Ergebnis 1 bis 8 von 8

druckneutrale dezentrale lüftung möglich?

Diskutiere druckneutrale dezentrale lüftung möglich? im Forum Lüftung auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519

    druckneutrale dezentrale lüftung möglich?

    hallo,

    ich habe da mal ein farge bezüglich einer Druckneutralen dezentralen lüftung, giebt es sowas schon??

    ich kenn mich mit lüftung nun nicht so wirklich aus, aber mein schwager baut im september und plant genau wie wir alles selber bzw mit bekannten handwerkernund führt es auch selber unter deren hilfe aus- man ich habe da viele stunden zu helfen die er auch bei mir war freu mich schon auf das jahr und gleichzeitig graut mir davor- aber das ist ein anderes thema....

    er ist mit seinem heizi (der gleiche wie bei mir) am heizsystem tüfteln, der heizi empfiehlt ihm ihm eine dezentrale lüftung mit wrg (wegen einhaltung enev- ich weiß er sollte lieber dämmen aber er will keinen WDVS und auch unbedingt einen ungefüllten ziegel t12- der dickkopf)
    im wohnzimmer, bad schlafzimmer und kinderzimmer....

    meine frage giebt es mitlerweile solche dezentralen lüftungen die die gleiche menge luft in einem raum eintragen als sie absaugen, sozusagen druckneutral- damit man auch bei einem holzofen ohne RLU zertifizierung sowas einbauen kann,
    kwl wollte ich damals wegem dem zusatzinvest nicht, aber diese dezentralen geräte sind ja quasi im handumdrehen nachgerüstet
    und was ich so gehört haben liegen die geräte je einheut unter 1000€

    überlege ob sowas evtl für den ein oder anderen raum auch für uns interesannt sein könnte.
    muss aber dann druckneutral laufen wegen kachelofen zwar mit externer verbrennungsluftzufuhr aber eben nicht RLU zertifizeirt,
    bzw "nicht ganz dicht" vielen dank für eure antworten..

    pascal
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. druckneutrale dezentrale lüftung möglich?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2010
    Ort
    Hamburg
    Beruf
    Werbung
    Beiträge
    588
    Selbst wenn es das gibt, wird dein Schornsteinfeger so nicht mitmachen. Du wirst auf jeden Fall einen Druckwächter benötigen, der bei Bedarf deine Lüftung abschaltet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    MoRüBe
    Gast
    Du brauchst einen raumluftunabhängigen Ofen. Dann sind alle Messen gesungen. Ansonsten gibts dann noch die 4 pa-bestätigung. macht aber nicht jeder Hersteller
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Philosoph
    Beiträge
    33
    Einfache Möglichkeit mit dem Ofen - haben wir auch und ist vom Schornsteinfeger abgesegnet:

    Ein Zuluftrohr in den Raum, in dem der Ofen stehen soll. Optimalerweise unter der Bodenplatte. Am Auslass des Rohrs befindet sich eine steuerbare Klappe, die standardmäßig geschlossen ist. An das Ofenrohr kommt ein Temperaturfühler.
    Prinzipiell ähnlich wie beim Raumthermostat. Steigt die Temperatur am Fühler über die vorher eingestellte Temperatur, z.B. 40 °C, öffnet der Stellantrieb die Klappe und die Frischluftzufuhr ist gesichert.

    Geht der Ofen aus und sinkt die Temperatur geht die Klappe wieder zu.

    Klappe zu - Affe tot ;-)

    Gruß vom Willy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    affe?

    wie wird durch die schaltung gesichert, dass keine rauchgase
    vom ofen in den wohnraum kommen? imho .. garnicht.
    aber wenn´s schee macht

    also, wie morübe: rlu .. sonst kannst du ewig mit´m schorni
    über möglichen überdruck oder wächter diskutieren. und
    nach einer rauchvergiftung isses eh ganz anders.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    05.2012
    Ort
    Oldenburg
    Beruf
    Philosoph
    Beiträge
    33
    Nunja, wenn Du während des Betriebes des Ofens eine Lüftungsklappe nach außen offen hast, kann eine Wohnraumlüftung keinen Unterdruck erzeugen und somit auch keine Rauchgase aus dem Ofen ziehen.

    Ist doch eigentlich nichts anderes als der Kontrollschalter zum Fenster öffnen beim Betrieb von Ablufttrocknern und Abluftdunsthauben in Kombi mit einem Ofen.

    Gruß vom willy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7
    Avatar von fmw6502
    Registriert seit
    09.2007
    Ort
    Kipfenberg
    Beruf
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Benutzertitelzusatz
    Bauherr
    Beiträge
    3,822
    aus Sicht der funktionalen Sicherheit ist die Lösung überhaupt nicht geeignet - auch der schwarze Mann anscheinend dazu genickt hat.

    Gruß
    Frank Martin
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #8
    Avatar von OldBo
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-Holsteins
    Beruf
    SHK-Meister
    Benutzertitelzusatz
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Beiträge
    3,521
    Eine druckneutrale Anlage wird es nie geben, weil sich z. B. die Filter unterschiedlich schnell zusetzen und dadurch ein Über- oder Unterdruck entstehen kann. Deswegen sind bestimmte Regeln einzuhalten.

    Gruß

    Bruno Bosy
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen