Werbepartner

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Einfamilienhaus auf Bodenplatte: Schweißbahn auf Bodenplatte an einigen Stellen hohl

Diskutiere Einfamilienhaus auf Bodenplatte: Schweißbahn auf Bodenplatte an einigen Stellen hohl im Forum Abdichtungen im Kellerbereich auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    50

    Frage Einfamilienhaus auf Bodenplatte: Schweißbahn auf Bodenplatte an einigen Stellen hohl

    Hallo,

    beim Erstellen des Rohbaus wurde unter die Wände entsprechende Mauerwerkssperre überlappend verlegt (Auszug Bauvertrag: "waagerechte Isolierung mit 500er unbesandeter Pappe, 10cm stoßüberlappt im Mörtelbett verlegt zum Anschluss an die Schweißbahn").

    Nach dem Rohbau haben die Maurer im gesamten Haus einen schmalen Streifen Schweißbahn bei den Tür- und Fensteröffnungen angebracht, falls die Fenster frühzeitig geliefert und eingebaut werden. Dabei sind mir schon hohle Stellen unter der Schweißbahn aufgefallen. Nachdem das Dach gedeckt wurde haben die Dachdecker nun die gesamte Bodenplatte grundiert und die Schweißbahnen vollflächig angebracht, dabei konnte ich schon wieder durch Klopfen Hohlstellen unter der Schweißbahn feststellen. Man findet pro m² mindestens 3 Hohlstellen (Auszug Bauvertrag: "Schweißbahn auf Bodenplatte inkl. Anschluss zur Horizontalsperre u. Grundierung aufbringen, die Stöße sind zu überlappen"). Verwendet wurde eine "V60 S4 talkumierte Schweißbahn Mogat Bärenhaut".

    Jetzt wäre meine Frage, ist dies gefährlich oder sind Hohlstellen unter der Schweißbahn normal? Falls es ein Mangel sein sollte, wie kann dieser denn abgestellt werden?

    Viele Grüße,
    Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Einfamilienhaus auf Bodenplatte: Schweißbahn auf Bodenplatte an einigen Stellen hohl

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    12.2005
    Ort
    Hückeswagen
    Beruf
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Benutzertitelzusatz
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Beiträge
    11,917
    Hohlstellen zwischen Schweißbahn und Betonplatte kannst du ignorieren...

    Da reicht eigentlich lose verlegen und nur die Nähte verschweißen...

    Das ist nur eine Wanne, da kommt ja dann der Estrich rein. Dann kann da gar nix mehr weg...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    50
    Hallo,

    vielen Dank für deine Antwort. Das klingt schon beruhigender - ich hatte schon Angst wegen den Hohlstellen und weil der Elektriker einmal durch diese Schicht boren muss, dass dort was undicht wird...

    Viele Grüße,
    Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Leipzig
    Beruf
    Softwareentwickler
    Beiträge
    50
    Hallo,

    ich muss mich nochmal zu dem Thema äußern, da uns unser Bauüberwacher nochmals ausdrücklich auf den Mangel hingewiesen hat.
    Ich habe jetzt auch nochmal geschaut:

    Die Baufirma hat punktuell die eingestrichen und dann punktuell die Bitumenbahn an den Öffnungen für Balkontüren und Terrassentüren verklebt (mit den besagten Hohlstellen darunter).
    Der Dachdecker hat anschließend vollflächig den Rest gestrichen und die restliche Bodenplatte vollflächig überlappend verklebt (Schweißbahn).

    Als ich eben bei Google geschaut habe bin ich auf folgende DIN gestoßen "DIN 18195-4". Dort steht folgendes drin:
    "Abdichtung mit Bitumen-Schweißbahnen: "Die Abdichtung ist aus mindestens einer Lage herzustellen und auf den Untergrund punktweise oder vollflächig aufzukleben." (Quelle: http://sv-carden.de/4-3_t4_sohle.html)

    Na was denn nun - punktuell oder vollflächig? Das verwirrt mich.... Die "V60 S4 talkumierte Schweißbahn Mogat Bärenhaut" ist doch eine Bitumen-Schweißbahn?!


    Vielleicht kann noch jemand etwas Licht ins Dunkel bringen - da ich die DIN nicht so richtig verstehe :-/


    Viele Grüße,
    Tim
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    na dann schau doch einmal, ob die v60 für deinen verwendungszweck nach din 18195 geeignet ist.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen