Beiträge
    318
    Mhh..

    Also wenn ich euch jetzt richtig verstanden habe, ist eine Überprüfung während der Bauphase praktisch nicht durchführbar.

    Was ist denn mit der Bauabnahme. Da lauf ich, als Bauherr, doch mit dem Architekten durch um alle Mängel zu notieren.
    Ist es da sinnvoll vorher mit nem externen Profi die Bude, soweit möglich, zu überprüfen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen