Ergebnis 1 bis 7 von 7

Was meinen die WDVS Spezialisten dazu ?

Diskutiere Was meinen die WDVS Spezialisten dazu ? im Forum Spezialthema: Wind- und Luftdicht auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Wachhund
    Beiträge
    6

    Was meinen die WDVS Spezialisten dazu ?

    Hallo WDVS Spezialisten,

    bitte schaut doch mal diese Bilder eines WDVS an. Was meint ihr dazu? Ist das gezeigte WDVS ok, falls das anhand der Bilder möglich ist, oder gibt es dazu Fragen ?

    Danke für eure Beurteilung.

    Gruß

    Onella
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Was meinen die WDVS Spezialisten dazu ?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    Schön ist das natürlich nicht, Onella.

    Bin keine "WDVS Spezialistin", habe aber auch Probleme mit WDVS.

    Also, ein paar "Laien" Bemerkungen/Fragen:

    zu Bild 1: Da sehe ich Verklebung in einer WDVS-Fuge sowie eine offene Fuge --> Wärmebrücken

    zu Bild 3: Durchdringung mit Bauschaum gefullt? Rechts: offene Fuge?

    zu Bild 5: Details in Fenster- bzw. Fensterbankbereich -->

    Verklebung: "Quick + Dirty" --- Ausführende Firma hat anscheinend was von "Wulst-Punkt" Verklebung gehört, aber nicht richtig verstanden. Verklebung scheint kein 40% zu sein.

    Hast Du schon gefragt, wieso das WDVS mal mit Dübel, mal nicht verarbeitet wurde?

    Sind die kleinere WDVS-Stücke auch am Mauerwerk verklebt oder bloß eingesteckt worden?

    Ist das Bauschaum überall in den Fugen? Falls ja, ist Bauschaum durchgehend oder bloß ein Bisschen im Oberflächebereich?

    Hast Du eine Kopie von der Zulassung? Welches System ist das?

    Soll Unterputz, Bewehrung und Oberputz von gleicher Firma ausgeführt werden?

    Hoffentlich melden sich einige Experten. Aber ich bin der Meinung, Du solltest lieber schon jetzt einen SV holen.

    Laienhafte Grüße
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    haera
    Gast

    Böse Warmpfusch par Excellence


    hier hängt der meiste Kleber an der Platte und hatte keine Verbindung zur Wand, weil zu große Unebenheiten ausgeglichen werden sollten. Die wahllos gesetzten Dübel nützen gar nichts - diese Fassade ist "Schrott!"
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    So "bunt" wie Haera wollte ich das nicht sagen...
    Aber an "Schrott" habe ich auch gedacht.

    Sind das Baubilder von deinem Haus, Onella? Is alles jetzt schon verputzt?

    Gruß
    bto
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Wachhund
    Beiträge
    6
    Hallo bto,

    danke für Deine Kommentare. Zu Deinen Fragen:

    Bauschaum ist an den fraglichen Stellen nur im Oberflächenbereich sichtbar (??)
    Die Dübel sollen zusätzlichen Halt geben, die trauen wohl ihrer eigenen Konstruktion nicht, habe den Verdacht, daß die Dübel aber falsch angebracht sind, die sollten systematisch an den Rändern der Platten gesetzt werden und nicht nach dem Zufallsprinzip
    Das mit den kleinen Stücken ist nicht ganz klar muß ich noch mal prüfen (aber wie?), der Verleger ist aber offenbar ein Puzzle Liebhaber
    Zur Zulassung habe ich eine Kopie, es ist von *****
    Putz ist noch nicht entschieden

    Werde Dich auf dem laufenden halten, was sich so tut

    Grüße

    Onella
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Zirndorf
    Beruf
    Wachhund
    Beiträge
    6

    Onella

    Hallo bto,

    na ob das Schrott ist ist vielleicht Definitionssache, aber es ja nicht auszuschließen, ich bin nicht der Meinung, daß es kein Schrott ist, es ist schlicht und einfach untragbarer Megaschrott, ich kenne den Verleger gut.
    Das ist nicht mein Haus, habe selbst gebaut und so einige Problemchen mit dem WDVS gehabt, besser gesagt noch habe. Das WDVS ist schon komplett verputzt und ich wünsche mir ein Röntgengerät um die ganzen ungeklärten Dinge zu sehen, die unter dem WDVS lauern könnten.
    Die aktuellen Bilder sind von Freunden, denen hoffentlich einiges erspart bleiben wird.

    Gruß

    Onella
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Avatar von BTopferin
    Registriert seit
    06.2003
    Ort
    Other side of a pond
    Beruf
    business
    Benutzertitelzusatz
    Profi-Benutzerin?
    Beiträge
    953
    Hallo Onella

    Bist denn auch heimlich in der Rezelecke hier unterwegs?

    Ich bin keine WDVS-Expertin, habe aber lange mit eigene WDVS-Probleme kämpfen und rätseln müssen. Und ehrlich gesagt, die Plattenausführung bei mir sah eigentlich viel besser aus als bei dir/deine Freunden!

    Also, noch ein paar Laien-Gedanken / Bemerkungen:

    Was mir während mein "Kampf" ganz klar geworden ist, die Details sind sehr wichtig!!!

    Ich habe in Fensterbereiche massive Kondensat-Probleme sowie Rissbildung im Verputz. Und natürlich auch Abplatzungen --- wahrscheinlich wegen Wasser- bzw. Frostschaden.

    Bei mir:
    --> Mein WDVS hat keine Dübel, und soll auch keine brauchen, vorausgesetzt dass, die vorgeschriebene Verklebung auch richtig gemacht wird. War aber nicht und jetzt habe ich die never-ending, wachsende Probleme.

    --> Unterhalb von den Fensterbänke sind kleinere WDVS-Stücke bei mir. Diese Stücke waren aber gar nicht verklebt und "druckten sich" nach aussen. Das hat auch Probleme mit Verputz verursacht.

    --> Direkt unterhalb meine Alu-Fensterbänke ist Hohlraum. Dort soll aber auch gedämmt werden. Wie ist das bei Dir/deine Freunden?

    --> Besonders in Fensterbereiche gibt es offene Fugen im WDVS hier bei mir. Wenn es Fugen zwischen WDVS-Platten gibt, müssen die DURCHGEHEND geschäumt, sonst hat man dort Wärmebrücke-Gefahr. Es darf auch keine Veklebung zwischen die WDVS-Platten kommen. Wie gross sind die Fugen bei dir/deine Freunden? Hoffentlich nicht mehr als 5 mm ! (Natürlich lieber gar keine Fugen.)

    --> Die WDVS-Fugen im Fensterbereich (Ecken) sollten nicht so verlaufen wie bei Deine Freunden: Rissbildung-Gefahr. Die Ausführung bei mir war ähnlich. Die ausführende Firma hat auch Verputz bei mir gemacht. Die "Querbewehrung" in den Fenster- und Tür-Ecken wurde "vergessen" und die Firma hat auch weitere Verputz- und Bewehrungsfehler gemacht. Besonders "schön" sind die Kerbrisse. Manche Eckrisse sehen heute nicht schlimm aus, manche aber schon. Neben einen Fensterbank ist der Verputz "weich" und zerrissen. Verputz neben einige Durchdringungen auch weich und zerrissen. Ursache liegt wahrscheinlich an WDVS-Fuge sowie fehlende/mangelhafte Bewehrung im Verputz. Deswegen meine Verputz-Frage.

    --> Die Verklebung hier wurde mehr oder weniger in "Schlangen-Stil" gemacht. Die Verklebung ist viel weniger als 40% und anscheinend dann auch sehr weit von Platten-Ränder entfernt.
    An Fensterrahmen sind die "Anputzleisten" teilweise nicht mehr dicht. Sprich, weder winddicht noch schlagregensicher. Es würde mich nicht überraschen, wenn Ursache für die undichte Anputzleisten an fehlende (zu wenig) WDVS-Verklebung liegt. (Sprich: leichte, aber ausreichend grosse Platten-Verformungen an Fensterrahmen, weil dort nicht/kaum verklebt, und eifach zu viel für die Anputzleisten!) Das ist aber eine "Laien-Vermutung".

    --> WDVS im Sockelbereich deckt Erdgeschoß-Bodenplatte nicht ganz. Wieder Wärmebrücke. Na ja, Geld für Heizung aus dem Fenster (Boden? ) schmeißen. Wie sieht das aus bei Dir/deine Freunden?

    --> Fensteranschlüße sind sehr wenig von WDVS-Platten überdeckt. Wie sieht das aus bei Dir/deine Freunden?

    --> WDVS im Sockelbereich nicht abgedichtet bzw. nicht geschützt: Abplatzungen im Verputz.

    --> Noch zu erwähnen: So wie das WDVS hier bei mir ausgefürht worden ist, ist das System auch illegal, weil nicht Zulassungs-entsprechend ausgefürht. Also gar nicht zulässig... wie anscheinend auch bei deine Freunden.

    Es gibt hier noch weitere Probleme, glaub das soll jetzt reichen.

    Ich schliesse mich mit Haera an: Die Dübel-Ausführung bei deinen Freunden macht wenig bis kein Sinn....

    Und ich bin immer noch der dringende Meinung, Du/deine Freunden sollten so bald wie möglich einen SV holen. Meine Erfahrung ist, Du/deine Freunden werden nur Märchen und Ausrede von der ausführende Firma hören. Und je länger Du/die Freunde warten, desto schwieriger die Mängelbeseitigungen.

    Und es kann sein, dass die Probleme erst nach einige Jahre sichtbar an der Fassade werden. Die Abplatzungen bei mir waren ursprunglich relativ klein. Die Abplatzungen sowie Rissbildung sind mittlerweile grosser geworden und haben sich vermehrt.

    Wenigstens hast Du ein anderer WDVS-Hersteller als ich. Vielleicht bekommen Du/deinen Freunde sogar etwas Unterstützung von *****. In meinem Fall, auch der WDVS-Hersteller erzählt Märchen.

    Viel Glück !
    bto
    Geändert von BTopferin (22.06.2005 um 22:28 Uhr)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

Ähnliche Themen

  1. WDVS zulassungskonform?
    Von bauworsch im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 04:59
  2. WDVS auf bereits vorh. WDVS?
    Von KarinK im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 00:29
  3. Kosten WDVS hell gegen dunkel
    Von BerndV im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 14:41
  4. WDVS im Sockelbereich
    Von jimmi im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.09.2005, 12:27
  5. WDVS Algenbildung
    Von Lore im Forum Außenwände / Fassaden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.02.2004, 17:39